von Alex Olma
20. Januar 2010 – 09:47 Uhr

Microsoft’s Bing als neue iPhone-Standardsuchmaschine?

bing.jpg

Die Businessweek berichtet am heutigen Morgen über Verhandlungen zwischen Apple und Microsoft betreffend eines Suchmaschinen-Abkommens für das iPhone. Dabei soll der ehemalige Bill Gates (twitter@billgates)-Konzern Interesse daran geäußert haben, die derzeitige Standardsuche von Google durch seine im Sommer gestartete Bing-Spürnase abzulösen.

Alle bislang verkauften iPod touches und iPhones durchsuchen mit Google über den mobilen Safari-Browser das Netz. Seit der ersten iPhone-Veröffentlichung im Jahr 2007 lässt sich diese Einstellung auch auf den Suchanbieter Yahoo! umstellen. Zahlen darüber, wieviele Nutzer tatsächlich ‘switchen’, liegen mir nicht vor. Es lässt sich jedoch vermuten, dass die Standardeinstellung für einen Großteil der Anwender ausreichend erscheint.

Die Businessweek bezieht ihre Informationen über den Stand der Verhandlungen aus zwei Quellen. Diese geben an, dass Microsoft einen größeren finanziellen Anteil an Werbeerlösen bereit ist in Richtung Cupertino abzudrücken. Für mobile Geräte konsumiert das iPhone derzeit den größten Batzen Reklame. Das sagt zumindest AdMob, der neue Werbelieferant von Google. Microsoft’s Suchmaschine Bing sicherte sich bis August 2009 angeblich einen (US-)Marktanteil von zirka 10-Prozent.

Mit dem Einstieg von Google in den Telefon-Hardwareverkauf Anfang Januar 2010, könnte Apple ein durchaus nachvollziehbares Interesse verfolgen, das Android-Engagement über ihre Werbeerlöse nicht weiter mit zu finanzieren. Der Artikel spekuliert ferner über eine Bing-Integration in den Desktop Safari-Browser sowie einer Apple eigenen Suchmaschinen-Schöpfung.

Randnotiz: Microsoft veröffentlichte Mitte Dezember 2009 eine native Bing-Anwendung im App Store. Weniger als sieben Tage später verabschiedete sich das Programm (ohne offizielle Nennung von Gründen) wieder aus dem deutschen Store und ist derzeit nur im US-Katalog (Link) gelistet.

  • Pingback: Tweets die Microsoft’s Bing als neue iPhone-Standardsuchmaschine? erwähnt -- Topsy.com

  • http://www.davidhellmann.com/ David

    Halte ich für keine gute Idee. Also ich brauch den BING scheiß nicht auf dem iPhone. N O T

  • http://212.112.231.198/ phil

    i quit!

  • http://twitter.com/aphilt Alexander Tschirk

    Find‘ ich nicht mal schlecht. Yahoo findet irgendwie nix, Google wird auch nicht besser, Bing bringt auch ordentliche Ergebnisse und Konkurrenz tut allen gut.
    Mir ist Bing als Startseite & Suchmaschine inzwischen sogar fast schon lieber als Google. Die Bilder auf der Startseite sind gut gewählt, die Infos dazu interessant, die Websuche ähnlich gut/schlecht wie Google (je nachdem, ob man richtig sucht), die Bildersuche finde ich persönlich bei Bing besser. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich nicht die österreichische Variante, sondern Bing.com verwende – also auf US amerikanisch eingestellt.

    Langer Rede kurzer Sinn: ich würd‘ mich freuen.

  • Sebbi

    btw: Layar ist auch nicht mehr im deutschen Store zu finden. Weiß man darüber was? Hatte es gelöscht weil es dauernd abgestürzt ist und wollte es wieder laden … ging aber nicht :/

  • http://twitter.com/gegy gegy

    Na Apple……ich bin dann mal weg!

  • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

    Nee, dazu habe ich auch keine weiteren Infos. Aber die Presseanfrage läuft. Mal sehen ob etwas Interessantes dabei herausspringt.

  • elmos04

    Früher war es IBM. Dann Microsoft. Und jetzt ist es halt Google. Wenn man ein neues Feindbild hat kann man sich mit den Alten Rivalen auch verbünden. Geht doch sowieso nur bis Apple seine eigene Suchmaschine fertig hat. Wofür werden den sonst so viele Server von denen gekauft. Google ist auch eine schönes Feindbild. Im Kampf mit Microsoft wollten sie immer besser sein ,in den Bereichen Soft und Hardware. Wenn sie sich jetzt mal mit eine Webdienst anlegen habe ich die Hoffnung das sie das auch noch bald mal hin bekommen. Weil das können sie nicht. Siehe MobileMe.

  • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

    Sehe ich genauso. Man sollte sich auf seine Kompetenzen beschränken und den Rest einkaufen. Eine Suchmaschine wäre ein Fass ohne Boden. Auch MobileMe gilt es auszulagern und erheblich aufzuwerten oder kostenfrei zu machen.

iPhoneBlog–Social

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften