iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma

Suchergebnisse für „Schlumpfbeeren“

24. Januar 2014 – 14:10 Uhr

Kabam

…die übrigens jedes (neue) System anzieht, sollte jedoch ersichtlich sein. "Free2Play is here to stay." Auf die Schlumpfbeeren-Fraktion muss man trotzdem hauen. Regelmäßig. Sage ich, nicht er. Das IAP-Geschäftsmodell mag die Diskussion weiter spalten, schließt gestandene Vertriebsmodelle aber nicht aus. Man sollte sich nicht einbilden, IAP-Games zerstören mehr als die verklärte Illusion einer guten alten…

zum Artikel
27. August 2012 – 12:55 Uhr

Kostenlose App-Store-Kultur

…ein und dieselbe Person – hinsichtlich der Einarbeitung auf die Füße treten. Welchen Preis veranschlagt man für Schlumpfbeeren oder was kosten neue Level? Ein positives Negativbeispiel gefällig? Das sympathische Indie-Team hinter Solipskier verbrannte dessen Einnahmen über zwei Jahre in einen neuem Titel. Gasketball (kostenlos; App Store-Link) integrierte seine ‚Vollpreis‘-Kaufoption unglücklich und gewährt lange Spiel-Sessions, ohne…

zum Artikel
13. Juli 2012 – 20:10 Uhr

[update] Nicht neu, immer noch beschämend: In-App-Diebe.

…wundert man sich, warum iTunes-Accounts gekapert und leergeräumt werden? Vielleicht ist in Betracht zu ziehen, das die Gratis-Schlumpfbeeren über die Schwindel-Software gar nicht kostenlos sind? Update: Mittlerweile liegt ein (noch) faktenfreies Apple-Statement vor. Direkt zur Quelle gingen Matt Brian & Matthew Panzarino sowie Lex Friedman.

zum Artikel
16. April 2012 – 22:56 Uhr

US-Sammelklage wegen In-App-Käufen schreitet in die nächste Runde

…allegedly rang up bills (ranging from $99.99 to $338.72 “at a time”). via Eric Goldman Infolge der Schlumpfbeeren–Klage änderte Apple die Passwort-Nachfrage und verlangt nun grundsätzlich das App-Store-Kennwort für den ersten In-App-Kauf. In den Systemeinstellungen lässt sich diese Einschränkung mittlerweile noch verschärfen, so dass jeder (In-App-)Download über die Sicherheitskennung freigegeben werden muss.

zum Artikel
30. März 2011 – 13:54 Uhr

Android Market startet mit In-App-Verkäufen

…bei Google der Zeitpunkt erreicht, an dem ein zusätzliches Sicherheitsnetz notwendig ist, um Kids davon abzuhalten alle Schlumpfbeeren-Vorräte aufzukaufen? Doch ein Lob ans Apple-System ist dies keinesfalls. Der ehemalige App-Store-Stolz ‚Tap Tap‚ ist durchsetzt mit einem intransparenten „Credit“-Bonussystem. Dabei erhält man für den kostenfreien App-Store-Download komischer Drittanbieter-Software Punkte, die man in Musik-Downloads eintauschen kann. Die…

zum Artikel
11. März 2011 – 9:26 Uhr

[KlimBim] Real Racing 2 HD, iMovie auf iPad I, Instapaper 3.0, ‚Ping‘-Pod, In-App-Käufe erfordern Passworteingabe, die digitale Auflage des WSJ und Sicherheitslücke in iOS 4.3

…werden. Apple reagiert dabei auf Nutzerbeschwerden, in denen horrende Rechnungen aufliefen. Prominentes Beispiel der jüngeren Vergangenheit: Capcoms Schlumpfbeeren des Titels Smurfs‘ Village (kostenlos; App Store-Link). ‚In-App‘-Käufe lassen sich durch die iOS-Einschränkungen (-> Einstellungen -> Allgemein) auch komplett deaktivieren. via Washington Post Das Wall Street Journal überschreitet die Marke von 200.000 Bezahl-Abonnenten für „all tablet-size devices,…

zum Artikel
8. März 2011 – 16:35 Uhr

Online Zeitungen: Digitale Verlagshäuser im Netz und App Store

In der Woche vor dem US-iPad-2-Start bleibt es um Apples zukünftiges ‚In-App‘-Abo-Modell ziemlich ruhig. Dagegen ist nichts einzuwenden. Einzig die ‚Financial Times‘ scheint ihr Ende Januar geäußertes Vorhaben, sich aus dem App Store zurückzuziehen, in die Tat umzusetzen. ‚Der Kontakter‘ berichtet in seiner gestrigen Print-Ausgabe (Beitrag leider nur als schlechter Scan), dass sich der Gruner…

zum Artikel
6. März 2011 – 13:27 Uhr

‚Shadow Cities‘ – Rollenspiel-Hatz durch Helsinki

…ist kostenlos und finanziert sich durch In-App-Käufe von ‚Mana‘-Tränken. Die einmaligen Verbrauchsgüter fingern euch ähnlich wie Capcoms Schlumpfbeeren in den Geldbeutel. Obwohl jede erwachsene Person selbst für seine Ausgaben verantwortlich ist, kann ich mich trotzdem schwerlich für ein solches Geschäftsmodell begeistern. Farmville und Co. haben dabei in der Vergangenheit zuviel kaputt gemacht. Nichtsdestotrotz scheint es…

zum Artikel

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften