Erstellt mit iBooks Author: David Sparks schreibt ‘Paperless’

von Alex Olma | 11. Mai 2012 | 15:06 Uhr

IPhoneBlog de Paperless Sparks

It takes full advantage of iBooks Author and includes picture galleries, interactive images, movies, 32 screencasts, and nearly 27,000 words. There is over an hour and a half of video. Not only does this book tell you how to go paperless, it also shows you.

David Sparks schreibt in Paperless (2.99 €; iTunes-Store) einmal gebündelt zusammen, was er in seinem Blog und Podcast über die letzten Monate und Jahre gelernt und gepredigt hat. Entsprechend der gelebten Abneigung gegen bedrucktes Papier gibt es das mit iBooks Author erstellte Buch ausschließlich als digitalen iTunes-Download für das iPad.

Die Anleitung für einen papierfreien Alltag widmet sich an ausgewählten Stellen auch dem iPhone und iPad. Der eindeutige Schwerpunkt liegt jedoch auf unterschiedlichster Mac-Software, die von der Erfassung, über die Organisation bis zu dessen Benutzung die Materie vielseitig und einsteigerfreundlich beackert.

Thema, Umfang, Veröffentlichungsform und Preis treffen den Nagel auf den Kopf.

  • Emil

    Ich habe es mir angeschaut und ohne es vorher gewusst zu haben brauchte ich so ein iBook schon immer. Guter Preis, geladen.

  • http://twitter.com/pa721ck PA721CK

    Mal ganz eine blöde Frage: Um mit iBooks Author Bücher in iTunes zu veröffentlichen brauche ich auch einen bezahlten Apple Entwickler Account, oder?

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Du benötigst für den Verkauf vom Buch im iTunes Store eine US-Steuernummer aber keinen Entwickler-Account.

      • http://twitter.com/pa721ck PA721CK

        Oder anders gesagt für mich als nicht USAler (in dem Fall als Österreicher) unmöglich dort Bücher zu veröffentlichen :(

      • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

        Nee, das stimmt nicht. Die Beantragung dauert ein bisschen, funktioniert aber dann.

      • www.stromstock.de

        Zudem… wenn Du Dein hypothetisches Buch kostenlos unter das Volk bringen wolltest, kostete es Dich auch nichts. Keine Steuernummer, keine ISSN-Nummer, lediglich ein iTunes-Konto/Account.

  • Pingback: Im iBookstore: *Markdown* von David Sparks & Eddie Smith – iPhoneBlog.de

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!