von Alex Olma
20. Oktober 2010 – 23:04 Uhr

Reuters-Bericht: EA kauft App-Store-Publisher Chillingo

ea-chillingo.jpg

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet von einer $20 Millionen US-Dollar-Akquisition, mit der sich Electronic Arts, aktuell weltgrößter Spielepublisher, das Software-Unternehmen Chillingo einverleibt.

By acquiring Chillingo, EA Mobile is increasing its market leadership on the Apple platform as well as reaffirming its position as the world’s leading wireless entertainment publisher,” EA spokeswoman Holly Rockwood said in a statement

via Reuters

Das Software-Verlagshaus zeigte sich vornehmlich in jüngerer Vergangenheit für App-Store-Hits wie Helsing’s Fire (0.79 €; App Store-Link), Guerrilla Bob (2.39 €; App Store-Link), Knight’s Rush, MiniGore oder Radio Flare Redux verantwortlich. Auch das unangefochtene iOS-Highlight Angry Birds (0.79 €; App Store-Link) vertreibt die in Großbritannien ansässige Firma.

Nachdem der Reuters-Bericht impliziert, dass sich EA durch den Kauf auch die zweifellos populäre Franchise der fliegenden Vögel seines finnischen Entwickler-Studios einkassierte, dementiert Rovio-Mobile über Twitter.

Angry Birds.jpg

Gegenüber TechCrunch sagte Rovio-Häuptling Peter Besterbatka: “We’re remaining an independent company and are continuing full speed ahead. This sale has no impact on us, as Chillingo is just a publisher of the iPhone and iPad games, and that’s it.”

via TechCrunch

Chillingo betätigt sich außerdem am Software-Vertrieb für Windows Mobile, RIM sowie der Sony PSP oder den Nintendo-Plattformen DSiWare und WiiWare. Des Weiteren betreiben sie den Game-Center-Konkurrenten ‘Crystal’ als soziales Netzwerk zum Austausch von Highscore-Listen und Leaderboards für iOS-Titel.

Erst in der vergangenen Woche kassierte die japanische Firma DeNA den App-Store-Spieleproduzenten ‘ngmoco‘ ein, der ebenfalls sein eigenes Spielenetzwerk namens ‘Plus+’ in die Übernahme mitbrachte.

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften