[app] Airfoil Speakers Touch

von Alex Olma | 17. April 2009 | 17:58 Uhr

Airfoil.jpg

Es liegt Musik in der Luft.

Nicht oft genug kann ich – auch hier – eine Empfehlung für Airfoil von Rogue Amoeba aussprechen. Die kleine Mac- und PC-Software schickt aus ungefähr jeder Applikation seinen Klänge durch die Luft. Per WiFi können dabei die Audio-Dateien eines YouTube-Videos aus Safari, Playlisten aus Spotify oder der Ton eines VLC-Files vom Rechner an AirPort Express-Stationen, den AppleTV oder andere Macs geschickt werden.

Das, was Apple nicht einmal per iTunes schafft, machen die audiophilen Sound-Entwickler jetzt dem Cupertino-Konzern vor. Mit der seit heute im App Store veröffentlichten Airfoil Speakers Touch-Applikation, können im heimischen WiFi nun auch iPhones angesteuert werden. Habt ihr das Programm am mobilen Gerät gestartet, taucht es in der Airfoil Lautsprecherliste auf und empfängt danach jeglichen am Rechner abgespielten Sound.

airfoil1.jpgairfoil2.jpg

Die Airfoil Desktop-Version darf für 10 Minuten ausprobiert werden, danach wird der Klang mit Störgeräuschen überlagert. Die Einzelplatz-Lizenz kostet $25.

-> http://rogueamoeba.com/airfoil/

Das, was jetzt iPhone-tauglich zusammengeschustert wurde, läuft in Version 1.0.0 noch sehr instabil was die grafische Performance angeht. Doch geht es um den Ton, macht das schlanke Programm alles richtig und streamt (auch bei ausgeschaltetem Bildschirm) reibungslos. Eine stabile WiFi-Verbindung vorausgesetzt.

airfoil-iTunes.jpg

-> App Store-Link

  • hurle

    toll – wenn man runterscrollt hat es den anschein, dass die regeler in der grafik ganz oben in diesem beitrag nach links wandern ^^

    • stefan

      hehe ja wirklich, auf das wär ich garnicht kommen :D

  • hurle

    toll – wenn man runterscrollt hat es den anschein, dass die regeler in der grafik ganz oben in diesem beitrag nach links wandern ^^

    • stefan

      hehe ja wirklich, auf das wär ich garnicht kommen :D

  • http://brian.iphone.com/ brian

    nicht schlecht

  • http://brian.iphone.com brian

    nicht schlecht

  • malte

    vom iphone zum airport express wäre interessant gewesen. aber so wohl eher ein absolutes nischenprodukt! kann man gar nicht oft genug betonen ;)!

  • malte

    vom iphone zum airport express wäre interessant gewesen. aber so wohl eher ein absolutes nischenprodukt! kann man gar nicht oft genug betonen ;)!

  • Tommy

    Audio synchronization when transmitting to an Apple TV has been improved slightly.

    Was bedeutet das?

  • Tommy

    Audio synchronization when transmitting to an Apple TV has been improved slightly.

    Was bedeutet das?

  • http://www.lolitanace.de/ Jo

    Das ganze gibts doch schon länger als App-Programm “Airphones”.
    Das nutze ich und bin ebenfalls hoch zufriede!

  • http://www.lolitanace.de Jo

    Das ganze gibts doch schon länger als App-Programm “Airphones”.
    Das nutze ich und bin ebenfalls hoch zufriede!

  • http://umtsvergleich.com/ Britta

    Na, wenigstens kann man für 10 Minuten das Ganze mal testen ;-)

  • http://umtsvergleich.com Britta

    Na, wenigstens kann man für 10 Minuten das Ganze mal testen ;-)

  • http://www.soulcore.de/ Chris

    @Jo: Die Qualität von AirPhones ist mehr als grauenhaft… AirFoil bietet eine Super Qualität, ein Programm welches alle Ziele synchronisiert und ausserdem kann es mehrere Zielen gleichzeitig ansteuern.

    AirPhones mutet die Quelle wenn das Ziel aktiv ist, was mich tierisch nervt.

  • http://www.soulcore.de Chris

    @Jo: Die Qualität von AirPhones ist mehr als grauenhaft… AirFoil bietet eine Super Qualität, ein Programm welches alle Ziele synchronisiert und ausserdem kann es mehrere Zielen gleichzeitig ansteuern.

    AirPhones mutet die Quelle wenn das Ziel aktiv ist, was mich tierisch nervt.

  • Pingback: Airfoil fernbedient. – iPhoneBlog.de

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!