Apples Developer-Webseite kompromittiert

von Alex Olma | 22. Juli 2013 | 06:55 Uhr

Dev-Center

It’s also important to note that the hacker did not get access to any app code or even the servers where the app information was stored. The hacker also did not get access to any credit card information.

Jim Dalrymple | The Loop

Selbst wenn diese Episode, möglicherweise mit diesem Hintergrund, keine größeren Ausmaße mehr annimmt, sind weitere Updates aus Cupertino nötig.

Apples Entwicklerportal bleibt weiterhin offline.

  • Patrick

    Und immer als “erster” mit den News, der Alex :)
    Da kann man nur hoffen, dass nichts schlimmeres passiert ist…

  • Christopher Beloch

    Hier das Video des Hackers / Security Experten:

    Sind zum Glück keinerlei Passwörter oder ähnliches enthalten

  • Christopher Beloch

    Hier das Video des Hackers / Security Experten:

    Sind zum Glück keinerlei Passwörter oder ähnliches enthalten

  • Thorwan

    Ich bin gespannt, wann wir in Deutschland wieder die Möglichkeit bekommen two-factor auth zu nutzen… Ist eigentlich mittlerweile bekannt, warum die Option in Deutschland nach kurzem Gastspiel wieder entfernt wurde?

  • Sebastian42

    Ich finde interessant das Apple GWT verwendet. Gab hier auch ne angeregte Diskussion http://goo.gl/taV9aI

  • Pingback: Apples Dev-Center rappelt sich langsam wieder auf – iPhoneBlog.de

  • Pingback: cascading failure

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!