von Alex Olma
4. Juni 2012 – 13:14 Uhr

‘Retrode’ stöpselt Nintendos SNES-Controller ans iPad (+ Video)

Was das Retrode 2 ist, erklärt sein Entwickler Matthias Hullin auf YouTube. Superlevel.de und Sega-16.com führten zu Jahresbeginn ein Interview mit ihm. Einen geschichtlichen Abriss über die Entstehung liefert Gadgetoid. Ich steuere ein Video bei, das zeigt, wie man über die Retro-Joypads an der Plastikbox iCade-Spiele daddelt – ohne Jailbreak.

Darüber hinaus lassen sich Emulatoren wie der MD.emu oder Snes9x EX dazu überreden, die Original Nintendo- und Sega-Module auf dem Tablet-Bildschirm anzuzeigen und über die Original Controller anzuspielen – dann (logischerweise) mit Jailbreak.

DirektRetrode*

Wenn alles einmal konfiguriert ist, benötigt das Retrode lediglich ein USB-Kabel zum Camera Connection Kit. Bis dahin ist es jedoch ein weiter Weg: Eine Anleitung zum Firmware-Upgrade findet sich hier und hier. Die Modifikation der Datei Retrode.cfg ist an dieser Stelle beschrieben. Wie man das File zurück auf die Hardware kopiert, zeigt dieser Workaround. Soviel zu den ersten Schritten.

Wenn die Plastiktasten von den Controllern der grandiosen 16-Bit-Zeit aber erst einmal zwischen euren Finger knacken, und Yoshi über den iPad-Bildschirm hüpft, sind alle Setup-Sorgen vergessen.

* Alle selbstproduzierten Videos gibt’s auch als Podcast, der sich immer noch die Frage stellt: Und wo bleibt dein iTunes-Sternchen!?

  • Philipp Offenbach

    Das ist doch echt mal ne geile Sache. Hast du getestet ob auch zwei Spieler funktioniert? Konnte das video leider nur ohne Sound gucken und weiß nicht ob diesbezüglich was dazu gesagt wurde.

    • Thorwan

      Ob Multiplayer über MD.emu und SNES9X EX funktioniert würde mich ebenfalls interessieren. Sprich, ob er beide Controller erkennt. Oder noch abgedrehter: Wenn 2 SNES und 2 Mega Drive Controller dranhängen, lassen sich dann alle 4 nutzen? Das wäre ein Traum =)

      Was genau meinst du mit “nicht praxistauglich”? Ich verwende derzeit mein iPad 2 als Emulatormaschiene in Verbindung mit 2 iControlpads und 2 WiiMotes. Wenn wir zu Hause sind läuft das ganze über den AppleTV.

      Ich würde aber gern die alten Originalcontroller und -Spiele verwenden, deswegen habe ich das Retrode direkt mal geordert.

      Hat jemand noch eine Idee, wo man an neuwertige original SNES Controller kommt? Ebay ist ja leider mit Nachbauten und modifizierter Hardware gespickt…

      • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

        Multiplayer habe ich mit den iCade-Titeln spontan nicht hinbekommen. Ich möchte allerdings nicht ausschließen, dass dies geht. Bei den Emulatoren sind die Chancen natürlich noch größer. So richtig tief bin ich diesbezüglich aber nicht eingestiegen.

        Insgesamt ist die Implementation noch sehr früh, nicht dokumentiert und darauf angewiesen, dass man Lust zum Ausprobieren hat. Es ist halt noch kein einfaches ‘Plug and Play’ am iPad.

        Wenn es allerdings darum geht die Retro-Titel am Rechner zu spielen, womit der Retrode wirbt, werden alle Versprechen gehalten. Das ist wirklich easy.

      • Matthias_H

        Das iCade-Protokoll unterstützt von Hause aus, soweit ich weiß, leider nur einen Controller. Also ich persönlich würde ja Android nehmen :)

      • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

        Hey Matthias, vielen Dank für die kurze Wortmeldung hier in den Kommentaren. Ein tolles Projekt hast du mit dem Retrode. Ich hoffe mit dem Artikel ein bisschen Aufmerksamkeit weitergereicht zu haben. Bin selbst gespannt wohin die Firmware-Reise noch geht :)

  • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

    Wer das Video grad nicht abspielen kann weil er unterwegs ist: 65 Euro kostet das Gerät.

  • iLama

    Ihr sollt auf Arbeit keine Videos gucken xD

  • Roman

    retrode spricht sich nicht “retroid”, sondern “retrood” (langgezogenes “o”) aus

    • Matthias_H

      Auf deutsch sogar Retroo-döh, und “die” :) Gruß, Matthias

  • Pingback: Folge 511: Retrode()

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften