von Alex Olma
24. Januar 2012 – 15:18 Uhr

[iOS-App] Writing Kit

Das iPad vermisst, genau wie jedes andere bislang verfügbare Tablet, eine ‘Split-Screen’-Ansicht zur gleichzeitigen Betrachtung von zwei Apps, wie sie Windows 8 für Herbst verspricht. Seinen Twitter-Zeitstrahl neben ein YouTube-Video zu ziehen oder im Google-Fenster etwas für seinen Posteingang nachzuschlagen klingt sehr reizvoll. Ob sich Apple den Herausforderungen für eine solche UI (bereits) mit der nächsten iOS-Inkarnation und einem höher aufgelösten iPad-Screen annimmt, bleibt abzuwarten.

IPhoneBlog de Writing Kit

Multitouch-Gesten helfen zwar beim schnellen App-Wechsel, verändern den iPad-Umgang jedoch nicht fundamental. Insbesondere beim Verfassen von Artikeln fällt mir das ‘Full-Screen’-Wechselspiel negativ auf. Writing Kit (3.99 €; universal; App Store-Link) schafft hier partiell Abhilfe weil es einen integrierten Browser sowie ein ‘Research’-Tool, das Wikipedia oder DuckDuckGo durchsucht, mitbringt. Links, Zitate und Text lässt sich kinderleicht vom Web in den Textbereich übernehmen. Der Browser formatiert auf Wunsch ‘Instapaper‘-(lese-)freundlich und bringt eine Möglichkeit für Listen von Webverweisen mit. Die temporäre Tabelle enthält alle Links, mit denen aktuell für ein Dokument gearbeitet wird und exportiert diese anschließend (optional) als Referenz-Katalog.

Schreibt man seine Texte in Markdown lässt sich ein Preview des Layouts aufrufen. Bilder können aus der Fotobibliothek auf CloudApp geladen werden; ein Dropbox-Datei-Sync ist selbstverständlich. Es existieren zusätzlich Export-Funktionen um seine Texte an andere iOS-Programme zu übergeben, an Evernote zu schicken oder das fertige HTML mit Pastebot auf den Mac durchzureichen. In meinem Fall wandern Blogposts auf diese Art zu MarsEdit (31.99 €; MAS-Link).

Für eine ausführliche 25-Minuten-Übersicht bezahlte Writing-Kit-Entwickler Anh Quang Do den ScreenCastsOnline-Autor Don McAllister.

  • Oliver

    Und was ist das für ein schikes keyboard?

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Irgendwie wusste ich, das diese Frage kommt :)

      http://www.iphoneblog.de/2011/12/19/24-tage-im-dezember-zaggfolio-1924/

      • Oliver

        Danke alex. Bin übrigens mit dem ausfaltbaren logitech auch ganz zufrieden, hat vor allem die qwertzu tastatur.

      • http://www.blubser.de Lukas

        Ich hätte sowas ja gerne als Case für iPad + AppleKeyboard :)

  • http://twitter.com/faebbu fbb

    Ist das auf dem Bild ein iPad?
    Wenn ja,wie heisst diese Docking Station =?

  • http://twitter.com/faebbu fbb

    ja genau :)
    danke alex

  • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

    Ooooh Schneeeeeee!

    :-D

    Toller Eintrag, viele schöne Links, tolle Hardware tolles Foto (mit Schnee!), eigentlich rundum gelungen. 

    Die Arbeitsprozesse am iPad sind mir aber ehrlich gesagt zu langsam. Oftmals fühle ich mich bei meinen Gedankengängen aufgehalten weil ich auf etwas warten muss. Auch wenn man Links einfach kopieren kann ist für mich z.B. ein wichtiger Knackpunkt, dass man das ZIEL eines Links auf dem iPad nicht überprüfen kann per Mouseover. Umwege sind Anklicken oder langes drücken, kopieren, und einfügen, um zu sehen, wo die Reise hingeht. Ich weiß es klingt komisch aber das ist der Haken der mich bisher davon abhält, auf dem iPad Artikel zu schreiben – rechte Maustaste-Aktionen dauern sehr lang und ich bin dafür zu ungeduldig.

    Trotzdem hab ich Artikel hier ge-instapapert und abgespeichert für den Fall dass ich mal auf Reisen gehe und unterwegs Artikel schreiben muss darf. Vor 9 Jahren hatte ich dafür ein 5000 Euro Subnotebook von Samsung, heute bekommt man das für knapp 800 Euro von Apple. Das Richtige Zubehör und die passenden Apps findet man hier :-)

  • Anonymous

    Als einfache Alternative ist http://scriptogr.am/ sehr interessant.

  • Bjoern

    Danke für den Beitrag!
    Klingt nach einem guten Ansatz. 
    Wird’s ein Video geben?
    Wie heißt das Keyboard?

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Siehe Kommentare weiter unten…

  • Pingback: Apples ‘Mini’ – iPhoneBlog.de

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften