Gespräche mit China Mobile dauern an

von Alex Olma | 16. Mai 2012 | 08:52 Uhr

IPhoneBlog de iPhone China

Wie die Nachrichtenagentur Reuters am heutigen Morgen berichtet, befinden sich Apple und China Mobile, der weltgrößte Telefonanbieter mit aktuell 667 Millionen Kunden, weiterhin in “aktiven Gesprächen” um den iPhone-Vertrieb.

China Mobile is the only Chinese operator that does not officially carry the iPhone because its homegrown 3G technology is not supported by the chips used in current iPhone models.

Analysts have said next-generation iPhones will likely use a Qualcomm Inc chip that would support China Mobile’s network, removing the key technology barrier for a deal.

Xi Guohua, der neue Vorstandsvorsitzende von China Mobile, sprach auf einer Aktionärsversammlung im März von “gemeinsamen Bemühungen“. Tim Cook ließ sich bereits mehrfach in der chinesischen Firmenzentrale blicken.

Erst im Februar diesen Jahres war Apples Telefon beim zweiten Mobilfunkanbieter, China Telekom, gestartet, was zusammen mit dem iPhone 4S-Release im Januar, eine erhebliche Wirkung auf die letzten Quartalszahlen hatte.

iPhones sold especially well in Japan, Asia Pacific and China. Sales doubled in Japan and the Asia Pacific markets, and in China, Apple sold five times as many iPhones as it did last year. This is partly due to the January iPhone 4S release in China, and the addition of China Telecom as a carrier partner.

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!