von Alex Olma
26. März 2013 – 09:39 Uhr

Mehr iPads unter DJ-Finger: der Couch Music Player

Der Couch Music Player (1.79 €; App-Store-Link) von Clever & Son, dem Schweizer Panamp-Team, streicht in ‘Drag, drop und rock‘-Manier die Wiedergabesteuerung für eure lokale Musikbibliothek auf ein Minimum zusammen. Trotz großem iPad-Bildschirm ist hier kein Button überflüssig.

DirektCleverAndSon

Dieses simple App-Layout rückt nicht nur die Musikstücke in den verdienten Mittelpunkt (Warum fehlt so vielen anderen Playern die Konzentration aufs Wesentliche?) sondern bedarf vor allem keiner umfangreichen Erklärung. Wer die Wisch- und Zwick-Gesten einmal gesehen hat, muss dem feiernden Gastgeber einer Party nicht nachsteigen um zu fragen wie man eine Playliste sortiert.

Und sowieso: DAS partytaugliche Feature sind die temporären Wiedergabelisten, die sich mit nur einem Fingerzeig erstellen lassen. Die üblichen zwei bis drei Leute, die sich mit ihrem Musikgeschmack gewöhnlich ums tanzende Volk kümmern, können eigene Playlisten anlegen ohne in den Zusammenstellungen der Anderen herumzupfuschen.

Ob eure Tracks tatsächlich lokal im iPad-Speicher schlummern oder aus einem ‘iTunes Match’-Konto nur nach Aufruf strömen: Die App kennt keinen Unterschied. Ebenso egal ist es der DJ-Software ob das iPad ins Hoch- oder Querformat dreht.

Nur ein dedizierter AirPlay-Button fehlt. Der Umweg dafür über die Multitaskingleiste ist a) wenig bekannt, b) umständlicher und widerspricht c) unserem Partybeispiel. Weil: Wenn ich mein persönliches iPad, mit eingerichtetem E-Mail-Konto und Twitter-Authentifizierung zur öffentlichen Benutzung an die Stereoanlage anschließe, möchte ich den ‘Geführten Zugriff‘ (-> Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen) aktivieren damit persönliche Daten auch persönlich bleiben.

  • http://twitter.com/geeknotes_de Daniel

    Kann die App mit iTunes freigaben umgehen?

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      ‘Home Sharing’ hat Apple (nach einem Kenntnisstand) nicht als Schnittstelle für App-Store-Apps freigegeben.

  • http://twitter.com/ManfredAlbrecht MrAlbrecht

    mh nice, aber ich nutze daheim nur Musik in der Cloud via iTunes Match. Und darauf kann die App wohl, wie üblich bei 3rd Party, nicht zugreifen.

    Schade

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Doch, kann sie. Siehe Artikel.

  • http://twitter.com/mrjakie JK

    Bin überrascht, dass die App auf iTunes Match Inhalte zugreifen kann, dachte das geht Apple-bedingt nicht. Freut mich natürlich. Aber warum kann Djay das dann nicht?

  • wodkasreineseele

    Ich kann auch PlayMyQ HD empfehlen. Ist eine Universal App und Gäste können die Playliste mitgestalten.

iPhoneBlog–Social

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften