von Alex Olma
25. September 2012 – 00:04 Uhr

Der Blockbuster-Start für das iPhone 5 und iOS 6

IPhoneBlog de Avatar

That makes the iPhone’s opening weekend results amount to $3.75 Billion dollars. Not only is that vastly more than the most successful movie’s opening weekend, it’s also more than the most financially successful movie of all time at its current (and ongoing) all-time gross: Avatar, at $2.78 Billion.

Soviel zur Hardware. In puncto Software sieht es besser aus. Apple selbst beziffert die Update-Quote nach fünf Tagen mit 25-Prozent. Andere iOS-Entwickler sehen bereits 50-Prozent ihrer Kundschaft auf iOS 6.

  • Denis Helfrich

    Solange Apple nicht diese lächerliche Karten App temporär wieder gegen Google Maps austauscht oder noch besser schnellstmöglich verbessert verharre ich erstmals freiwillig mit meinem iPhone auf der alten iOS Version. Ich würde sogar gerne einen Downgrade mit dem iPhone 5 machen…

    • Linuxuser1

      Ich weiß gar nicht was alle gegen die Maps haben. Ok, die Satellitenbilder sind oft totaler Müll aber mit dem Rest bin ich bisher schon sehr zufrieden. Das noch Fehler in den Karten sind sollte auch nicht groß wundern, denn auch googles Maps sind bei weitem nicht fehlerfrei. Technisch ist die neue Maps-App auch viel weiter als die alte.

      • Denis Helfrich

        Bei mir liefert die Apple Maps App das ich ein einem Naturpark wohne und keinerlei POIs enthält. Es wohnen in diesem Park über 400.000 Menschen und erstreckt sich über ein Areal fast so gross wie das Ruhrgebiet…
        Dazu kommt das selbst an meinem iPad 3 mit WLAN die Ladezeit viel langsamer ist als Google Maps jemals war. Dazu kommt das KEIN einziger Kontakt von mir in Apple Maps gefunden und angezeigt werden kann, was unter Google Maps problemlos funktioniert. Die Vorteile von iOS6 sind auf dem iPhone 4 nicht vorhanden und somit ist es einfach nur ein Rückschritt jetzt auf iOS6 zu wechseln.
        Und damit nicht genug: Alle Apps aus dem Appstore greifen auf die installierte Maps app zu. Und damit sind dann Apps wie Runtastic quasi funktionslos…
        Die Webapp bietet übrigens weder Streetview noch eine gescheite Ortung während der Fahrt an und ist für mich definitiv keine Alternative

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog
      • Marco Köck

        naja das doch Lächerlich – das hier und da auch bei Google Maps Fehler sind ist wohl irgendwie nicht mit dem Zustand in dem Apple Maps sich befindet vergleichbar.

        1. Ist es eine Frechheit sowas als Feature eines Smartphones anzupreisen das den Anspruch stellt das BESTE der Welt zu sein.
        2. Ist die einzige Aussage die ich aus dem Link heraus ziehen kann: “Apple hätte viel früher damit beginnen sollen eine eigene Maps App zu produzieren

    • sisterhood

      kann dein Verhalten auch nicht ganz noch vollziehen, wegen der Map? Lade Dir die Google Maps App runter auf den Homebildschirm und alles ist wie gehabt. IOS6 hat viele Vorzüge

      • andz

        nichts ist wie gehabt. Google maps in Safari ist umständlicher zu bedienen und wesentlich langsamer als die richtige app.

      • sisterhood

        du sollst ja auch nicht SAFARI öffnen, sondern die maps APP installieren. Ihr macht aber auch einen Streß davon. Ruck Zuck ist ein Update raus und gut ist.

      • andz

        link?

      • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

        maps.google.com -> dem Homebildschirm hinzufügen.

      • andz

        ja, das ist Safari am Ende. Nicht wirklich zu gebrauchen, da zu langsam und umständlich. Kein Ersatz zur native app.

    • http://twitter.com/OR279 Olli

      Such mal in Google Maps nach: Paris Eiffelturm.
      Wenn du nach dem erstbesten Ergebins gehst siehste ganz schön alt aus.

  • http://www.potatocows.com/,http://www.stimunation.com/ ChiefPotato

    Ich hoffe inzwischen drauf dass nach dem ganzen Hochmut auch doch mal der Fall kommt irgendwann, bzw ein Rückschlag falls zB doch genug Leute mal Apple Maps in ein paar von all den Orten nutzen wo es wohl erstmal nicht gut funktionieren wird für ein bis ein paar Jahre und sich dann hoffentlich zumindest für ne Weile noch was negativ entwickelt für die Apple Verkäufe.
    Ansonsten hab ich nichts davon wenns einer Firma schlechter geht was Absatzzahlen angeht, aber so wies jetzt läuft ist das echt ne miese Nummer für den Endkunden, soviel Arroganz und Gehässigkeit gegenüber der Konkurrenz und schönreden selbst der gröbsten eigenen Fails bei Apple und entsprechenden Seiten und Podcasts; bei soviel Erfolg kann sich Apple offensichtlich was echte Innovationen angeht echt mal nen Lenz machen und sich dafür auch immer mehr solche Nummern leisten wie eben mal ne weltweit ganz gut funktionierende Third Party App zu ersetzen mit ner eigenen, nur aus Kontrollwahn, auch wenn das für die Nutzer heißt weltweit erstmal an vielen Orten ein bis ein paar Jahre wesentlich schlechtere Funktionalität zu haben.
    Aber nene, lieber sagen Google Maps ist auch nicht perfekt und ist ja eh alles cloud und crowd based bei Apple Maps, wird bestimmt in 6 Monaten alles supi fluppen überall, oder?
    Und bis dahin haben eh schon mehr als genug das Gerät gekauft..

    • Grisu

      Wieso ist es denn eine miese Nummer für den Endkunden ? Es hat doch jeder die freie Wahl. Niemand wird gezwungen ein iPhone zu kaufen und wenn man den ganzen Tests glauben darf, gibt es ja mindestens 10 Geräte die bessere Smartphones sind. Also ist das doch super für den Kunden.

      Aber es ist halt wie Oli Kahn schon sagte: Es ist der Neid den man sich erarbeiten muss.

      • ChiefPotato

        Also wieder so ein typisch sinnloser Kommentar der Kategorie die alle die nicht Apple zujubeln als Neider/Android/Samsung Fanboy abstempeln.
        Naja, jeder Blog/Podcast schafft sich halt seine Audienz, deshalb hab ich hier zB auch immer weniger Lust was zu schreiben, wird halt immer mehr ne andere sehr einseitige Richtung hier.
        Ums nochmal klarzustellen: Ich finde immer noch dass das iPhone bis auf die Maps App jetzt bei iOS 6 immer noch das beste Gesamtpacket hat, ich nutze auch unter meinen ganzen verschiedenen Geräten immer noch das 4s als Hauptgerät in der Alltagsnutzung.Die Apple Maps App find ich beim aktuellen Datenstand einfach an vielen Orten komplett unbrauchbar und deshalb hole ich mir jetzt auch nicht das iPhone 5 obwohl ich mir bisher alle iOS Geräte sofort geholt hab.So oder so, wenn man eben sobald man über Seiten wo Apple eben zunehmend weniger innovativ bzw dann auf anderen Enden immer Kontrollzwang behafteter unterwegs ist motzt, ne, dann muss man gleich ein Neider sein hier oder bei ein paar anderen Apple fokussierten Seiten.Da sollten sich manche geblendete Fanboys vielleicht nicht ganz soviel Kontrollzwang und verurteilung von anders denkenden von wo abschauen.
        Das Firmenmotto war für ne ganze Weile angeblich think different. Aber ne, jeder der jetzt laut was gegen Apple dies oder das sagt ist ein Neider oder ähnliches..Traurig.

  • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

    Ich kann den Vergleich nicht nachvollziehen. Was hat ein Kinofilm denn mit einem Smartphone zu tun? Allein der Titel des Blogeintrags von Faruk Ates ist total gaga. Das iPhone 5 ist der erfolgreichste Kinofilm.

    Äh nein. Ist es nicht. Das iPhone ist kein Kinofilm. Da könnte man auch gleich schreiben “Das iPhone 5 ist erfolgreicher als Bayern München”. Genau so passend.

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften