von Alex Olma
17. November 2012 – 11:40 Uhr

OpenFeint steigt aus

IPhoneBlog de OpenFeint

OpenFeint hatte einen guten Lauf. Die geleistete Pionierarbeit als einer von wenigen großen Game-Center-Vorläufern bleibt in den iOS-Geschichtsbüchern vermerkt.

Der Verkauf für 104 US-Millionen an das Netzwerk GREE im April 2011 erfolgte weit nach dem ursprünglichen Höhepunkt. Kein bedeutendes App-Store-Spiel setzte danach noch exklusiv auf OpenFeint.

Und trotzdem schafft es der aktuelle Besitzer den Dienst für seine letzten Kunden auf einer unglücklichen Note zu beenden.

You have until December 14 to get OpenFeint out of your game. […] Any network calls OpenFeint makes in a game will of course be nonfunctional, which Gree says “may result in service disruptions to your game and a poor player experience.” Additionally, all data stored on OpenFeint will be gone for good.

Wenn GREE wie angekündigt zum 14. Dezember 2012 abschaltet, dürften einige App-Store-Klassiker Fehlermeldungen spucken oder womöglich komplett abstürzen. Das ist deshalb keine Schonfrist sondern eine (wörtlich zu verstehende) Deadline.

  • malte1242

    Ich hoffe mal das die Entwickler dann schnell Updates rausbringen um die Crashs zu vermeiden. Manche Fälle sind dann nämlich echt ein Verlust.

    • Micha

      Ich glaube nicht, dass es da Updates für alte Schinken geben wird. Denn neue Versionen müssen auch gegen das aktuelle SDK gebaut werden, und da dürfte es bei Spielen, die ewig nicht geupdatet wurden, einen mittleren Migrationsaufwand geben.

      • malte1242

        Schade, allerdings sind die Spiele aktuell echt doch nur noch sehr begrenzt:D

  • stq66

    Ich hab da ein paar Kandidaten, die schon ewig kein Update mehr bekommen haben, aber immer noch gut laufen und um die es aus meiner Sicht schade wäre…

  • ChiefPotato

    Das ist wirklich in sehr schlechter Umsetzung von Gree gemanaged.
    Die hätten erstens alles erdenkliche tun sollen, damit die bestehenden Open Feint Implementierungen für den Nutzer automatisch und ohne Nachteile auf nen Gre Account Umgebogen werden, und wenn das unverständlicherweise absolut nicht für sich möglich ist, dann hätten sie zumindest wesetnlich längere Schonfristen geben sollen.

    So wie sie es jetzt machen wollen werden wohl nur immer noch sehr populäre Apps von Entwicklern nochmal extra angepasst und selbst bei dem kleinen Prozentteil der sich da nochmal die arbeit machen kann wird das knapp, weil bis zum 14. Dezember ists nicht mehr solange, vor allem wenn man sich überlegt da ist auch noch Apple Review Zeit mit einzuplanen.

    Ih verstee es ja, dass Gree will das Leute ihr System einsetzen, aber dadurch, dass sie es nicht so umändern dass schon bestehende Open Feint Implementierungen via dem Gree System Backend weiterlaufen vermiesen sie es sich sowohl mit allen bestehenden OpenFeint nutzenden Entwicklern als auch allen Leuten die Apps geholt haben mit dem System schon ordentlich.

  • http://www.androidradar.de/ Leif

    In diesem Sinne hoffe ich das FTW bald an den Start geht, denn an einem Plattformübergreifenden Dienst zum synchronisieren aller Spielstände mangelt es noch und von Apple, Google oder MS können wir den wohl nicht erwarten.

  • http://twitter.com/krapfie Chriss Posselt

    i don’t want these awesome features

  • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

    Erinnerst Du Dich noch an meinen Kommentar zu Hipstamatic? :-D

    104 Mio. – The rise and fall of OpenFeint? ;-)

  • roest01

    Schade ist wie Ideen geboren werden und apple diese sobald sie gut laufen aufgreift, kopiert und als eigenen Service integriert. (whatsapp – iMessage ; OpenFeint – GameCenter ; etc…) Mich als Entwickler deprimiert sowas. Man müsste sich seine Idee direkt patentieren lassen (was heutzutage scheinbar das einzige Mittelchen ist).

iPhoneBlog–Social

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften