von Alex Olma
29. Februar 2012 – 06:39 Uhr

[update] Frage im Patentstreit mit Motorola: Wie sperrt Apple deutschen iCloud-Mails den Push?

Zum ‘iCloud-Push-Stopp‘, den die Patentstreitigkeiten zwischen Motorola und Apple auslösten, tat sich in der vergangenen Woche die Frage auf, wie Apple den betroffenen Kundenkreis in Deutschland bestimmt. Technische Infos, die den Umfang des veröffentlichten Support-Dokuments überschreiten (laut offizieller Aussage geht’s um iCloud- und MobileMe-Kunden “innerhalb der Grenzen Deutschlands“), wurden auf Nachfrage nicht beantwortet.

Das Ergebnis eigener Konfigurationsversuche: Apple schaut auf die IP-Region seiner Nutzer und ändert entsprechend die iPhone-Einstellungen.

Den Stein ins Rollen brachten Fabian und Denis (herzlichen Dank!), die anregten das iCloud-Mail-Konto manuell, wie Apples es in diesem Dokument beschreibt, aufzusetzen.

Der Unterschied zwischen dem Setup aus Deutschland (links) und Finnland (rechts) zeigt sich anschließend in den E-Mail-Einstellungen unter -> Datenabgleich -> Erweitert. Telefone mit deutscher IP-Adresse bekommen die Push-Option für das iCloud-Mail-Konto derzeit nicht angeboten.

IPhoneBlog de NO Push DE

(Natürlich) lässt sich iOS temporär austricksen, indem man sich für die erste Einrichtung per VPN über ein anderes Land einwählt. Sobald die Datenpakete allerdings wieder über das heimische Netz strömen, beispielsweise nach einem Telefon-Neustart oder der VPN-Trennung, ändert sich die Systemeinstellung automatisch. Einem in Deutschland stationierten iPhone, das sich über die USA einwählte, sein iCloud-Konto einrichtete und den Push-Zeitplan auswählte, wurde der Menüeintrag nach einem Reboot ohne Feedback wieder entfernt.

Aber auch umgekehrt ‘lernt’ ein iCloud-Account den Push zurück, wenn es die deutschen (IP-)Grenzen wieder verlässt.

(Danke, Leo!)

Update: Positive Rückmeldungen zum (weiterhin) funktionierenden Push über den IMAP-Workaround, trafen seit der Artikelveröffentlichung in den Kommentare und über Twitter ein. Welche (Kombination an) technischen Mitteln Apple schlussendlich verwendet, um dem Gerichtsurteil Folge zu leisten, bleibt daher weiter offen.

  • http://twitter.com/novamcgurk novamcgurk

    Komisch, bei mir bleibt die Push-Einstellung aktiv. (Was nicht bedeutet, dass Push funktioniert.)
    Auch nach einem Neustart kann ich diese Einstellung beliebig aktivieren oder deaktivieren. VPN kommt bei mir nicht zum tragen.

    • Michael

      Ich bekomme die Push-Option bei mir wie gewohnt bei iCloud angezeigt…

      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

        Und? Funktioniert der Push?

      • berndbloggt

        Schließe mich an: Push-Option wird angezeigt (auch nach Neustart), aber der Push funktioniert nicht.

        Habe ich das auf Twitter richtig verstanden: Richte ich iCloud als normales IMAP-Konto ein, soll auch der Push in DE wieder funktionieren? Wenn das jemand bestätigen könnte, würde ich den “Aufwand” betreiben.

  • HeGoHH

    Bei mir wird die Option auch angezeigt, der Push funktioniert aber nicht. Ich denke, dass Apple das eher anders löst.

  • henning

    die frage ist auch was eigentlich mit dem iDevice Push-Dienst des Lion-Servers ist. Ist der davon auch betroffem, oder nur iCloud??

  • http://www.stereomobile.de/ Jan

    Kann meinen Vorredner zustimmen auch bei mir wird der Push noch angezeigt! Einen Push bekomme ich aber nicht, egal was ich mache!
    http://cl.ly/2B0V370H22170e1s1W1Q

  • Matthias

    Bei mir das gleiche… Push-Funktion ist noch immer in den Einstellungen (trotz deutscher IP und ohne VPN) und funktioniert auch…
    Vlt, wie schon früher Vermutet liegt es daran, dass mit meiner iCloud-ID keine iTunes-Store-ID verknüpft ist und der iCloud-Account aus einem bezahlten Moblie-Me-Account migriert wurde…

    • http://twitter.com/Michael__N Michael Nahr

      Gleiche Voraussetzung und gleiches Ergebnis bei mir: Push funktioniert => iCloud von bezahltem MobileMe-Account übernommen und keine iTunes-Store-ID. Macht aber doch keinen Sinn, dass das der Grund für einen funktionierenden Push sein soll, oder?

      • http://twitter.com/ManfredAlbrecht Manfred Albrecht

        So sieht das bei mir auch aus, iCloud-ID und iTunes-Store-ID sind bei mir ebenso getrennt von einander.

  • http://twitter.com/ManfredAlbrecht Manfred Albrecht

    Push Einstellung ist bei mir ebenso aktiv wie der umgehende Push der Mails innerhalb von 5-10 Sekunden nach absenden.

    Das ganze mit dem iPhone 4S im Netz der Deutschen Telekom, siehe Screenshot.

  • http://twitter.com/iRaoulDuke Basti G.

    Meine E-Mails werden weiterhin gepusht. Bin in Deutschland. War MobileMe Kunde.

  • Christian

    Also ich habe gerade mal nachgesehen ob ich dort noch Push stehen habe oder nicht, und ich haber weder eine VPN verbindung oder ähnliches gehe ganz normal über das Telekom netz rein und bekomme Push angezeigt. E-mails kommen auch Sekunden später an.

    • Anna

      Bei mir funktioniert’s auch. Mit w-lan und Vodafone 3G.

  • http://twitter.com/Krawala Krawala

    push option its bei mir bei beiden icloud konten, einmal icloud aus itunes ID und einmal gewandeltes mobile.me, noch vorhanden … aber pushen tut da nach nem Test nix …

  • andz

    Apple wird zur Lokalisierung der IP Adressen einen Geolocation Dienst benutzen. Da es keinen standardisierten Dienst gibt, hat jede Geolocation Datenbank ihre Fehler und so passiert es, dass bei manchen push funktioniert, bei machen nicht.

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Leo warf vorhin noch in den (privaten) Raum, das Apple sich auch die jeweiligen Mobilfunkprovider anschauen könnte und danach ‘auswählt’.

  • Michael J

    Habe das iCloud (ehem. MoMe) Konto als IMAP auf dem 4S eingerichtet. Da funktioniert das Pushen. Das gleiche wollte ich auf dem iPad machen (mit dem gleichen Mail Konto) und das klappt nicht. Es wird nicht die Option für Push angezeigt. Vielleicht klappt das nur bei einem iOS Device ??

  • Christian Banse

    Account: iCloud aus MobileMe migriert, deutsche IP, kein VPN. Account ist auch auf Push eingestellt. Aber so wirklich gepusht wird nicht.

    • Christian Banse

      Ok update, 2x Mail von Firmen-Mail auf .me-Addresse. Kamen beide so ca. 2-5 Minuten später an. Hatte aber eigentlich das Gefühl, dass das vorher schneller ging (< 1 Minute)

  • Gutedeals

    Ich finde diese ganzen Patents teilweise so unsinnig. Man sollte eher sowas in das iPhone einbauen: http://www.spieledb.com/mit-cola-zucker-betriebenes-handy-1953.html 
    ^^

  • Pingback: iCloud-Mails ‘pushen’ voraussichtlich bald wieder – iPhoneBlog.de()

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften