von Alex Olma
24. April 2013 – 17:12 Uhr

Schneller speichern, was wichtig ist: Drafts 3.0

IPhoneBlog de Drafts 3

Drafts 3.0 für iPhone (2.69 €; App-Store-Link) und iPad (3.59 €; App-Store-Link) stellt absurde Workflows auf. Für die Anzahl der Actions, die einzelne Textstücke archivieren, formatieren und in andere Apps weiterleiten, stehen mittlerweile vier Karteireiter zur besseren Sortierung bereit.

Über die Automatisierung von niedergeschriebenen Gedanken, Einkaufslisten oder ToDos, die ohne Drafts wohl traurig auf gelben Post-its am Computermonitor ihren Lebensabend bestritten hätten, hat (in gewohnt ausführlicher Form) Federico Viticci einige Zeilen verfasst.

In Ergänzung auf den MacStories-Beitrag erinnert Nate Boateng an die unveränderte Geschwindigkeit, die das Anlegen von Notizen mit Drafts schon immer auszeichnete. Die Kernfunktion bleibt trotz diverser Neuerungen pfeilschnell und gehört deshalb für mich in Touch-Reichweite.

Zwar fasziniert mich der Blick ins ‘Action-Verzeichnis‘ (und mir gefällt die Dropbox-Backup-Lösung für die individuell angelegten Konfigurationen), trotzdem bleibt Drafts in meinem Alltag eine simple Notiz-App, die lose Geistesblitze kurzerhand wegspeichert. Egal ob’s eine Artikelidee ist oder eine E-Mail, die ein bisschen mehr Formulierungsaufwand benötigt aber nicht durchgehend meinen Posteingang blockieren soll.

iPhoneBlog–Social

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften