Reuters: 19-Pin-Dock und versetzter Kopfhöreranschluss

von Alex Olma | 23. Juli 2012 | 10:29 Uhr

IPhoneBlog de Dock Anschluss

The iPhone 5, Apple’s next generation iPhone expected to go on sale around October, will come with a 19-pin connector port at the bottom instead of the proprietary 30-pin port “to make room for the earphone moving to the bottom”, two sources familiar with the matter told Reuters.

Auch Reuters stimmt in den allgemein abgenickten Gerüchte-Kanon über einen kleinen Dock-Anschluss für das nächste iPhone ein.

Natürlich vergisst der Artikel von Clare Jim und Lee Chyen Yee die Erwähnung der vorangegangenen iMore- (Februar), iLounge- (Mai) und TechCrunch-Berichterstattung (Juni) und spricht lediglich von ‘Tech Blog‘-Spekulationen. Traurig. Ähnlich bedauerlich wie die haarsträubenden Analysten-Statements, die es in den Artikel geschafft haben.

  • Markus (motu90)

    Bei mir meldet sich immer schon der Magen wenn ich nur von “Analysten” und “Experten” höre…

  • http://www.facebook.com/people/Thomas-Panzner/733751677 Thomas Panzner

    aber ist es doch das iPhone 6 (Edge, 3G, 3GS, 4, 4S). Das iPhone Nr. 5 ist das 4S.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Sechste Generation, ja. Ich denke Apple verzichtet, genau wie beim iPad, für das nächste Geräte einfach komplett auf die Nummerierung.

      • Denis Helfrich

        Da halte ich dagegen, aufgrund der Aussage von Tim Cook nach der Vorstellung des neuen iPads ob beim iPhone jetzt auch jegliche Beisätze wegfallen würde und er es vehement verneint hat und das nur beim iPad so passieren wird ;)
        Schauen wir mal. Ich fänds sogar auch gut wenn es einfach nur noch iPhone heissen würde und zur Unterscheidung wie bei den Macs einfach das Jahr dazugenommen wird.

      • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

        Da liegen wir komplett auf einer Wellenlänge.

      • Tobias

        Ist es für den (iPhone-) Kunden nicht zu kompliziert, wenn er drei, vielleicht sogar wenn Apple das iPhone 3GS weiter verkauft, vier verschiedene Telefone zur Auswahl hat und alle haben eine Numerierung, nur eins heißt einfach nur iPhone? Beim iPad ist es einfacher. Dort gibt es nur 2 verschiedene Generationen und die meisten sind nur am neuen iPad interessiert. Beim iPhone gibt es jedoch viele, die gerne ein preiswerteres Telefon haben möchten und somit zu einem älteren greifen. Außerdem: Was hat das Weglassen der Nummer (oder des S) für einen Vorteil.

  • jojoschi

    “to make room for the earphone moving to the bottom”
    Macht die Aussage überhaupt Sinn? Beim iPod touch war doch beides schon immer unten…

  • Alexander Tschirk

    In fünf Generationen blieben alle Anschlüsse, das Display und die Knöpfe gleich. Lediglich beim iPhone 4s rutschte der Stummschalter ein Stück nach unten. Ich halte das für die bislang größte Designänderung. Mehr noch als die neuen Gehäusen.

    Und jetzt möge mir ein Analyst erklären, warum beim Telefon der Kopfhöreranschluss nach unten soll…

    • http://www.facebook.com/s.chnilo Danilo Mielniczek

      Ich bin zwar kein Analyst, aber vielleicht liest du es trotzdem ;)
      Wenn ich das Telefon benutze (also in der Hand halte) und es danach in die Hosentasche stecke, wird es verkehrtherum in die Tasche gesteckt. Bisher wurde dabei das Headset-Kabel immer geknickt… Ob das nun jeden betrifft bzw gefällt, ist wie immer eine andere Sache…

      Warum hältst du die Änderung des Stummschalters für die größte Designänderung?

      • jojoschi


        Wenn ich das Telefon benutze (also in der Hand halte) und es danach in die Hosentasche stecke, wird es verkehrtherum in die Tasche gesteckt.”
        Kommt drauf an: ich fass es am oberen Ende an und stecke es dann in die Tasche. Es steckt also aufrecht in der Tasche. Das Kabel ist also nicht geknickt. Wenn jetzt der Kopfhöreranschluss unten sitzt, muss ich es jedesmal beim Rausnehmen einmal drehen. Außerdem ist der Laut/Leiser-Regler nicht mehr so gut zu erreichen, bisher hat es gereicht, das iPhone 1-2 cm aus der Tasche zu ziehen.

      • Denis Helfrich

        sehe ich auch so. Mit einem weiteren Nachteil. wenn ich es weiterhin so halten will wie ich es mir angewöhnt habe steht es komplett auf dem Kopf und weder der Homescreen noch die meisten Apps ermöglichen die Ausrichtung in alle 4 Richtungen, wie beim iPad

  • http://www.androidradar.de/ Leif

    Headphone und charging Buche auf einer Seite macht schon allein auf Grund mobiler Charger Sinn. Wenn an allen Seiten irgendwelche Stecker abstehen stört es einfach nur.

    • Linuxuser1

      Am meisten Sinn macht es sogar noch, wenn man es in die Tasche steckt. Denn die “natürliche Bewegung” sorgt ja dafür, dass man das iPhone mit dem Kopf zuerst in die Tasche steckt. Der Headphoneanschluss in Kombination mit dem Dockstecker ist ja eigentlich egal, da der Sound auch über den Dockanschluss ausgegeben werden kann.

  • Theo

    Ich bin für das “Versetzen” des Kopfhöreranschluss nach Unten, denn neben dem in dem Falschen in die Hosentasche stecken, hängt das Kabel beim senkrecht in der Hand halten im Weg herum. Ich freue mich auf das größere Display und dem genannten Versetzten Anschluss.

  • Maik

    Damit würde mal alle am Markt befindlichen Dockingstationen kicken. Wenn man das tut weil man das Phone zb für ein <4Zoll Display verbreitert und es dann nicht mehr in die Docks passt, wäre das verständlich, aber nur weil man den Stecker ändern will, das wäre absolut blödsinnig. Glücklicherweise kommt das bisher nur von den Glaskugellesern.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Keine Sorge: Der kleine Anschluss kommt. Mit Sicherheit :)

  • Ruedigerp

    Hm, verstehe ich das richtig? Kopfhöreranschluss unten würde ja dann heissen man kann Abends im Bett nur noch im Dock die Kopfhörer anschliessen damit das $freunding nicht gestört wird. Bei aktuellen Docks kann man dann aber nicht die Lautstärke einstellen können. Würde das so bei zukünftigen Docks genau so bleiben wäre das der grösste Scheiss den Apple nur machen könnte. Mich würde das ankotzen, da Podcasts, Hörbücher und Musik bei gleicher Lautstärke je nachdem viel zu laut wären wenn es um beduseln beim einschlafen geht.

  • klyonrad

    Wieso regt sich eigentlich niemand darüber auf, dass Apple SCHON WIEDER einen neuen proprietären Stecker pusht? Vor 10 Jahren war das ja vielleicht noch egal und es war ja auch etwas gutes, dass bei einer Firma endlich mal alle Geräte den gleichen Stecker bekamen.
    Aber heutzutage ist das doch der größte Scheiß. Welcher *technische* Grund würde denn gegen Mini/Micro-USB sprechen? Mir platzt da ehrlich gesagt die Hutschnur

  • Pingback: A5X oder A6, das ist hier nicht die Frage. – iPhoneBlog.de

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!