Beta 3 mit neuer App-Download-Animation und markanterem Schriftbild

von Alex Olma | 8. Juli 2013 | 23:54 Uhr

iOS 7 was going to be divisive. There's no way to change something used by not only the most discerning developers and designers on the planet, but hundreds of millions of mainstream people without inviting push back and risking confusion. The alternative is stagnation. The only viable, sustainable solution becomes, when you decide to make a change, to really make a change. To leap ahead.

Rene Ritchie | iMore.com

Mit Beta 3 zurrt Apple seine dynamische Design-Sprache für iOS 7 weiter fest. Die Verwendung von Animationen, beispielsweise der Zoom-Effekt in Ordner hinein und heraus, zeigt nachvollziehbar woher man kommt (und wie man dorthin wieder zurückkehrt) – in dieser Version erstmals mit Speed und damit zum ersten Mal funktional.

Die neue Installations-Grafik erklärt den Download-Prozess und zeigt wann man die heruntergeladene Software verwenden kann. Der bisherige Ladebalken tat sich bei einigen Programm-Icons schwer.

IPhoneBlog de Install

Die Benutzung von Text (seit dieser Version nicht mehr als ‘Helvetica Neue Light’ sondern vornehmlich ‘Regular‘) ist mitunter verständlicher als ein Button und damit ein wesentliches Stilelement, mit dem sich iOS von den Betriebssystemen seiner Mitbewerber differenziert.

IPhoneBlog de Font

Andere Kleinigkeiten listet MacRumors auf.

  • Oliver

    Die animierten Grafiken sind sehr schick. Wie machst du die denn?

  • TechToNews

    Wieder mal ein schöner kleiner Artikel. Die gifs machen einen aber bisschen verrückt :P

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Bleiben aber nach 10 Durchgängen stehen.

      • http://www.Techtonews.com/ TechToNews

        so weit hab ich es nicht geschafft :)

  • Alex

    Die Nutzung von Text anstelle von Buttons ist definitiv nicht verständlicher. Es gibt da noch eine ganze Reihe von Beispielen in den iOS 7-Apps von Apple, wo das deutlich wird. Man muss bei Verwendung von Text extrem drauf achten, dass das Umfeld des Textes passend gewählt wird, ansonsten stiftet man große Verwirrung und Unsicherheit.

    Auf dem iPhone funktioniert das im großen und ganzen recht gut, da dort mangels Bildschirmfläche z.b. in eine Navigationsleiste (obere Toolbar) wieso nicht mehr als ein Button links und einer rechts passt. Auf den iPad sieht das aber anders aus, und da gibt es derzeit noch ein paar äußerst verwirrende Konstellationen. Allerdings gibt es auch auf dem iPhone noch Ungereimtheiten, die dadurch entstehen, weil man ohne Rahmen und “Beiwerk” nicht immer sofort erkennt, wie man den “Button” den bedient (antippen oder schieben) oder ob es Verbindungen zu anderen Buttons gibt.

  • http://www.sebbi.de/ Sebastian H.

    “ein wesentliches Stilelement, mit dem sich iOS von den Betriebssystemen seiner Mitbewerber differenziert.” … welche Mitbewerber meinst du in diesem Fall?

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Android und BB10.

      • http://www.sebbi.de/ Sebastian H.

        Also mit der Verwendung von wunderschönen Fonts differenzieren sie sich sicherlich nicht von Android. Die waren da Erster mit Jelly Bean. Was BB10 macht, weiß ich nicht.

        Text statt Buttons in der Titelzeile, da halte ich es wie Alex im Kommentar drunter … teilweise verwirrend und ok, aber jetzt nichts was mich umhaut.

        Was lustige Animationen angeht, so kann das auch nach hinten losgehen. Ein Cafe hier in der Stadt benutzt iPhones (oder iPod touch?) für die Bestellung. Jede Berührung eine Animation und die Eingabe dauerte eine halbe Ewigkeit. Manchmal dürften Dinge auch ohne 500 ms Animation erscheinen, damit der Nutzer und Kunden sich nicht langweilen ;-)

  • http://geekstream.de/ Mario Plötner

    Willkommene Verbesserung: die Ordner sind jetzt transparenter

    • Alex

      Außer, wenn im Ordner noch eine Datei nicht fertig installiert ist, dann ist der Ordner so dunkel, dass man gar nichts mehr erkennen kann.

  • Jan

    Bin ich eigentlich der einzige den es extrem nervt, dass ich nach dem Entsperren warten muss, bis die Animation zu Ende ist, bis man eine App starten kann? Das braucht immer furchtbar lange….

    • Roger Schweingruber

      Absolut… völliger Schwachsinn… alles bewegt und zoomt und macht und tut… und schlussendlich geht alles schön schnell – während das Interface blockiert ist. Ich wünschte, man könnte den ganzen Mist abschalten oder Transitionen innert 20 ms haben…

  • Jan

    Es hat auch den Anschein, dass der “2x” Button für Retina Apps auf dem iPad entfernt wurde…

  • http://www.mrqs.de/ Markus Schumacher

    Zugegeben, ich konnte noch kein Gerät mit iOS7 selbst in der Hand halten, aber dank deines Screenshots fällt mir sofort etwas auf: Die Inkonsitenz zwischen Flugmodus und Bluetooth könnte doch größter nicht sein, oder?! Beim einen ist ein Button, beim anderen ein bloßes Wort. Was genau soll denn so eine Designsprache außer Verwirrung bringen?

    • Herr Heine

      Das ist ja jetzt (aka. iOS 6) auch schon so. Bei Bluetooth sind eben im Punkt dahinter noch mehr Settings (Bekannte Geräte etc.). Airplane Mode geht nur an oder aus.

      • http://www.mrqs.de/ Markus Schumacher

        Ok, gutes Argument, vielen Dank für die Ergänzung! Dennoch wirkt das für mich in der Übersicht nicht konsistent. Auch, dass die “Schalter” damit auf unterschiedlichen Ebenen liegen ist nicht wirklich einleuchtend.

  • http://twitter.com/dnlbln Mo

    Von Speed bei den Animationen merke ich irgendwie nichts.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Relativ eindeutige Rückmeldungen hatte ich bislang dazu von Besitzern eines neusten iPod touches und dem iPhone 5.

      • http://twitter.com/dnlbln Mo

        Ok, mit etwas Wunschdenken fühlt es sich bei mir 2ms schneller an. ;)

  • ChiefPotato

    Also sorry Alex, aber das Text für Steuer Elemente mitunter verständlicher wäre als ein eindeutig als solcher erkennbarer Button, das ist bei bestem Willen höchstens eine sehr mutige These =)
    Ist doch ganz klar was da abläuft, Apple hat sich jahrelang auf dem ersten Look & Feel ausgeruht, solange, bis das maulen von ist zu bieder so laut wurde, dass sie jetzt mal eben spontan ins extreme Gegenteil abdriften was den Look angeht.
    Das ja auch keiner mehr mault Apple wäre nicht innovativ.
    Das wird so ins extreme getrieben, dass es ihnen bei vielen Sachen offensichtlich wichtiger ist, dass es einfach anders aussieht, als ob das jetzt auch wirklich besser aussieht oder gar noch ansatzweise so intuitiv zu benutzen und zu erkennen ist.
    Von der Funktionalität her machen viele Neuerungen und Ergänzungen Sinn, ist auch kein Wunder, weil ehrlich gesagt ist da einfach extrem viel von Android, WebOS und Windows Phone OS abgekupfert.
    Re dem Look: Ein cleaner Look ist nett, aber wenn ich mir die Text Only Buttons überall anschaue, sowas wie die Slider Knobs etc, dass war vorher einfach eindeutig intuitiver und gar schöner.
    Es wirkt modern weils so anders ist als vorher, aber sobald man sich dran gewöhnt hat, naja, bleibt etwas, wo man Steuerelemente einfach schwerer von normalem Text unterscheiden kann, was einfach nicht ideal ist, egal wie lange man es benutzt.

  • Jens

    …auf einmal markantes Schriftbild. Alex, Helvetica Ultra Light wurde uns als Haupt-Design-Element von iOS 7 verkauft.

    …und Rene Ritchie zu zitieren… Nun gut, ein absoluter Fanboy ist da wenig objektiv. Ich bleibe dabei, die Nagelprobe findet im Herbst statt, wenn Otto-Normal-User das neue iPhone in den Händen hält und keinen Unterschied zu den anderen Smartphone’s sieht.

    Alex, Deine Lobhudelei macht Dich nicht, zu einem objektiven Tech-Blogger.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Ich möchte auch kein “objektiver Tech-Blogger” sein.

      • Jens

        Ok, schöne ehrliche Antwort!
        Dann komme ich doch gerne wieder!

  • http://www.eraser.org B. Braun

    Was mir noch aufgefallen ist, der Vodafone Schriftzug regt in das Symbol für die Nachrichtenzentrale auf dem Lockscreen, da muss sich Apple oder Vodafone mal was einfallen lassen, das sieht blöd aus:

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Da stimme ich dir absolut zu.

  • peter

    Das erinnert mich alles sehr stark an all die Diskussionen die geführt wurden als damals OS X vorgestellt wurde und Mac OS 9 ablöste. Wegen des radikal neuen Designkonzeptes wurde der Untergang des Abendlandes prophezeit. Schlussendlich wurde OS X stilbildend. Apple ist offensichtlich weiterhin zu radikalen Neuerungen fähig und will nach wie vor nicht everybodys darling sein. :)

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Man nennt es Fortschritt, ja ;)

  • http://www.tausend-medien.de/ Ulrich Tausend

    Ich hoffe ein “Mobiler Daten” Schalter schafft es in die Schnelloptionen. Die muss ich oft an und ausschalten um durch den Tag zu kommen.
    Da schielt man neidisch zum Android der Freundin, die sogar verschiedene Energieprofile in den Schnelloptionen.

  • Pingback: Retina-Pflicht – iPhoneBlog.de

  • Roger Schweingruber

    Was ich hoffe ist, dass das Rating bei Musik wieder zurückkommt. Das war in Kombination mit Smartlists eines der Haupt-Features des iPods bzw. des Music-Players auf iPhone. Jetzt sind wir in der Beta 3 und noch immer sind keine Sterne-Wertung möglich. Ich befürchte etwas, dass mit iTunes Radio hier was gewerkelt wurde… sonst noch jemand, der das Rating vermisst?

    • Roger Schweingruber

      korrigiere mich… ist wieder drin… allerdings so frickeling und saudoof gelöst… auf den Titel des Liedes (Mitte des Schirms) tippen, Sterne wählen…. hach was wäre ein simples Wischen von Links nach Rechts oder Oben nach Unten schön gewesen ;-)

  • Pingback: #180 – Hangout | TouchTalk

  • Pingback: iPhoneBlog.de / Offline, Indoor und auf iPads: Google Maps 2.0 | entropy wins!

  • Pingback: cloud web service

  • Pingback: affiliate marketing

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!