von Alex Olma
18. Mai 2012 – 14:03 Uhr

RIM und Motorola bemühen sich um Mitsprache im Design-Streit zur ‘Nano-SIM’

Die Verhandlungen um das Design der nächsten Simkarten-Generation, über das Nokia, RIM, Motorola und Apple aktuell beraten, ist nicht mehr technisch sondern nur noch politisch interessant.

IPhoneBlog de 4FF Candidates

Apple already knew that it had somewhere around 80 percent of the voting body behind its standard from the chairman’s previous show of hands. And realistically, how many carriers would stop carrying the iPhone over its SIM design anyway? Apple’s pioneering move with the micro-SIM in 2010 ultimately led to broad-scale adoption — presumably, it has no reason to think it can’t push nano-SIM with even more force than it could two years ago.

Die finnischen Mobilfunker aus dem Hause Nokia hatten sich in der letzten Gesprächsrunde vor dem europäischen Institut für Telekommunikationsnormen, kurz ETSI, lautstark über Abstimmungsformalitäten beschwert. Nachdem die Verhandlungen zu keinem Ergebnis führten, hörte man allerdings nichts mehr von Microsofts Hardware-Partner.

Den neusten Design-Vorschlag legten jetzt RIM und Motorola vor, der allerdings nur minimal von Apples ursprünglicher Architektur abweicht. Ohnehin klingt die Empfehlung aus Cupertino mit ihrer Abwärtskompatibilität (über entsprechende Adapter) und weitgehend gleicher Technik aber weniger Plastikrand, seit Beginn der Diskussion am sinnvollsten.

Schriftlich gab Apple gegenüber ETSI zu Protokoll, für seinen Konstruktionsvorschlag keine geistigen Eigentumsrechte einfordern zu wollen sondern diese gratis zu lizenzieren.

  • Micha

    mal davon abgesehen, fand ich den gaaaanz ursprünglichen Vorschlag von Apple immer noch gut. Keine Simkarte mehr, sondern fest auf dem Logikborad implementiert. Kartentausch over the air .
    Vlt kommt das ja bald. wenn man bedenkt wieviel Papier dabei gespart werden kann…….

    • http://www.androidradar.de/ Leif

      Die Sim Karten werden eh immer unhandlicher. Selbst die normalen sind ja teilweise schon äußerst fummelig in der Handhabung.
      Eine Abschaffung der Sim Karte wird bestimmt früher oder später geschehen, allerdings kann man dann nur hoffen dass sich die Provider derartiges nicht wieder zu nutze machen. Die wären dann sicher daran interessiert eine Wechselgebühr oder dergleichen zu verlangen. Auf der anderen Seite könnte man dann evtl einfach sein SmartPhone kaufen und aus einer Liste von Anbietern/Tarifen den passenden aussuchen – ohne Vertragslaufzeit. Dies wäre zumindest mein Wunschdenken :)

  • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

    Bis Mitte/Ende 2007 hat z.B. Simyo seinen Kunden keine UMTS-fähigen Simkarten verkauft. Sprich wenn man die in UMTS-Telefone eingelegt hat, konnten sie mit den Simkarten nicht telefonieren. Vor allen in Apples iPhones. Ich habe dazu bestimmt zweihundert oder dreihundert Fragen als Simyo Pate beantwortet.

    Der ganze Standard ist vollkommen egal wenn die GERÄTE nicht abwärtskompatibel sind. Sprich wenn ich zwanghaft eine Karte neuester Generation brauche für mein neues Telefon ist es allenfalls interessant dass die Karte Pinkompatibel ist wenn ich sie irgendwann dann in ein ALTES Telefon stecken will.

    Wie oft kommt sowas vor?

    Mehr noch – jedes Mal, wenn Apple eine Steckerart abschafft, sei es Firewire oder VGA (“hihi das Notebook von Sony ist so dick weil die immer noch einen VGA-Stecker verbauen”) wird Apple gelobt, dass sie alte Zöpfe abschneiden.

    Hier ist es dann aus irgendeinem Grund wichtig, pinkompatibel zu sein.

    Muss ich das verstehen? Geht’s hier wirklich darum dass Apple dafür kämpft, dass man eine Simkarte für ihr neuestes Telefon gefälligst auch in einem älteren iPhone einsetzen können soll?

    Ich kann dieses Thema in keinster Weise nachvollziehen. Es ist meiner Ansicht nach komplett egal, WIE die Karte aussieht. Viel wichtiger wäre es, wenn man endlich von Simkarten weg käme und einfach seine IMEI angibt, um sich bei einem Anbieter anzumelden.

    Statt das zum Thema zu machen wird hier mit immer winziger werdenden Karten mit Goldkontakten rumgekaspert…

  • Pingback: Kleinerer Simkarten-Standard verabschiedet – iPhoneBlog.de

  • Pingback: Telekom verschickt erste Nano-SIMs – iPhoneBlog.de

iPhoneBlog–Social

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften