‘Brickout Zero Gravity’ – der Pixelzerstörer

von Alex Olma | 7. März 2013 | 16:54 Uhr

DirektZero

Regel Nr.12 im großen Buch der ungeschriebenen Videospielgesetze lautet: Breakout geht immer! Eine neue Dosis des simplen Genres schiebt Brickout Zero Gravity (1.79 €; universal; App-Store-Link) aufs iPhone und iPad.

Insbesondere der 2-Spieler-Mode, gemeinsam an einem iPad, macht die schwerelose Pixeljagd so liebenswert. Die Physik, die Paddle und Ball unter Kontrolle hält, richtet sich nach drei Schwierigkeitsstufen – das fühlt sich immer präzise an.

Zusammen mit dem sphärischen Soundtrack, der den visuellen Charme des Retro-Ausflugs unterstreicht, ist der ungarische Indie-Titel ein rundherum gelungenes Zwischendurch-Häppchen als Vertreter dieser Spielart.

  • http://www.facebook.com/fabian.boulegue Fabian Boulegue

    Alex es reicht :) noch mehr wird heute nicht gekauft :), klare Kaufempfehlung

  • Holger

    habt ihr denn auch mal gespielt? Bei Game Over muss ich die App abschießen und neu starten!

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Ja, ich bin auf ‘Normal’ in Level 19. Sorry, der Bug ist mir nicht aufgefallen.

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!