Verdoppelte CPU- und Grafik-Leistung: Was steckt im A6?

von Alex Olma | 13. September 2012 | 11:31 Uhr

Richtig vermutet: ein A6 treibt das iPhone 5 an. AnandTech ist sich sicher, dass es sich dabei um einen Dual-Core Cortex-A15 handelt.

IPhoneBlog de A6 1

Apple reserves major Ax SoC number iterations for architecture changes, combine that with the performance claims as well as some other stuff we’ve heard offline and there’s one conclusion: the iPhone 5 uses ARM Cortex A15 cores inside.

Prozessorarchitekt ARM spricht dem A15 zirka 40-Prozent mehr Geschwindigkeit gegenüber dem Cortex-A9 zu, der im iPhone 4S als Dual-Core verbaut ist.

Der Vermutung über das Chip-Upgrade lässt sich mit einem preissensiblen Blick auf den neuen iPod touch folgen, dem nur ein A5 beiliegt. Apple behält für die kritische 200-Euro-Marke sogar die vierte Touch-Generation im Verkauf (Affiliate-Link) und spart natürlich noch an diversen anderen Komponenten.

Keine Mutmaßungen existieren bislang zum verbauten Arbeitsspeicher (das 4S besitzt 512 MB) sowie dem Grafikchip, der sich insbesondere um die 175.000 Games- und Entertainment-Software im 700.000 Apps-starken Download-Store kümmert.

DirektHandsOn

  • BodenseeApple

    Wie siehst du die Preisgestaltung vom iPhone 5?

    • BodenseeApple

      PS: sind die Preise noch gerechtfertigt?

      • torstend

        Der Preis ist gerechtfertig wenn genug Leute bereit sind Ihn zu bezahlen.

        Auch mit dem iPhone 5 bleibt Apple seiner Linie Treu und setzt weiter auf Innovation anstatt auf Revolution. Was mich am neuen 5er am meisten begeistert ist wie dünn das Gerät geworden ist.

        Die Verlängerung des Display’s nach oben, der neue Dockanschluss und die Position des Kopfhöhreranschluss, das alles sind logische Änderungen die für die Weiterentwicklung des Geräts im Vergleich zum iPhone4s darstellen. Auch von Design her wird die Linie konesquent fortgeführt.

        Die CPU Seite wird konsequent verstärkt und die Hardware rundum optimiert. Was mich besonders auf der Hardwareseite freut ist die Unterstützung von 5GHz WLAN’s, das habe ich schon langevermisst.
        Der Einsatz von LTE halte ich für nebensächlich. Bis man von dieser Technik einen Mehrwert erhält werden sichlich noch 2-3 Jahre in das Land gehen. Bei uns wird leider nur das 1800MHz band Unterstütz, und dieses wird zur Zeit nur von der Telekom angeboten. Eplus testet das 1800MHz Band zur Zeit in Bonn. Aber ob der Mehrwert für den Kunden spürbar ist halte ich noch für Zweifelhaft. allenfalls ind Ballunggebieten, in denen das UMTS Netz stark ausgelastet könnte LTE von Vorteil sein.

      • http://www.sebbi.de/ Sebastian H.

        von mir aus hätten sie es auch genau so dick lassen können wir den Vorgänger um damit eine Akkulaufzeit von mehr als einem Tag zu ermöglichen. Das wäre mal eine Revolution bei Smartphones … mehr als ein Tag intensive Nutzung ;-)

      • http://twitter.com/dSCHUMI Daniel S.

        Das iPhone 5 kostet ohne Vertrag mit 16GB 679€, mit 32GB 789€ und mit 64GB 899€, ist also in jeder Ausführung – im vergleich zum 4S – 50€ teurer geworden.

        http://store.apple.com/de/browse/home/shop_iphone/family/iphone/compare

      • torstend

        Daran ist wohl eher der Euro Schuld. Da der im Oktober 2011 bei 1,40 lag
        und jetzt auf 1,29 gefallen ist haben wir damals das iPhone halt
        verdammt günstig bekommen. Wenn man das Umrechnet kommen Knapp 40€
        Teuerung durch den Wechselkurs raus. Nicht das Apple das nicht
        verkraften könnte, aber nachvollziehen kann man es schon.

  • Jan

    Der Typ in dem Video hat definitiv Drogen genommen. Da kommt man mit den Augen ja gar nicht mehr hinterher, so schnell wählt der alles an und ab…

  • thilocasino

    http://store.apple.com/de/browse/home/shop_iphone/family/iphone

    “ab 899€” ???? war vor 1h noch bei 679€… ist das ein schlechter scherz????

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Ist ein Fehler. Ganz bestimmt.

  • Pingback: Katerstimmung nach dem Feiertag – iPhoneBlog.de

  • Pingback: Boxenstopp fürs iPhone 5: Der A6 basiert auf Apples CPU-Design? – iPhoneBlog.de

  • Pingback: Nach 2 Wochen – iPhoneBlog.de

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!