[iPhone/iPad] ShutterSnitch (+ Video)

von Alex Olma | 28. Juni 2010 | 09:24 Uhr

Wer bereits kabellos mit einer Eye-Fi-Karte seine Fotos von der digitalen Knipse auf den Rechner oder ins Internet überträgt, darf getrost den nächsten Textabschnitt überspringen. Oder einfach noch einmal mitlesen, da die Vorteile eigentlich nie oft genug genannt werden können.

Ich nutze die SD-Speicherkarten mit WLan-Chip bereits seit einigen Jahren, um Fotos direkt von der Kamera auf den Rechner zu übertragen. Das spart die Mitnahme und die Verwendung von lästigen Kabeln oder Lesegeräten. Die neusten Modelle versehen die Fotos zusätzlich mit Positions-Daten (WPS) und sortieren sich damit auf Land- und Stadtkarten ein. In den letzten Jahren sind über mehrere Hard- und Software-Generation die Upload-Unterstützung von verschiedensten Foto-Dienstleistern sowie RAW-, Adhoc- und Video-Übertragungen hinzugekommen.

Selbst wer nur wenige Fotos schießt, gewöhnt sich schnell in den Komfort einer drahtlosen Foto-Übertragung. Wenn ich nach einem Urlaub nach Hause komme, lege ich meine Kamera lediglich auf den Schreibtisch und schalte sie ein. Je nach Umfang und Übertragungsgeschwindigkeit, finden sich wenige Minuten später alle meine Aufnahmen am Computer, in iPhoto und auf Flickr wieder.

Egal ob Pro X2 (Affiliate-Link), Explore X2 (Affiliate-Link), Geo X2 (Affiliate-Link) oder Connect X2 (Affiliate-Link): Unbedingt anschauen!

eye-fi-1.jpg

ShutterSnitch versteht sich als Software-Ergänzung für diejenigen, die ihre Aufnahmen von einem (Familien-)Shooting sofort an einem großen Bildschirm kontrollieren wollen. Die ‘Universal-App’ für iPad und iPhone überträgt die Bilder innerhalb eines lokalen Netzwerkes. Beide Geräte müssen für die FTP-Übertragung (Bonjour-Support) im gleichen WiFi hängen – ein mobiler Hotspot bietet sich für den Einsatz Unterwegs an.

export.jpg

Die Export-Möglichkeiten sind nicht mannigfaltig. Ein Email-Versand, das Auslagern in der iOS-Fotobibliothek und eine direkte FTP-Übertragung halten jedoch genügend Möglichkeiten vor, an die Fotos zu gelangen.

DirektShutter

Eye-Fi-Besitzer greifen direkt im App Store zu; alle Anderen kaufen zuvor eine WiFi-Speicherkarte…

ShutterSnitch.jpg

-> App Store-Link

* Alle selbstproduzierten Videos gibt es neben der oben eingebundenen HD-Version auch ‘iPhone-kompatibel’ in unserem Podcast-Feed, den ihr beispielsweise über iTunes oder einem anderen Multimedia-Verwaltungsprogramm eurer Wahl abonnieren könnt.
  • Conrad

    Wow, nicht schlecht, darauf habe ich gewartet, ein bisschen schneller könnte es schon gehen, aber wenn man die “Umstände” beachtet die das Bild gehen muss ist das ok (-:

  • Ar

    Wie schaft ihr es nur mit einer 8GB Karte soweit?
    Wenn wir shooten sind schnell zwei 32GB Karten voll!

  • Sven

    Kann jemand eine SD Karte mit GPS Empfänger empfehlen? bzw. gibt es die Kombination?

  • Hubertus

    Wie schaffen es andere nur mit einem Corsa durch die Stadt zu fahren? Ich brauch mindestens meinen 7er BMW. Ohne den 4,3 Liter Motor und die 15 Liter saugende Klima gehe ich ja ein. Und da jeder Mensch exakt gleich ist müssen das die anderen doch auch haben. Wieso bloß haben die das nicht?

  • Stefan

    Ich lasse die Fotos einfach direkt auf dem Mac in den Dropbox-Ordner legen (mit Datum im Pfadnamen). Da sind sie dann superschnell auch auf iPhone/iPad, speziell im LAN… und es kostet nix extra.

  • Sebastian

    Wie sieht es denn mit mehreren Fotos aus, die beispielsweise an einem Tag (30 – 40 Bilder) gemacht wurden und man aber nicht immer eine Internetverbindung hat? Also Massenupload sozusagen xD

  • Ar

    ja? also ich brauch mindestesns 8.2l bigblock! da gehen 60l durch

  • http://sebbo.net/ sebbo

    Mal zwei Fragen zu diesen Dingern:
    Brauch ich bei dem oben gezeigten Modell eine Internetverbindung, weil die Bilder erst zu eye.fi geladen werden oder brauche ich nur ein WLAN? Finde auf der Website bei denen nicht wirklich Infos dazu.
    Zweitens: Funktionieren die Eye-Fi-Karten auch mit Adapter vorne dran? Meine Kamera nimmt blöderweise nur CF-Karten an :(
    Wäre cool, wenn da jemand seine Erfahrungen teilen könnte :)

  • iPad Tarife vergleichen

    Interessant wäre, ob nur JPG oder auch RAW Dateien übertragen und dann auch auf dem iPad angezeigt werden können.

    LG Jens

  • torstend

    Leider geht das nicht. Es gibt zwar hin und wieder Erfolgsmeldungen, aber es hängt wohl sehr stark von der Kombination Karte / Adpater / Kammera ab.
    Ich hab es für mich aufgegeben, der Leidensfaktor war einfach zu hoch

  • http://twitter.com/Nico79 Nico

    Mmmmh, eine CF-Variante gibt es leider nicht, oder?

  • http://sebbo.net/ sebbo

    Nein, habe ich leider auch nicht gefunden.
    Es gibt aber so CF zu SD Adapter (z.B. http://cgi.ebay.de/Delock-CF-Typ-II-Adapter-SD-…). Die Fräge wäre halt, ob das ganze funktioniert.

  • http://twitter.com/Nico79 Nico

    Mmmh, bei Adaptern bin ich immer ein bisschen vorsichtig… aber einen Versuch wäre es ja wert… ;)

  • http://twitter.com/DerDwarf Marc

    Sehe ich das richtig, dass man damit unterwegs sein iPaD als Storage für die Kamerabilder nehmen kann und es sich zusätzlich an einen TV verbinden lässt?

    Das würd ja heißen, dass man auf das Camera connection Kit verzichten könnte wenn man ne Eye-Fi Card besitzt..

  • eM Jay

    Bisserl spät: Ich habe die Home mit nem CFMulti Adapter hier seit geraumer Zeit in einer EOS400D problemlos im Einsatz.
    Seit ein paar Tagen nun auch mit ShutterSnitch. Und ich bin begeistert.
    Vorneweg: Man braucht nachwievor nen WLan-Router dazwischen, also zumindest mit meiner alten Home Karte gehen Ad-hoc Verbindungen nicht. Aber das macht bei mir nix, da ich ein Huawei E5 im Einsatz habe.

    Shuttersnitch reagiert um Welten schneller, als die original Software auf dem Mac, die doch recht träge ist.

    Und ja, die Software + ne EyeFi Card ersetzt das KameraKit!

  • andreas

    kann mir das mal bitte jemand für dummies erklären. reichen jetzt ipad, das shuttersnitch app und die kamera mit wlan sender (bei canon wft-e2 oder eye-fi karte)? oder benötige ich noch einen PC/Laptop? wenn ich noch einen laptop für ne wlan brauche kann ich doch auch gleich auf den laptop shooten.

    Dank vorab …

  • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

    Nein, Laptop ist nicht notwendig. Aber ein gemeinsames WiFi-Netz.

  • sebbo

    Danke!

  • sebbo

    Okay, danke.

  • andreas

    also … ich hab es endlich hinbekommen. Canon WFT-E2 und iPad/SchutterSnitch kommunizieren direkt miteinander. Keine WLAN und kein Router notwendig. So wie ich es mir immer vorgestellt habe. GAIELLLL!

    • Benny

      hallo,
      kannst du mie da unterstützung geben. habe die gleichen komponenten. wie hast du das denn genau gemacht?
      Menüs, und so weiter.
      wäre echt super wenn du mir das erläutern könntest. bin da leider nicht so fit.
      besten dank.
      Benny

  • Helbig

    Hallo,
    wie verbinde ich die beiden miteinander?
    Gruß, Frank

  • Pingback: [24-Tage-im-Dezember] Canon S95 + EyeFi – 22/24 – iPhoneBlog.de

  • Pingback: Eye-Fi: Speicherkarten-Update kündigt direkte Foto-Übertragung an – iPhoneBlog.de

  • Pingback: [update] Eye-Fi plant Update für direkte Foto-Übertragung zum iPhone – iPhoneBlog.de

  • Joschi

    Könnte mir jemand sagen, ob auch das “offizielle” App von Eye-Fi gut ist? Oder landet man doch am Ende bei SchutterSnitch?

    Link zum Eye-Fi App
    http://itunes.apple.com/de/app/eye-fi/id306011124?mt=8

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Kommt so ein bisschen drauf an, was für eine SD-Karte du hast.

      • Joschi

        Ich habe eine Eye-Fi Geo X2 Karte.

      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

        Dann würde ich erstmal mit der offiziellen App arbeiten. Aber so richtig rund läuft das für mich noch nicht.

      • Joschi

        Genau, dass es nicht läuft weiß ich auch schon. Also ich hoffe einfach, dass Eye-Fi noch ein paar gute Firmware Updates und App Updates bringt. Ich bin mal gespannt. Bekomme meine Karte am Freitag und am Wochenende hat sie ihren ersten Einsatz.

  • Pingback: Eye-Fi. Ein Status-Update. – iPhoneBlog.de

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!