von Alex Olma
11. Februar 2013 – 12:02 Uhr

iOS bringt Spaß ins Spiel

Infinity Blade profitabler als Gears of War” – die vielzitierte Presseschlagzeile war schon im letzten Sommer (ohne weitere Erklärung) Quatsch. Vergangenen Freitag stellt sich heraus: Epic Games schließt die Impossible Studios mit 36 Mitarbeitern und legt Infinity Blade Dungeons vorerst auf Eis.

In addition to providing Impossible Studios employees with 3 months of severance pay, we’ll be giving the team the opportunity to form a new company with the Impossible Studios name and the awesome Impossibear logo.

Das die populäre Marke Infinity Blade allerdings länger ohne Perspektive verweilt, glaubt doch bitte keiner. ‘Dungeons’ sah bereits im letzten März auf dem Apple-(iPad-3)Event vielversprechend aus.

Apropos vielversprechend: Episode 3 von Real Racing kündigt sich offiziell für den 28. Februar an – wie bereits erwartet.

Mit Vorfreude ist auch ‘Galaxy on Fire – Alliances’, ein MMO von Fishlabs Entertainment aus Hamburg, zu betrachten – auch wenn’s damit noch bis Q3/2013 dauert. Dafür ist das HD-Remake des preisgekrönten Weltraum-Shooters der Franchise, ‘Galaxy on Fire 2 HD‘ (kostenlos; universal; App-Store-Link), dieser Tage kostenlos aus dem App Store zu laden (und verdient Geld mit In-App-Käufen).

IPhoneBlog de Galaxy on fire alliances

Oder man investiert 89 Cent in die Dreamcast-Ikone ‘Jet Set Radio‘ (4.49 € -> 0.89 €; universal; App-Store-Link). Oder, oder…oder.

Was ich sagen will: Ich lese sehr gerne wie Kyle Orland auf Ars Technica mit “The rumor that won’t die: Apple’s perpetually pending video game console” einmal ordentlich den unseriösen Gerüchte(ab-)schreibern die Ohren langzieht. Aber schon jetzt steht doch fest: Apple steht mit beiden Beinen im (Handheld-)Konsolenmarkt.

Der Sprung auf den Fernseher ist a) lediglich eine Frage der Zeit und b) dann mit Fokus auf Games. Im Gegensatz zu den immer neu aufgewärmten Content-Hollywood-Deals wird übersehen, das bereits ein gigantisches Entertainment-Angebot – abseits von Filmen und TV-Serien – in iTunes existiert, das nur auf die TV-Freigabe wartet.

  • ChiefPotato

    Ja, mit iOS Spielen (auch Android auch wenn da in kleinerem Umfang) lässt sich viel Geld machen für nen (sehr) kleinen Prozentsatz aller erscheinender Titel.

    Ob es deshalb sinnvoll ist wenn 36 Leute doch recht lange Vollzeit an nem einzigen iOS Spiel arbeiten?

    Hm..

    Das Apple als auch Google den Minimum Preis per App auf kostenlos setzen erlaubt haben hat klar extrem dabei geholfen die Preistoleranz für die meisten Leute so zu ändern dass alles über vorab 0 Euro für nen mobilen Titel schon oft argumentiert werden muss und die meisten Titel die es ohne große Marketing Untersützung finanziell schaffen groß rauszukommen sind Micro Transaction getriebene Free to play Sachen.

    Da fand ich die Nummer so viele Leute an nem iOS Spiel arbeiten zu lassen selbst für ne Firma wie Epic schon sehr riskant.

    Und re viel App Content der auf die TV Freigabe wartet: ein ganz klares jein =)

    Es gibt enorm viele Apps, klar, aber nicht jede würde alleine schon steuerungstechnisch Sinn machen (ist halt was anderes, ob man auf dem Touchscreen rumdrückt wenn man ihn gleichzeitig anschaut oder nicht).

    Air Play ist jetzt von der Übertragungsgeschwindigkeit auch für viele Spiele noch nicht optimal (wobei ich da noch am ehesten in absehbarer Zeit Verbesserung aufkommen sehe) und Apple’s iOS ist jetzt auch eher ungewollt von Apple eine Spieleplattform geworden, Apple macht sich jetzt nicht durch ausufernde Motivation bemerkbar dass auch nur ansatzweise gut zu fördern und auszubauen.

    Sonst hätte man da ja schon seit Jahren zumindest Minimal Support wie eine eingebaute Joypad Api erwarten können damit alle Apps wo das Sinn macht das selbe Controller Interface nutzen könnten, damit viel mehr Third Party Controller mit viel mehr Apps funktionieren würden.
    Nein, für sowas hat Apple wohl doch zuwenig Interesse daran gepart mit der Unlust irgendwas anderes zu pushen als das Touch Interface, garnicht drann zu denken Third Party Controller zu pushen..

    Also ja, Apple Geräte sind extrem populär, aber mit hier könnt ihr auf nem Store publishen und ja, das kann man dann (vielleicht) auch irgendwann mehr und einfacher auf nen Fernseher bringen, naja, damit allein ist es dann doch noch nicht (ordentlich) getan.

    Apple hat zudem meiner Ansicht nach ein relativ kurzes Zeit Fenster wo sie am Fernseher recht einfach dominieren könn(t)en.

    Dieses Fenster sehe ich als noch offen in diesem Jahr, höchstens noch im nächsten, danach dürfte es zunehmend schwerer werden für sie wenn sie da nicht mal endlich was bringen was nicht ein einfaches Puck Update ist.

    Warum?

    1.: Die neuen Konsolen kommen wohl dann doch mal so langsam, werden wohl kaum mehr das Mega Massenphenomen, aber immerhin da dann.

    2.: Steam Box, siehe oben.

    3.: Zunehmend mehr Android Geräte mit Fokus auf Spielen am TV, jedes für sich wohl nicht der Mega Kracher, aber alle zusammen dürften da auch einige Prozentpunkte abgraben.

    4.: MS: Ja, Microsoft ist behäbig, gar wohl für heutige Verhältnisse in ein paar Bereichen als träge anzusehen. Was, 2013 und sie haben noch keine Möglichkeit dass man auf ARM Smartphones und Tablets ohne Aufwand dieselben Apps veröffentlichen bzw gar die selbe App laufen lassen kann? (Und mehr solche Sachen). Aber: Auch wenn ich selbst abgesehen von solchen Sachen Windows RT total bescheiden finde und Windows 8 Pro auch noch wesentlich verbessert werden muss und Dinge wie das Windows 8 Pro Surface auch noch wie erste Generation Geräte wirken (sind sie ja auch), mit Generation 2 und dann mehr laufen auf allen MS Geräte Typen, da könnte dann nochmal was gehen.

    2.: Airplay etc mit dem Apple TV ist cool (wenn auch noch zu zeitversetzt teilweise) und da ist Apple ein Stück weiter als die Konkurrenz aber der unterschied ist Apple lässt das nur für die eiegenen Geräte auf den eigenen Geräten zu.

    Einige der Konkurrenten tüfteln stattdessen an nem Standard der es dann erlaubt so ziemlich jedes Gerät an sehr viel mehr Geräte streamen lassen zu können.

    Dauert länger in der Umsetzung, aber am Ende sobald es läuft siehts halt dann blöder aus für Apple, wo man immerhin noch den Apple TV Puck oder andere Apple Hardware braucht zum Empfang oder Versand; ist dann weit weniger attraktiv wenns bei vielen Konkurrenten dann auch einfach nur mit dem Tablett/Smartphone und nem “Standard” Fernseher geht.

  • ChiefPotato

    Noch kurz ein semi verwandtes Beispiel: Hab mir kürzlich nen großen Dell Bildschirm gekauft. 2560×1440 Auflösung in groß, super Sache um das Macbook Retina stationär drann laufen zu lassen =)

    Hätte mir zB auch ein Apple Thunderbolt Display holen können, da hätte ich dann nur ein Kabel gebraucht um das Ding bei höchster Auflösung bei 60 Hz fahren zu können und gleichzeitig noch Zusatz USB Geräte an den Bildschirm anstöpseln zu können statt so wie beim Dell jetzt wo es nicht nur ein Mini Displayport auf Displayport Kabel gebraucht hat sondern auch noch ein USB Upstream Kabel an den Computer muss damit man zusätzliche USB Geräte über den Bildschirm laufen lasen kann.

    Also ja, ein Kabel mehr für Nutzung von Zusatz USB Geräten, nicht 100% optimal an dem Ende.

    (Obwohl das Kabel in der Packung war, also eher nur Nörgeln weil man das Kabel anstöpseln muss )

    Dafür aber: viel mehr Freiheiten in der Benutzung als bei Apples Bildschirm re Eingangsquellen.

    Neben USB Ports gibts auch noch HDMI, DVI, Displayport, VGA.

    Da kann ich jetzt also so ziemlich alle meine alten und neuen Geräte ohne viel Aufwand drann anschließen, egal ob Konsole, alter/neuer PC, Cintiq, neues Macbook oder sonstiges.

    Das ist schon toll.

    Kein Vergleich zu dem beschränkten Port Aufkommen bei Apple, wo man ohne viele zusätzliche Kabel und Adapter nur eine sehr beschränkte Anzahl von Geräten anschließen kann.

    Und naja, bei solchen Sachen dürfte es dann auch ähnlich laufen bei Apple TV Fernseher oder Puck oder ähnlichem: Wird dann wohl ganz nett laufen mit Apple Sachen bis wo man was damit machen will was Apple nicht so vorsieht.

    Gut andere Geäte und Services untersützten, wohl eher weniger, falls sich da die Apple Politik nicht massiv ändert.

    Alles in allem sehe ich Apple’s Politik der Selbst Isolation als einen der Hauptgründe für ihren massiven Gewinn in den letzten Jahren aber auch als den potentiellen Hauptgründ für warums dann recht schnell abwärts gehen könnte sobald ihre Geräte nicht mehr die populärsten sind. Weil wenn man Apple Geräte mit (gar nicht lizensierten!! =) ) nicht Apple Geräten zusammen spielen lassen will ist das an recht vielen Ecken recht schnell recht nervig.

  • Pingback: Real Racing 3 erreicht Neuseeland – iPhoneBlog.de

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften