von Alex Olma
10. Oktober 2011 – 13:46 Uhr

Verbs 2.2: Chat-Client bekommt iPad-Upgrade

IPhoneBlog de Verbs

Verbs (0.79 €; universal; App Store-Link) – hier bereits empfohlen – ist derzeit preisgesenkt und versteckt im heute veröffentlichten Update eine iPad-Anpassung.

Die Pro-Version (als erneuerbarer In-App-Kauf) schlägt mit zusätzlichen 3.99 Euro zu Buche und schaltet ‘Push-Nachrichten’ frei. Außerdem bleiben eure Google Talk-, AIM-, MobileMe- und Facebook-Accounts im Hintergrund bis zu sieben Tagen online.

Wer sich ins Thema ‘iOS Multitasking‘, seit iOS 4, aktuell noch einmal einlesen möchte, findet unter diesem Link eine verständliche Erklärung.

iOS multitasking is designed to work without thinking about it. There are 7 developer APIs to enable multitasking features in iOS.

  • Florian

    Verbs steht schon länger auf meiner To-Kauf liste. Mir fehlt aber noch die Unterstützung für diverse andere Protokolle. (ICQ, MSN, AIM, …)

  • Anonymous

    Also 0.79€ für eine App, die keinen Push kann, find’ ich etwas zu teuer – erst recht der InApp Kauf für 3.99€.
    Sieht zwar schick aus, aber Preis-Leistungsverhältnis stimmt mal gar nicht.
    imo kommt umsonst daher, ist kostenfrei und kann selbstverständlich auch Push.

    • Max

      Dir ist klar, dass du gerade eine 79ct-App »zu teuer« genannt hast? Geh dich schämen. imo sieht schrecklich aus und Apps, die nix kosten, sind mir suspekt—wie finanziert sich imo denn? Diese Geheule über eine 79ct-App mit 4€-Upgrade, was dann immer noch wesentlich günstiger als Beejive ist, geht mir so dermaßen auf den Keks, weil es unreflektierter Unsinn ist.

      • Anonymous

        Und Dir ist klar, dass ab Mittwoch der ganze Messenger-Kram vin iMessage abgelöst wird und es daher echt fast schon frech ist, 2 Tage davor so ein Angebot zu starten?

        und Imo.im ist ein Start-up Unternehmen, das von insgesamt 10 Ex-Google Leuten gegründet und finanziert wurde.

      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

        Ich kann verstehen, wenn man auch mit Gratis-Apps leben kann (die schlechter beziehungsweise ‘anders’ aussehen). 

        Aber der Vergleich zwischen einem Chat-Programm mit plattformübergreifenden Diensten und iMessage halte ich für gewagt.   

      • Anonymous

        ok – der Vergleich hinkt.

        Trotzdem könnte so manch Teilnehmer doch seinen Montagsfrust nicht in Kommentaren wie “Du hast wirklich keine Ahnung.” ablassen. 
        Tech Blogs scheinen inzwischen für eine Reihe von Menschen die einzige Möglichkeit zu sein, ihr Selbstwertgefühl durch das Rügen und Heruntermachen anderer Kommentatoren aufzubauen.

      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

        Agree. Persönliche Beleidigungen fliegen daher auch hier raus.

      • Max

        Oh, ich habe keinerlei Montagsfrust, das war lediglich meine ehrliche Meinung. Und ansonsten kommentiere ich in Blogs eher selten, aber ich mache hier gerne eine Ausnahme.

      • Max

        Dieses Angebot besteht seit Wochen. Die angekündigte iPad-Fassung kam heute. Was ist »fast schon frech« daran, Preise zu senken und eine Universal-Version zu verschenken? Und iMessage kann iMessage, kein Facebook, kein GTalk, kein AIM—das ist kein Multi-Protocol-Messenger. Du hast wirklich keine Ahnung.

  • Gast

    Kann Verbs auch ICQ? (sollte ja halbwegs AIM-Kompatibel sein)

    • http://twitter.com/SebSemmi Sebastian Semmler

      nein, nur die im Screenshot abgebildeten Dienst. Ich dachte auch, ICQ wäre gar nicht mehr so richitg AIM Kompatibel, seit es nach Russland verkauft wurde. Habe es aber auch schon lange nicht mehr laufen, weil es dort einfach zu massiv Spam gibt

  • http://twitter.com/SebSemmi Sebastian Semmler

    Beejive kann einfach immer noch mehr. Und gerade bei mehren Geräten sind Jabber Prioritäten unerlässlich

  • http://twitter.com/Anadox Nils K.

    Mir fehlt auch eine MSN und ICQ intgeration – ich benutze die Dienste zwar nur noch selten, aber trotzdem will ich meine alten Kontakte nicht entsorgen ;)

  • Pingback: 19 Jahre waren genug: Die Bezahl-SMS schreibt sich ab. – iPhoneBlog.de

iPhoneBlog–Social

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften