Apple bietet Geld für die Marke ‘iPad’ in China

von Alex Olma | 7. Mai 2012 | 13:03 Uhr

IPhoneBlog de iPad Marke

Es ist alles eine Frage des Geldes: Apple legt Proview, dem angeblichen Inhaber der Marke ‘iPad’ in China, ein außergerichtliches Angebot vor. Das gibt Xie Xianghui, der Anwalt des bankrotten Bildschirmherstellers, dessen Tochterfirma die Namensrechte im Jahr 2009 für 40.000 Euro an Apple verkaufte, chinesischen Nachrichtenagenturen zu Protokoll.

Proview ist finanziell zwar erledigt, weiß mit internationalen Geldinstituten, wie beispielsweise der Bank of China, jedoch starke Gläubiger in seinem Rücken. Das Apple-Angebot lässt vermuten, dass ein iPad-Verkaufsstart in der Region (finanziell) wichtiger ist, als über ein paar US-Millionen in diesem Markenstreit langwierig zu verhandeln.

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!