von Alex Olma
25. Mai 2012 – 15:37 Uhr

‘Facebook Camera’ schleicht ins Blitzlichtgewitter

DirektFacebook

Facebook Camera, aktuell nur als US-Download (Link) zu laden, ist aus diversen Gründen bemerkenswert. Zuallererst: Apple stört sich weder an der Bezeichnung ‘Camera‘ noch am zumindest ähnlichen App-Icon. Darüber hinaus gibt es bereits ein in Rekordzeit genehmigtes Software-Update sowie ein prominentes Editor’s Choice-Feature mit großen Werbebanner. Ob’s Google in diesem geballten Umfang schon einmal so leicht bei Apple hatte?

IPhoneBlog de Facebook Camera

Beachtenswert ist aber auch die Foto-(Batch-)Upload-App selbst, von der MG Siegler bereits vor zwölf Monaten berichtete. Aufgeräumt und im Gegensatz zum offiziellen Software-Monster ein echter ‘Hingucker’. Der Foto-Zeitstrahl eurer Freunde reicht nicht besonders weit in die Vergangenheit, verdient durch das schlichte Design und die clevere Login-Einbindung über den iOS-Schlüsselbund Lob.

Und Instagram? Facebooks Einkauf liegt lediglich sechs Wochen zurück. Technische Verknüpfungen sind für diesen Zeitraum nicht realistisch. Außerdem diente die Übernahme hauptsächlich dazu, die (aufstrebende) Konkurrenz im Griff zu behalten, die fotowütigen Nutzer zu binden aber mit Sicherheit nicht dem Programmcode des Start-ups.

(Danke, David!)

  • http://www.androidradar.de/ Leif

    Bin gespannt wie die Nutzer auf ein derartiges Icon samt Namen reagieren. Vor kurzen hatte Facebook etwas ähnliches bei Android versucht, dann zum Glück aber schnell mit einem weiteren Update wieder zurückgezogen. Hier war es zwar nur eine Verknüpfung zur Fotofunktion der regulären App, jedoch auf Grund der Bezeichnung mehr als nervig und irreführend.

    • Necrotox

      Also ich für meinen Teil denke nicht, dass die Namensgebung der App so kontraproduktiv ist. Ich persönlich orientiere mich eher am Icon als am Namen, und das unterscheidet sich durch den blauen Rahmen doch deutlich von der nativen iOS Camera-App.

  • Marco

    ich hoffe ja, das nachdem Phil Schiller seinen Instagram Account gelöscht hat, Apple was Eigenes vorstellt. So richtig traue ich Facebook nicht, dass Instagram so bleibt.

  • f8

    Wenn man sich mal in iTunes die Foto und Video Kategorie durch schaut hat es Apple noch nie gestört, dass jede dritte Kamera App wie die Native (+ Regenbogeneffekt) aussieht ;-)

  • f8

    Da editieren scheinbar nicht funktioniert, wenn man nicht eingeloggt ist hier noch ein Nachtrag: Passend zu deiner Frage, ob Google es je so einfach hatte ist auch dieses Cook Zitat: “Asked his opinion of Facebook (FB), Cook called the neighboring upstart “the one company that is closest to being like Apple,” adding that he had huge respect for Facebook, with which Apple could work more closely.” (
    http://tech.fortune.cnn.com/2012/05/24/apple-tim-cook-ceo/)

  • Pingback: Michaels Tagebuch (Facebook Camera im App Store für iOS)()

  • Pingback: Apples (kostenlose) ‘App der Woche’ – iPhoneBlog.de()

  • Pingback: ‘Facebook-Kamera’ nun auch im DE-Store – iPhoneBlog.de()

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften