Apple lässt offizielle Google-Voice-App passieren

von Alex Olma | 16. November 2010 | 21:11 Uhr

iPhoneBlog.de_Voice1.jpgiPhoneBlog.de_Voice2.jpgiPhoneBlog.de_Voice3.jpg

Auch der längste Review-Prozess nimmt irgendwann sein Ende: Apple erteilt am heutigen Abend der offiziellen Google-Voice-Anwendung (kostenlos; US-Link) die App-Store-Zugangsberechtigung.

Damit enden vorerst alle Diskussionen, die seit Mitte 2009 von einer Mitbewerber-Blockade bis zu offiziellen Untersuchungen der US-Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte, kurz FCC, reichten.

Die im September überarbeiteten Entwickler-Richtlinien ebneten bereits Mitstreitern wie ‘GV Mobile‘ den Weg in das native Einkaufsparadies. Zuvor bot der Suchmaschinen-Dienstleister Anfang diesen Jahres eine HTML5-Web-Anwendung an.

Für uns Europäer nimmt das Thema um den kostenlosen Telefon-Service trotzdem nicht an Spannung zu, da ‘Google Voice’ derzeit ausschließlich in Nordamerika zu verwenden ist. Um eine Bestandsaufnahme habe ich mich an dieser Stelle im Januar 2010 bemüht.

via googlevoiceblog.blogspot.com

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!