von Alex Olma
28. März 2012 – 05:23 Uhr

Homescreens – März 2012 (iPhone + iPad)

Mein ‘Homescreen’-Experiment zahlt sich mittlerweile aus: Der Blick zurück ins Jahr 2011 (Oktober/März) und 2010 (Dezember/August/Januar) fördert lustige Eigenheiten zu Tage, der ich mir selbst nicht bewusst war. Ich fülle beispielsweise nie komplett alle verfügbaren Bildschirmplätze mit Apps oder verrücke ‘Mail’ und ‘Safari’ von ihren angestammten Positionen. Das iPad annektierte still und heimlich die Programm-Kategorie Spiele und die Anzahl aller installierten Anwendungen* nimmt trotz größerem Gerätespeicher bei mir ab**.

Seit der letzten Zeitmarke sind bereits sechs Monate vergangen. Hier die neue Übersicht***.

iPhone

IPhoneBlog de Homescreen a iPhoneIPhoneBlog de Homescreen b iPhone

Seite 1

  • Sparrow (2.39 €) – definitiv noch in der Probezeit.
  • Omnifocus (15.99 €), 1Password (11.99 €), iOutBank Pro (6.99 €), Instacast (1.59 €) und Tweetbot (2.39 €) – allesamt gesetzte Stammspieler.
  • Instagram (kostenlos) – startete als pures Experiment und knipste sich unbemerkt in mein Herz.
  • PhotoSync (1.59 €) ist dem Blog-Beruf geschuldet; die Sonos-App (kostenlos) liefert die musikalische Arbeitsuntermalung.
  • Byword (2.39 €) – ist bislang ‘lediglich’ neu. Ob der hübsche Text-Editor (an dieser Position) bleibt, entscheiden unter anderem die zahlreichen Konkurrenten.

Seite 2

  • Prowl (2.39 €) – pusht bis die Leitung glüht, egal welches ‘Pager-Patent’ Motorola vor Gericht präsentiert.
  • Prompt (5.99 €) – ist der wesentlich hübschere iSSH-Client.
  • Greplin (kostenlos) – steht auf der Abschussliste. Die Stichwortsuche über diverse Mail-Accounts nach einer dringend benötigten Flugnummer, ist dann aber doch immer wieder eine große Hilfe.
  • Handoff (1.59 €) – möchte ich zur pfeilschnellen Übertragung von Weblinks ans iPhone nicht missen.
  • SpotON (kostenlos) – wenn man nicht weiß, was das Spotify-Radio als nächstes spielen soll.
  • Path (kostenlos) – konnte ich im Gegensatz zu allen anderen Netzwerken dem engsten Familienkreis schmackhaft machen und fungiert seitdem als kurzweiliger Fototausch-Dienst.

Folgende Apps verstecken sich außerdem in den iPhone-Ordnern:

Ebay (kostenlos); iCab Mobile (1.59 €); Tumblr (kostenlos); Analytics Pro (4.99 €); Delivery Status touch (3.99 €); Dropbox (kostenlos); Skype (kostenlos); tvQ (0.79 €); Simplenote (kostenlos); PayPal (kostenlos); Verbs IM (0.79 €); Duden – Das Synonymwörterbuch (19.99 €); DAB bank mobile (kostenlos); FaceBook (kostenlos); Articles (2.39 €); WolframAlpha (2.39 €); Halftone (0.79 €); Diptic (0.79 €); PhotoForge 2 (2.39 €); Pano (1.59 €); Evernote (kostenlos); Delibar (2.39 €); CrashPlan (kostenlos); AirPort Dienstprogramm (kostenlos); Pastebot (2.99 €); Duden – Die deutsche Rechtschreibung (19.99 €); Kicktipp (kostenlos); iBooks (kostenlos); VooMote Zapper (kostenlos); Bits und so (0.79 €); Spotify (kostenlos); Google+ (kostenlos); TextExpander (3.99 €); This American Life (2.39 €); Finnish English (2.99 €); Screens VNC (15.99 €); Spool (kostenlos) und Reitit (2.39 €).

iPad

IPhoneBlog de Homescreen a iPad

Seite 1

  • Instapaper (3.99 €) – vom iPhone verbannt, am iPad eine der am häufigsten verwendeten Apps.
  • iBooks (kostenlos) – stößt GoodReader als PDF-Lesemaschine vom Tablet.
  • iPhoto (3.99 €) – reizt trotz konfuser UI am großen Bildschirm.
  • iTunes Movie Trailers (US-Link) – bietet Apple zum allgemeinen Unverständnis nur im US-App-Store an.
  • Air Video (2.39 €) – streamt seit Jahr und Tag. Durch ein schnelleres WiFi-Netz im eigenen Heim konnte ich die Bitrate bis zum Anschlag aufdrehen.

IPhoneBlog de Homescreen b iPad

Seite 2

  • Spool (kostenlos) – ist weiterhin mein ‘Instapaper für Videos'; auch wenn’s YouTube nicht (mehr) mag.
  • Noteshelf (4.99 €) – sieht auch ohne Retina-Update auf dem neuen iPad sehr angenehm aus.
  • TextExpander (3.99 €) – widmete ich mich erst kürzlich in aller Ausführlichkeit.

Installiert aber ohne explizite Erwähnung:

1Password (11.99 €); OmniFocus for iPad (31.99 €); Reeder for iPad (3.99 €); Screens VNC (15.99 €); Facebook (kostenlos); WordPress (kostenlos); Byword (2.39 €); Comic Zeal Comic Reader (3.99 €); Tweetbot (2.39 €); Sonos Controller für iPad (kostenlos); Evernote (kostenlos); Dropbox (kostenlos); iMovie (3.99 €); Skype für das iPad (kostenlos); Numbers (7.99 €); Convex (1.59 €); Prowl (2.39 €); Prompt (5.99 €); PDFpen (7.99 €); Cut the Rope Experiments HD (1.59 €); Groove Coaster (2.39 €); Mage Gauntlet (2.39 €); Aquaria (3.99 €); Infinity Blade 2 (5.49 €); Touchgrind BMX (3.99 €); Angry Birds Space HD (2.39 €); Kindle (kostenlos); Articles für das iPad (3.99 €); Longform (3.99 €); Pastebot (2.99 €); WolframAlpha (2.39 €); Color Splash (1.59 €); PhotoSync (1.59 €); Twit (0.79 €); 60 Minutes (US-Link); IMDB (kostenlos); Handoff (1.59 €); iCab Mobile (1.59 €); Simplenote (kostenlos); SketchBook Pro (3.99 €); Print to PDF (nicht mehr verfügbar); PDF Expert (7.99 €); Silverfish MAX (1.59 €); iMame (nicht mehr verfügbar); Super Crate Box (1.59 €); Muffin Knight (0.79 €); League of Evil 2 (1.59 €); Velocispider (1.59 €); Temple Run (kostenlos); Don’t Run with a Plasma Sword (0.79 €); Ice Rage (0.79 €) und Paper Monsters (0.79 €).

* In aktueller Ausführung kostet mein derzeit installierter Software-Bestand 151,68 Euro auf dem iPhone und 186,26 Euro auf dem iPad.

** Auf beiden Geräten pflege ich jeweils zwei ‘Review’-Ordner, dessen Software ich noch ausprobiere und daher hier unerwähnt lasse.

*** In den App Store führen Affiliate-Links, die dieses Blog unterstützten. Danke dafür!

  • http://geekstream.de/ Mario Plötner

    jetzt brauch ich nur noch ne Argumentation Readabilty gegen Instatpaper. Kann mich nicht entscheiden.

    • neb

      Readability hatte einfach die insgesamt schönere Optik. Instapaper hat hier nachgezogen. Instapaper hat einfach die zuverlässigere Kindle Integration. Insgesamt war meine Nutzung Instapaper -> Readability -> Instapaper. 
      Dank der neuen Version steht Instapaper Readability IMHO in nichts nach. 

      • http://geekstream.de/ Mario Plötner

         Im Moment scheint Readability einen ziemlich guten Stand bei App Enticklern zu haben. Viele meiner Lieblingsapps haben eher Readability als Instapaper im Programm. Z.B. iCab Mobile.

      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

        Instapaper synct auch innerhalb von Artikeln den Lesestand. Macht Readability dies mittlerweile auch?

      • http://geekstream.de/ Mario Plötner

         nein… sieht nicht so aus. Hab ich aber noch nicht vermisst.

      • Alex

        Ja, die API gibt das her. Aber ganz so einfach ist so was natürlich nicht immer zu implementieren (kommt auch auf die Art des Apps an), weshalb es vermutlich noch etwas Zeit braucht, bis die Apps das auch unterstützen. Gerade bei der Original-Ansicht einer Web-Seite ist es oft leider nicht wirklich erkennbar, ob schon alles gelesen wurde, weil es da oft dicke Footer, Navigationsblöcke usw. gibt, die man eigentlich nicht mitzählen darf usw. D.h. es ist nicht so ganz trivial anhand der Scrollposition zu erkennen, ob der Artikel selbst schon vollständig gelesen wurde. Wenn man sich ausschließlich auf die “Readability”-Ansicht einer Web-Seite beschränkt, wäre das einfacher.

        iCab Mobile kann den Lesestand noch nicht syncen, ist aber geplant.

      • Alex

        In iCab Mobile würde ich durchaus gerne beide Services anbieten, aber die Nutzungsbedingungen für die Instapaper-API haben einen Passus, der es verbietet andere ähnliche Angebote im App zu unterstützen. 
        Man darf zwar weiterhin noch Seiten zum Instapaper-Konto hinzufügen (geht in iCab Mobile über ein Modul), aber leider keine vollständige Unterstützung der Instapaper-Leseliste integrieren, wenn man auch andere Dienste unterstützt.

        Readability schränkt in den Nutzungsbedingungen nicht ein. Daher gibt es erst mal nur Readability-Unterstützung.

      • http://geekstream.de/ Mario Plötner

        Für mich schon fast ein Grund für Readability. Allein aus Sympatie.

  • Linuxuser1

    Man sollte ja meinen auf dem iPhone wäre die Telefon-App auf dem ersten Homescreen :D.

    • http://geekstream.de/ Mario Plötner

       das ist tatsächlich interessant…

      • http://twitter.com/Eftimin Markus Sax

        Erstaunlich. Obwohl ich nun wirklich nicht viel telefoniere ist sie bei mir aus dem Dock nicht wegzudenken. Für den Fall der Fälle ist ein schneller Zugriff einfach essentiell.

      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

        Siri und die Spotlight-Suche funktionieren für mich schneller.

      • http://geekstream.de/ Mario Plötner

         interessanter Ansatz. Gerade weil ich mich imemr entscheiden muss welche App gerade von Seite 1 verschwinden muss, wäre ein zusätzlicher Platz wünschenswert.

  • Buontheweb

    Was sind das für Symbole in den Ordnerbezeichnungen? 

    • Michael

      Die sind aus den Emoji-Icons. Einfach als neue Tastatur hinzufügen und schon kann man sie auswählen.

      • iMactouch

        Und was für eine Bedeutung haben die jeweiligen Pfeile? Mir würde das eher nichts sagen. :-)

      • http://geekstream.de/ Mario Plötner

         google mal “Konami Code”

      • http://geekstream.de/ Mario Plötner

        wobei… ist da nicht ein Fehler drin?

      • http://twitter.com/Su2Den Martin
      • iMactouch

        Hmm, schön, aber was sagt mir das über den Inhalt der jeweiligen Ordner?

      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

        Ich rufe alle Programme, die in Ordnern liegen grundsätzlich über Spotlight auf. Eine Beschriftung ist mir daher vollkommen egal.

      • Buontheweb

         ah, danke!

  • Ripkick

    Verwendete Hintergründe, insbesondere beim iPad?

  • Michael

    Eine gute Idee würde ich es finden, wenn du deine aktuellen Wallpaper bei den Homscreen-Zusammenstellungen gleich mit verlinkst.

  • jimmy_b0y

    Interessant wäre auch mal solch eine Auflistung, der Mac-Apps die du hauptsächlich benutzt ;)

  • http://twitter.com/Eftimin Markus Sax

    Was ich persönlich in deiner Auflistung der essentiellen iPhone-Apps vermissen würde sind ‘WeatherPro’ und ‘Camera+’. Ansonsten hast du wirklich alles genannt was jegliche produktive Anwendungsfälle qualitativ abdeckt.

  • Thomas Gamradt

    iBooks ersetzt Goodreader? Wie denn das? OK, der Blättereffekt ist cool, aber sonst? Das Retinaupdate fürs neue iPad ist ja jetzt auch raus.

    • Thomas

      wo sonst (Goodreader) kann man so leicht Dateien runterladen und verwalten? oder vom Mac Videos per WLAN übertragen und anschauen? für PDFs nutze ich es nur zusätzlich

  • http://twitter.com/carlitopalm carlito palm

    was mich am meisten wundert: der eingebaute apple-kalender. ich persönlich finde den sowas von unpraktisch. ich könnte ohne weekcal nicht leben/arbeiten

  • http://twitter.com/karlimann karlimann

    Und geflattert :D. Danke. Könnte wieder teuer werden, mal sehen.

  • Sebastian

    Ist das wirklich alles was Du an Apps so installiert hast? Für den Haufen von Apps die Du übers Jahr so im Blog vorstellst find ich das tatsächlich recht wenig.

    Wann hast Du Dich von IAWriter getrennt?

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Nach der Veröffentlichung von Byword. Ein fliegender Wechsel sozusagen ;)

      • cbrueggenolte

        Ist Byword soviel besser als iAWriter? Habe deinen Artikel zwar gelesen, aber irgendwie bin ich mit iAWriter und KWrite sehr noch zufrieden.

      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

        Nee, man muss von iA Writer keinesfalls umsteigen.

      • cbrueggenolte

        Aber schick aussehen tut Byword schon. Aber soviel schreibe ich ja auch nicht.

  • Lukas

    Das iPhone-Hintergrundbild als Download wäre echt klasse! Vielen Dank.

  • Mark23

    Deine jailbreak apps fehlen aber irgendwie in der liste ;)

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      ;)

      • Mark23

        Mal ernsthaft: warum machst du da nicht auch mal ne liste? Wäre sicherlich auch interessant… Oder hast du dann Angst vor Repressalien? ;)

      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

        Bitte was? Nee, das Thema interessiert mit derzeit einfach nicht. Ich sehe aktuell keine triftigen Gründe für einen Jailbreak.

  • Jan

    Wäre auch sehr dankbar, wenn du die Wallpaper zum Download anbieten könntest.

  • http://www.iphoneblog.de iphoneblog
    • http://twitter.com/proart paul

      Danke für die Links!

  • Johannes

    sehr schöne zusammenstellung! Für was benutzt du eigentlich icab mobile?

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Wenn mein Browser sich mal mit einem anderen User-Agent ausgeben muss.

      • andz

        funktioniert ein Datei-Upload Feld (z.B. um ein Bild hochzuladen) im icab browser? Beim iPad Safari ist das ja nicht aktiv :-(

      • Thorwan

        Photos funktionieren, sonst allerdings nichts.

      • Alex

        Wenn Fotos funktionieren, dann auch andere Dateien aus dem Download-Manager. Der Auswahl-Dialog lässt sich umschalten zwischen den Fotos und den Dateien aus dem Download-Manager. 
        Wenn man Dateien von anderen Apps oder über iTunes an iCab überträgt, landen die auch alle Im Download-Manager. Insofern sollte man grundsätzlich auch Dateien von anderen Apps und auch vom Mac/PC über iCab Mobile irgendwo hochladen können.

        Einschränkungen gibt es allerdings durchaus (siehe anderen Kommentar von mir), weil man die Web-Engine des iOS nicht vermeiden kann, und diese keine Datei-Uploads unterstützt. iCab versucht da Abhilfe zu schaffen, was oft, aber nicht überall klappt. Ist aber eben besser als gar nichts.

      • Alex

        Jein ;-)

        Auf vielen Seiten funktioniert der Datei-Upload (z.B. auf flickr.com), aber leider nicht auf allen (bei facebook funktioniert der Upload z.B. über das Facebook-Fotoalbum, nicht aber direkt über die Timeline. Was aber nicht wirklich tragisch ist, weil die Bilder aus dem Fotoalbum ja auch in der Timeline erscheinen). 

        Das Problem ist, daß Apple keine andere Web-Engine als die im iOS eingebaute erlaubt, und diese unterstützt keine Datei-Uploads. Um Datei-Uploads dennoch zu ermöglichen, muss iCab Mobile zum einen die inaktiven Datei-Buttons in den Web-Seiten durch eigene Buttons ersetzen (was fehlschlagen kann, wenn der HTML-Code der Web-Seite grob ungültig ist, oder das Formular in einem Frame steckt, und von einer anderen Domain als das Hauptdokument geladen wird – dann blockiert das iOS den Zugriff auf das Formular), und außerdem das Wegschicken der Formulardaten außerhalb der Web-Engine und damit auch außerhalb des Kontextes der Web-Seite selbst erledigen. Und damit klappt das Hochladen dann auf den Seiten nicht mehr, die sogenannte “onload”-Handler verwenden, um z.B. nachdem der User das Formular wegschickt, erst mal noch einige der Formulardaten modifizieren, bevor sie dann tatsächlich an den Server verschickt werden. Das geht nämlich nur, wenn das Wegschicken auch im Kontext der Web-Seite stattfindet, was aber eben nicht geht, weil die Web-Engine des iOS ja keine Dateien bei Formularen berücksichtigen kann. 

      • andz

        Vielen dank für die Antworten! Ich werde es mal testen.

  • Mario

    Ich hab ja seit kurzem Reeder for iPad gegen Mr. Reader ersetzt. Eine ganz erstaunlich gute App für RSS Feeds. Wer sich am Icon stört: die soll bald ersetzt werden.

  • Claudio

    Von wo hast Du dann das Wallpaper welches in den Screenshots eingesetzt hast?

  • FE

    Bzgl. Hintergrundbild » http://crowquills.com/

  • cbrueggenolte

    Prompt benutze ich selber und ist eine der besseren SSH Apps. Alle anderen sind irgendwie ‘bääh’. Naja.

    Was nutzt ihr denn um kurze Texte zwischen iPhone und iPad und Mac hin und her zu schieben? So für Artikel und Blogs die Screenshots etc. Ich finde das senden per Mail oder über das Kabel anschließen und mit Vorschau oder iPhoto importieren ziemlich nervig.

    Mage Gauntlet ist seit Update und Universal jetzt in meiner “Muss ich durchspielen” Liste.

    In Ice Rage muss ich noch üben. Da zieht mich mein Arbeitskollege immer noch drin ab.

    Ansonsten gute Liste
    Danke.

  • http://twitter.com/Guy_Lefranc Guy Lefranc

    @iphoneblog:disqus Schöne Auflistung! Sehr hilfreich! Mal eine Frage: Welches “neue” iPad hast du dir gegönnt? Rechtfertigen 64GB die Mehrkosten von 100€? Rechtfertigt 3G/4G die 120+€ Mehrkosten? Bin so unentschlossen…

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      UMTS-Aufpreis ja; 32GB dürften generell wahrscheinlich reichen. Ich habe mir diesmal jedoch die größte Ausbaustufe gegönnt.

  • Sum1

    Darf man fragen welche aufräum-Systematik hinter deinen seltsam beschrifteten Ordnern steckt? :D

  • Alex

    Hallo Alex, krass was du dir für Arbeit machst um immer wieder neue und besondere Artikel zu schreiben. Dafür mal ein dickes Lob von mir! Mach weiter so!

    Beste Grüße
    auch Alex

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Aber klar doch. Danke!

  • Thomas

    Super Arbeit Alex! Weiter so

  • Sam

    Das Wallpaper fürs iPhone gefällt mir ganz gut :)
    Gibts dafür auch einen Link?

    Danke

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Siehe mein Kommentar etwas weiter unten.

  • http://www.facebook.com/mhoevelmanns Matthias Hövelmanns

    Alex könntest du so eine Auflistung nicht auch mal mit deinen Mac Apps dir vorstellen? Würde mich interessieren :-)

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Würde ich machen, klar. An diese Stelle passt das aber nicht. Und dies hier ist schon sehr alt: http://dassetup.de/alexander-olma/
      Hast du einen speziellen Bereich von Apps, der dich interessiert?

  • Pingback: Homescreens – September 2012 (iPhone + iPad) – iPhoneBlog.de

iPhoneBlog–Social

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften