von Alex Olma
17. April 2013 – 17:05 Uhr

App Annie: Die Software-Umsätze gehören weiterhin iOS

IPhoneBlog de AppAnnie App RevenuePlusDownloads

Over the past quarter, Google Play has achieved higher growth rates than the iOS App Store for both downloads and revenues. While Google Play reached close to 90% of the iOS App Store downloads in Q1 2013, the iOS App Store maintained its strong lead in monetization, earning about 2.6x the app revenue of Google Play

Google Play legt (kräftiger) zu; iOS greift (kräftiger) ab – soweit nicht überraschend. Im Gegensatz dazu bleibt bemerkenswert: Platz 3 scheint für diese Art der Gegenüberstellung weiterhin nicht existent.

Einer der (verantwortlichen) App-Store-Schwergewichte, die ohne Android-Port die iOS-Charts dominieren, ist Finnlands Supercell. ‘Clash of Clans‘ und ‘Hay Day‘ setzen für das 70-köpfige Team 2.4 Millionen US-Dollar um. Täglich!

With daily revenue now at $2.4 million, Supercell is already at a run-rate of more than $800 million for 2013 and could reach $1 billion. […] Supercell now attracts 8.5 million daily players who play an average of ten times per day.

  • http://www.sebbi.de/ Sebastian H.

    Kann so eine Statistikerhebung eines externen Anbieters mehr als nur einen Trend wiederspiegeln? Ich meine akkurate Zahlen für die gesamten Märkte kann es ja nur geben, wenn sie die Zahlen für alle Apps haben … oder? Dazu müsste ihnen jeder Entwickler diese Zahlen weiterleiten oder sie direkt mit Google und Apple sprechen. Passiert das so?

    Und die Einnahmen aus Werbung sind wohl auch außen vor. Also ziemlich eigenartig, diese Statistiken von extern.

    Zum Ergebnis:
    a) ich glaube dem Trend im großen und ganzen
    b) ich würde sagen 9 von 10 meiner Bekannten hat noch nie Geld auf dem Smartphone ausgegeben, egal ob iPhone oder Android … Potenzial nach oben ;-)

    • Leif Sikorski

      Eben, das ist immer fraglich da diese Daten ja immer nur auf einem “Ausschnitt beruhen” und das eine oder andere Statistik Tool sicher auch mal auf der einen oder anderen Plattform beliebter ist was alles verzerrt.

      Aber im großen denke ich mal auch dass es stimmt. Android hat mehr werbefinanzierte Apps die darin nicht auftauchen und ich glaube auch dass bei Android eher die Anwendungen dominieren, während bei iOS die Game Publisher mit ihren In-App purchases zu den Top-Verdienern zählen dürften. Letztere machen sicher erheblich mehr Umsatz pro Nutzer.

      Was die Downloadzahlen von Apps betrifft scheinen beide gleichauf zu sein. Laut Annie ist iOS noch minimal vorn,laut Canalys Android. http://www.canalys.com/newsroom/11-quarterly-growth-downloads-leading-app-stores

      Erschreckend ist wie weit ab Windows & Co liegen.

      • http://www.sebbi.de/ Sebastian H.

        Wie in dem verlinkten Bericht zu sehen ist, sind auf beiden Plattformen die Spiele die Top-Verdiener …

    • Fabian

      Wahlumfragen basieren auch nur auf einer kleinen (aber repräsentativen) Auswahl an Wahlberechtigten. Diese Auswahl ist mit unter 0,1% aller Wahlberechtigten sehr klein, kann aber trotzdem recht zuverlässige Ergebnisse liefern (siehe ZDF/ARD-Wahlumfragen).

      Die Auswahl von App Annie ist definitiv nicht repräsentativ, aber wesentlich größer. Grob überschlagen würde ich mal von mind. 20% ausgehen (siehe Zahlen von Apple/Google/AppAnnie bezüglich der Anzahl der gelisteten Apps). Statistisch gesehen gleichen sich dann (normalerweise) Ungleichheiten weitestgehend aus. Das sieht man u.a. auch daran, dass viele dieser Gegenüberstellungen sehr ähnliche Zahlen liefern.

      • http://www.sebbi.de/ Sebastian H.

        Das sind aber keine Wahlumfragen. Es handelt sich hier um die Umsätze von Unternehmungen, bei denen doch einige ausgelassen werden. Von diesen paar Prozent auf den Gesamtmarkt zu schließen ist schon ziemlich eigenartig.

        Oder kannst du dir das vorstellen den Umsatz einer Wirtschaftzone anhand von ein paar Unternehmen bestimmen zu können?

        Sie sollten wenigstens einen Unsicherheitsfaktor bei diesen “Prognosen” angeben damit man – wie bei Wahlumfragen – bescheid weiß wie aussagekräftig das nun ist ;-)

    • Fabian

      Wahlumfragen basieren auch nur auf einer kleinen (aber repräsentativen) Auswahl an Wahlberechtigten. Diese Auswahl ist mit unter 0,1% aller Wahlberechtigten sehr klein, kann aber trotzdem recht zuverlässige Ergebnisse liefern (siehe ZDF/ARD-Wahlumfragen).

      Die Auswahl von App Annie ist definitiv nicht repräsentativ, aber wesentlich größer. Grob überschlagen würde ich mal von mind. 20% ausgehen (siehe Zahlen von Apple/Google/AppAnnie bezüglich der Anzahl der gelisteten Apps). Statistisch gesehen gleichen sich dann (normalerweise) Ungleichheiten weitestgehend aus. Das sieht man u.a. auch daran, dass viele dieser Gegenüberstellungen sehr ähnliche Zahlen liefern.

  • Marco Köck

    Ist nicht diese Sichtweise einfach falsch (Oder nur sehr eingeschränkt)?

    Im Play Store wird recht viel mit Werbung verdient bei den (Gratis) Apps – das dürfte hier gar nicht einfließen so wie ich das sehe.

  • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

    Sieht aber schon so aus als ob Google Play seine Umsätze fast verdoppelt hat, oder nicht?

    Von daher könnte man da auch ein “noch” in den Titel eintragen anstatt des “weiterhin” :-)

  • Pingback: SoftBank sichert sich ‘Hay Day’ und ‘Clash of Clans’ – iPhoneBlog.de

  • Pingback: Flappy Bird, eine App-Store-Realität. – iPhoneBlog.de

  • Pingback: Flappy Bird, eine App-Store-Realität. - iPhoneBlog.de

  • Pingback: Kampf um den Diamanten-Planeten – iPhoneBlog.de

  • Pingback: Kampf um den Diamanten-Planeten - iPhoneBlog.de

iPhoneBlog–Social

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften