Löblich: die Safari ‘iCloud Tabs’

von Alex Olma | 5. Oktober 2012 | 16:47 Uhr

IPhoneBlog de iCloud Tabs

Mountain Lion mit Safari 6 sowie Mobile Safari unter iOS 6 synchronisieren geöffnete Browserfenster – zwischen allen Macs, iPhones, iPads und iPod touches, die auf den gleichen iCloud-Account zugreifen.

Ein Feature, das es auch zwei Wochen nach seiner Veröffentlichung noch zu loben gilt. Die ‘iCloud Tabs‘ sind ein echtes Argument für Apples Browser auf den mobilen Geräten sowie dem Desktop.

IPhoneBlog de Fusszeile

Einzige Kritik: Während das iPad auf ein leicht zugängliches ☁-Symbol in der Menüleiste blickt, hangeln sich iPhones umständlich durch Lesezeichen-(Unter-)Ordner. Mobile Safari benötigt auch auf dem iPhone ein freistehendes ‘iCloud Tabs‘-Icon.

  • http://twitter.com/gerrit_pieters Gerrit P

    Dein blog ist “einfach göttlich” ;-)

  • http://djterm.de/ Robo Term

    nicht dass ich irgendwen oder -etwas in schutz nehmen wollen würde, aber noch schöner wär’s, wenn safari 6 auf windoof erscheinen würde.

    • http://www.androidradar.de/ Leif

      Unterstützt das die iOS Version von Chrome nicht auch schon länger? Zumindest in der Desktop und Android Version ist dieses Feature schon lange vorhanden und ich war mir eigentlich ziemlich sicher dass dies unter iOS ebenfalls unterstützt wird.

      • http://www.facebook.com/luppes777 Markus Lu

        Ja, unterstützt Chrome auch unter iOS, also halt die Chrome-Variante von den “CloudTabs”. Und zusätzlich noch das altbekannte “Chrome to Phone”, mit dem man sich auch fix einen Link bzw eine Seite ans mobile Gerät pushen kann.

      • Andy

        Nicht zu vergessen den kompletten Sync der history und aller Lesezeichen. Für mich absolutes Killerfeature.

      • http://twitter.com/SebSemmi Sebastian Semmler

        das die einzig sinnvolle Funktion von Chrome unter iOS

    • http://djterm.de/ Robo Term

      find Chrome auf iOS kacke :-/

    • http://www.facebook.com/krawala Oliver Ullrich

      jo.. und am besten noch mit nem integrierten icloud login ohne das man dieses icloud controlltool instalieren muss… dann kann ichs auch aufm arbeitsrechner nutzen :)

  • zettt

    Ich wünschte mir noch, dass man Tabs auch schliessen kann. Warum sollte ich auch auf einem anderen Gerät weiter etwas lesen wollen, dann fertig damit sein, nur um später den selben Käse nochmal am iPad zu sehen. ;)

  • Gutes Feature, aber…

    ..der Sync der Tabs geht – bei mir zumindest – in 80% der Fälle nicht. Chrome for iOS und der entsprechende Browser auf dem Map erledigen das sehr! viel zuverlässiger.

  • http://twitter.com/SebSemmi Sebastian Semmler

    Chrome auf dem Desktop ist leider derzeit noch so viel besser als Safari 6…

  • http://twitter.com/AppleMainstream Malte Jordan

    Aber wie legt man den dieses Lesezeichen an? Habe bislang noch nichts gefun, außer das sich in der Lesezeichen – Liste ein kleiner Reiter versteckt, mit dem Namen iCloud Tabs.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Wenn die Einstellungen unter iCloud korrekt sind, tauchen die Webseiten der anderen Geräte in dieser Liste einfach auf.

  • http://twitter.com/Conr4d Conrad

    ich habe meinen mobilen Safari verbannt in den  Ordner. Benutze Chrome am Desktop und Chrome auf dem iPhone. Lesezeichen und aktuelle Tabs sind immer synchron

  • Prana

    Schade nur, dass man nicht einzelne Features deaktivieren kann und so nach und nach immer mehr Unterordner dazu kommen. Reading List, History, Bookmarks Bar, Bookmarks Menu und jetzte auch noch iCloud Taps. Dabei will ich nur meine 10 Lesezeichen zwischen iPhone und iPad syncen, ohne immer erst zig Pflicht Unterordner angezeigt zu bekommen, die ich nicht löschen kann, obwohl nichts drin ist.

  • http://inotes4you.wordpress.com/ THOMAS UNTERSTENHOEFER

    Weiterer Kritikpunkt: iCloud-Tabs funktionieren nur, wenn ‘Privates Surfen’ deaktiviert ist.
    Dieser Zusammenhang ist bei mehreren iOS-Geräten mit einem Benutzer nicht sinnvoll.

  • Anne

    Cool, ich hab jetzt viele Infos für mich aufsammeln können, danke.

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!