iOS 5 konfiguriert AirPort-Netzwerke

von Alex Olma | 8. Oktober 2011 | 16:57 Uhr

IPhoneBlog de AirPort

Mit iPhone, iPad oder iPod touch lassen sich unter iOS 5 erstmals AirPort Express*, AirPort Extreme* und Time Capsule* konfigurieren. Befindet sich eine solche WiFi-Basisstation im Auslieferungszustand in der Nähe, wird dessen Konfiguration auf dem mobilen Gerät angeboten.

Die finale GM-Version für Entwickler enthält außerdem einen Dialog, der auf ein separates AirPort-Dienstprogramm hinweist. Dessen App-Store-Link enthält aktuell allerdings noch keine Zieladresse.

Die ‘PC Free‘-Initiative, die Apple mit iOS 5 weitreichend in Angriff nimmt, scheint zu großen Teilen dessen Käuferschicht geschuldet, die ein iPhone oder iPad als einzigen Computer im Haushalt betreiben. Das ist bemerkenswert, weil mir kein anderer Anbieter von Consumer-Produkten bekannt ist, der ‘Out of the box’ ein solches Angebot bereitstellt.

Diese Funktion scheint vielleicht nur ein Detail der Post-PC-Ära – zumindest eine Ersteinrichtung fällt jedoch in jedem Haushalt an. Wie viel Arbeitsleistung wohl eingespart wird, wenn die eigenen Eltern plötzlich selbst ihr Heimnetzwerk einrichten?

* Affiliate-Link

  • http://twitter.com/choise choise

    wo genau ist das in den settings zu in der GM zu finden?
    kann meine AP-Extreme nirgends finden

  • Dirk

    Offtopic: Du hast eine Time Capsule!? Da mein Router wohl gerade den Geist aufgibt und alle paar Minuten das Wifi-Netz kurz verschwindet, beabsichtige ich an mein Modem eine Airport Express, Airport Extreme oder eine Time Capsule zu hängen. Preislich klaffen große Lücken zwischen den Geräten und bei der Time Capsule ist mir auch klar, warum die so teuer ist, aber der wirkliche Unterschied zwischen Airport Express und Extreme ist mir nicht so ganz klar. Ich habe keinen Drucker und die Ladegeschwindigkeit von Apple TV ohne Dualband ist für mich okay. Sollte ich dann zur Express greifen? Kannst Du vielleicht mal einen Artikel zu den Geräten schreiben? Wäre super!

  • http://twitter.com/moboHamm Stefan Müller

    Ich verstehe gar nicht, warum das jetzt heute als neues Feature verkauft wird. Wurde doch “damals” auf der Keynote, auf der iOS 5 vorgestellt wurde auch schon gesagt. Für mich ist das jedenfalls keine neue Information…

  • http://twitter.com/DerOwie DerOwie

    Na ja, die Muttern-Realität ist ja schon eher eine FritzBox oder eine beschnittene/gebrandete Sonstwas-Box des gemeinen DSL-Anbieters. Und die lassen sich seit Jahren halbwegs schmerzfrei über eine HTML-Oberfläche konfigurieren. Klappt auch und ist durchaus PC-Free.

  • Pingback: Apples AirPort Dienstprogramm für iOS – iPhoneBlog.de

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!