von Alex Olma
14. September 2011 – 19:57 Uhr

Speedy Googorola: zum Deal in nur sechs Wochen

IPhoneBlog de googorola

Vom ersten Gespräch bis zum 12.5 Milliarden Kauf von Motorola durch Google verstrichen lediglich sechs (!) Wochen. Bei den exklusiven (!) Verhandlungen bot der Search-Gigant anfänglich 30 US-Dollar pro Aktie; Motorola wollte 43.5 US-Dollar. Man einigte sich auf 40 US-Dollar. Für das finale Gebot legte Google (ohne Mitbewerber-Druck) innerhalb eines einzigen Tages noch einmal 33-Prozent (oder umgerechnet drei Milliarden US-Dollar) obendrauf.

Souverän ist anders.

  • Anonymous

    Und was ist am Kauf jetzt unsouverän?

  • Mark2

    “Souverän ist anders.”

    Der gemeine iPhone-Blogger ist natürlich in der Lage, die Beweggründe einen 12,5m Dollar-Kaufs auf Souveränität zu bewerten. Ganz groß, aber diese Art der überheblichen Kommentare und Schlussfolgerungen scheint leider symptomatisch vorallem für die Apple-Anhänger.

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      “…vorallem für die Apple–Anhänger” – nee, nur für mich.

      • Mark2

        und du bist ja nun eindeutig ein Apple-Anhänger… man denke an Deinen melancholischen Post zum Steve Jobs-Abgang ;) Andere blogs sind allerdings noch viel schlimmer, das ist klar ;)

        Allerdings ist dein Satz bezüglich der Unsouveränität hier wirklich völlig unverständlich. Niemand weiß, was genau hinter den Kulissen abgelaufen ist. Das einzige, was aus den Erkenntnissen ableitbar ist, ist offensichtlich, dass es für Google ein wertvolles Geschäft war – sonst hätte man das Geld nicht so schnell bezahlt. Warum es schnell gehen musste, welchen genauen Zweck Google verfolgt usw. ist doch pure Spekulation.Daher ist eine Wertung a la “souverän ist anders” diesmal so besonders unangebracht, da du keine Ahnung hast, was eigentlich Sache war. Und dann kann man sich seriös a) entweder zurückhalten und einfach Fakten berichten oder b)  plausibel spekulieren. Nicht besonders schlau kommen simple Bewertungen zu Googles Souveränität. Nichts für ungut ;)

      • Jerome Brunelle

        Leute,
        ich lese diesen Blog gerne, weil hier jemand schreibt, der nicht nur Ahnung vom Fach hat, sondern auch seine Meinung kund tut. Das hilft mir, Dinge für mich richtig einzuordnen. Ob ich der selben Meinung bin oder nicht, ist meine Sache. Auf jeden Fall regt mich eine Bewertung der Dinge seitens des Blogs an, darüber nachzudenken. In diesem Fall war die Einschätzung “unsuverän”. So. Jetzt kann man der gleichen Meinung sein, oder eben auch nicht… Ich finde es völlig in Ordnung wenn der Alex dies schreibt und kann es für mich selbst einordnen. Ich bin auch nicht der Meinung, dass der Iphoneblog immer kund tun muß, wieso er etwas so oder so findet. Natürlich kann er das und es ist sicherlich dann durchaus hilfreich. Aber nicht immer wenn man in seinem Blog posted, hat man Lust stundenlang zu schreiben. Er findet das”unsuverän”, das ist eine Meinung und die hat er kund getan. Gut ist. Ich persönlich finde es nicht unsuverän die ganzen Patente zu kaufen. Aber ich bin auch kein Patent-Spezialist. Lasst dem Alex seine Meinung, lasst mir meine, ich lasse euch eure und schon haben wir den Weltfrieden. 

        @Marco2:disqus : Verallgemeinerung “Apple-Anhänger” finde ich durchaus unsuverän. Ich mag die Produkte von Apple sehr gerne. Ich habe sie gekauft und schreibe diesen Kommentar auf meinem sehr heiß geliebten Macbook Air. Das heißt nicht, dass ich alles was Apple macht richtig finde und kritiklos hinnehme. Und auch der Alex hat schon des öfteren kritisch über Apple berichtet. Aber es hat wohl doch etwas zu viel Mühe gekostet, dies nach zu recherchieren und passt nicht in Ihr Weltbild der “Apple-Anhänger”… Ich mag es einfach nicht, wenn Menschen über einen Kamm geschert werden. Aber wenn Sie glauben, das “Apple-Anhänger” alle willenlose Zombies sind, dann respektiere ich Ihr Weltbild. Nur, meines ist es nicht.
        Im Übrigen finde ich diesen Blog unter dem journalistischen Gesichtspunkt durchaus gut. Und ich sage das als jemand, der 20 Jahre im Hörfunk moderiert hat und dort auch als Redakteur angestellt war.

      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

        Feiner Kommentar. Danke dafür!

  • http://www.peitsch.de Sebastian

    Jo ich würd auch gerne mal fragen was Deine Vergleichswerte sind, warum das unsouverän ist. Gemessen woran? 

    Ansonsten: “Search-Gigant”? Brrrr. Entweder Search-Giant oder Such-Gigant aber doch bitte nicht dieses DEnglisch wieder…

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      17.000 Patente in dieser Zeit lediglich anzuschauen, ist nicht realistisch.

      • Sebastian

        Die sind doch öffentlich. Das konnte davor passieren. Du meinst die ominösen 7000 angemeldeten wenn überhaupt…

      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

        Google bietet mit spaßigen Geboten für die Nortel-Patente, verliert, schrei(b)t daraufhin weinerliche Blogposts wie kaputt dieses System ist und kauft dann innerhalb weniger Woche Motorola. 

        Klar, es könnte durchaus sein, dass dies der durchorganisierte Masterplan war…

        Zur Erinnerung: Ich habe dies lediglich als ‘unsouverän’ bezeichnet :)

      • Marco Köck

        dadrüber spekulieren is doch völliger schwachsinn….

        und wenn man die Nortel-Patente überprüft wird man sich doch in dem Zug auch Gedanken darüber machen wo man vielleicht sonst noch so Patente herbekommen könnte.

      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

        Meiner Meinung nach, und nichts anderes steht oben im Text, war Googles Kauf unbedacht und überhastet. Du siehst das anders.

        Damit sind wir dann wohl offiziell unterschiedlicher Meinung ;)

      • Mark2

        wow… du glaubst wirklich – ohne irgendwelche Informationen über den genauen Hintergrund der Übernahme und den möglichen Nutzen – dass Google 12,5 Millarden “unbedacht und überhastet” hinlegt?
        Normalerweise bin ich ja ziemlich zufrieden mit dem Blog hier und deiner Berichterstattung, die sich von den normalen Kiddie-iPhone-Blogs etwas abhebt, aber nu bin ich doch etwas erschüttert. :) Bei ifun hätte ich genau so eine Argumentation (die eigentlich gar keine ist sondern ein eher einem unüberlegten und überhasteten bashing ähnelt) erwartet, aber hier? ;)

        Wenn du mal was zu “unsouverän” schreiben willst, dann berichte doch mal zu dem teilweise ewigen Approval Process für einige Google Apps aus Seiten Apples oder Apples Verbot der Tages- und Wochenansicht für die KalendarApp-“Week Calendar”. Da würde das Wort “unsouverän” auch deutlich besser passen als hier… aber Stopp, dass ist ha Apple, da kann man sowas so undifferenziert nicht so einfach hinpfeffern, ne? ;)

  • Marco Köck

    also bisschen die verklärte “Apple-Fanboy-Sicht” ist ja ok und normalerweise fallen hier ja ganz gute Blogposts raus.

    “Souverän ist anders.” – ohne Begründung einfach mal so in den Raum Stellen ist jedoch irgendwie ungeschickt und vor allem auch uninformativ!

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Siehe Kommentare und verlinkten Artikel.

      • Marco Köck

        gut ich drücks mal anders aus:

        als “Otto Normalverbraucher” einen Deal von 12,5 Milliarden auf Souveränität bewerten – viel unseriöser geht es nicht.

      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

        Ich habe nicht den Deal bewertet sondern wie dieser Zustande kam.

      • Marco Köck

        naja auch das zustammenkommen des deals  zu bewerten ist genauso fragwürdig.

        vorallem da die 6 wochen von einer Anonymen unbestätigten Quellen zu kommen scheinen

      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog
      • Marco Köck

        bissl hinkender vergleich – aber quellen nachgereicht hätte mancher politiker auch gerne ^^

        und nachdem ich den wsj bericht gelesen hab muss ich einfach nur sagen, mir fehlt weiter Information um den deal auf Souveränität zu bewerten.

      • Mark2

        naja, hier hat Alex mit der Wortwahl und Bewertung einfach mal daneben gelegen. Kein großes Problem. Schade, dass er es selbst nicht einsehen kann oder will…

      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

        Aber die Diskussion war doch erquickend…

      • Marco Köck

        das sowiso ;)

  • Boxi

    herr alex, sie mögen recht haben, dass die ganze sache ein wenig seltsam aussieht. jedoch verstehe ich ehrlich gesagt nicht, warum dabei immer auf das geld geschaut wird. anscheinend wollten sie motorola mobile haben und sie waren bereit dafür mehr zu bezahlen (warum auch immer). mir ist es lieber sie geben das geld aus, als wenn sie es sinnlos stapeln, wie es apple macht. denn davon hab ich als apple kunde ebenso nichts. außer das ich weiß, dass sie in einer “ernsten lage” viel geld “hinschmeißen” können.

    deswegen… ein paar brauchbare patente werden dabei sein, und wenn sich motorola handys nicht mehr verkaufen, so what.. dann ging irgendwo “ein wenig geld verloren”. vielleicht haben sie aber was daraus gelernt. nur geld auf der bank zu stapeln bringt weniger. (zumindest wenn es um unternehmen geht, die die letzten jahre nur gewinne eingefahren haben)

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Ich habe nie angezweifelt, dass dies ein wertvolles Geschäft ist. Ausserden macht es die Marktsituation sehr interessant…

      • Boxi

        auch habe auch nie behauptet, dass sie blödsinn geschrieben haben:) -interessant macht es das sowieso, auch wenn ich in letzter zeit den ganzen windows-kram fast noch spanender finde.
        aber wie sie selbst mal gesagt haben, ich muss mit keinen der 3 firmen mitleid oder ähnliches haben, freue mich viel mehr, wieviel sich da noch bewegt…

  • http://twitter.com/jonashoechst Jonas Höchst

    Ich glaube nicht das es hier um Souveränität geht. Es muss im Hintergrund noch ein anders “Druckmittel” gegeben haben. Vielleicht stand zur Debatte die Exklusivität der Verhandlungen fallen zu lassen. In diesem Fall hätte Google mit Sicherheit mehr bezaht. Die kurze Verhandlungszeit macht mich jedenfalls stutzig, Google ist in der Regel nicht der unsouveräne Partner.

  • http://twitter.com/krahe Jens Krahe

    Sonst kennt man nur Panikverkäufe.

  • Kabrett

    Interessant ist doch die Tatsache, das scheinbar alle meinen zu wissen, wie die Verhandlungen abgelaufen sind. Bild war dabei – weil so Verhandlungen laufen ja quasi öffentlich ab …

  • iMarc

    Also ich schliess mich Alex an. Das riecht doch stark nach Panikkauf, nach dem geplatzten (oder anderweitig vergebenem) Nortel-Deal.
    Souveräner erscheint mir da schon, sein Geld einer schweizer Grossbank anzuvertrauen. Da verbratet nur ein einziger Mitarbeiter mal eben 2 mia…

  • Pingback: Samsung zahlt Lizenzgebühren an Microsoft – für Android – iPhoneBlog.de

  • Pingback: Google zeigt Android 4 und das Galaxy Nexus – iPhoneBlog.de

  • Pingback: …und es hat Xoom gemacht! – iPhoneBlog.de

  • Pingback: Ein einsamer Zweikampf… – iPhoneBlog.de

  • Pingback: Apple deaktiviert seinen Mail-Pushservice für iCloud-Accounts in Deutschland – iPhoneBlog.de

  • Pingback: Seite an Seite: Samsung und Google – iPhoneBlog.de

  • Pingback: iCloud-Mails ‘pushen’ voraussichtlich bald wieder – iPhoneBlog.de

  • Pingback: “Supercharging Android” – Google setzt Motorola vor die Tür – iPhoneBlog.de

iPhoneBlog–Social

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften