von Alex Olma
18. Oktober 2012 – 13:00 Uhr

iPhone 5 bei Vodafone ab morgen mit Netlock

IPhoneBlog de Vodafone Netlock

Mobilfunkanbieter Vodafone verkauft ab morgen, Freitag den 19. Oktober 2012, alle iPhone 5 ausschließlich mit Netlock.

René Hesse veröffentlichte am heutigen Vormittag interne Dokumente für Vodafone Filialen und Partneragenturen, die den Kurswechsel beschreiben. Vodafone bestätigt gegenüber iPhoneBlog.de diese Informationen.

Vodafone passt damit die Vermarktung des iPhone 5 an den Wettbewerb an. Die Netz-Sperre kann nach Ende der Mindestvertragslaufzeit von 2 Jahren kostenlos entfernt werden. Eine vorzeitige Entsperrung – auch nicht gegen eine Gebühr – ist vor Ablauf der zwei Jahre nicht möglich.

  • shsf

    Mit netlock? Welcome to 2007 vodafon!

  • Pingback: iPhone 5 bei Vodafone ab morgen mit Netlock – iPhoneBlog.de | Kermet's Technik Blog

  • http://www.eraser.org B. Braun

    Time to change.. Unflexible Tarife haben ja alle, aber das kann doch nun wirklich keiner brauchen

  • http://twitter.com/marco79 Marco Dengel

    Das Konzept “subventionierter” Handylaufzeitvertrag ist schlicht nicht mehr zeitgemäß bzw. unrentabel!

    Kurzer Vergleich:

    Vodafone Red M mit iPhone 5 (16GB)
    64,99€ pro Monat
    + 179,90€ (iPhone 5 16GB)
    = 1739,66 € (2 Jahre)

    1&1 AllNet Plus
    29,99€ pro Monat
    + 679€ (iPhone 5 Apple)
    = 1398,76 € (2 Jahre)

    Für den “subventionierten” Vodafone Vertrag zahlt man also 340€ mehr und handelt sich einen Netlock ein (sehr nervig im Ausland, stark preissenkend beim Wiederverkauf!). Einziger Vorteil wären die 21,6 Mbit/s sowie 25GB Cloudspeicher (falls benötigt). Die restlichen Leistungen sind identisch (D2/Vodafone Netz, Flat in alle Netze, SMS Flat, 500 MB Daten). Vergleicht man das ganze mit dem 1&1 Allnet Pro Vertrag, dann ist man immernoch 100€ billiger, bekommt das doppelte Datenvolumen (1GB!) und immerhin 14,4 Mbit/s. Es gibt natürlich diverse andere Full Flats im D2-Netz, 1&1 ist hier nur ein Beispiel!

    Bei den Telekom-Verträgen sieht das nicht großartig anders aus. Hier hat man mittels Congstar sogar den Vorteil, daß man sich gar nicht mehr binden muß und das LTE-Netz mitnutzen kann (wenn auch “nur” mit 7,2 Mbit/s, gefühlt aber deutlich schneller dank niedriger Latenz und deutlich geringerer Auslastung als 3G!).

    • http://twitter.com/davidhellmann David Hellmann

      Ahhh der Vergleich hinkt! Sicher hast du mit dem Preis recht aber ich bin gerade auch zu T-Mobile gewechselt (iPhone aber im Apple Store ohne Vertrag gekauft) da man dort wohl letztendlich doch besser aufgehoben ist vor allem wenn es um Datentarife geht. Die kleinen Reseller haben alle ihre Schwachstellen. Ich hatte Congstar probiert aber so richtig glücklich wurde ich nicht. Vorher war ich 12 Jahre o2 Kunde doch deren Netz (Daten) ist aktuell fürn Po!

      Also so Pauschal kann man das nicht sagen würde ich meinen.

      • http://twitter.com/marco79 Marco Dengel

        Ich war schon überall, unter anderem 2 Jahre bei der Telekom und inzwischen bei Congstar. Das Netz ist das selbe, genaugenommen steckt hinter congstar die Telekom! Einzige Einschränkung ist wie gesagt die Begrenzung auf 7,2 Mbit/s bei LTE und 3G.

        Ebenso nutzt 1&1 das Vodafone Netz.

        Da hinkt nichts…

      • http://www.facebook.com/mar.krebs Martin Krebs

        du glaubst doch nicht das vodafone und die telekom ihre virtuellen netzbetreiber (1&1, congstar und co.) mit den selben leitungskapazitäten versorgen…
        es ist schon ein unterschied ob ich zu stoßzeiten mit der telekom oder mit congtar meine SMS verschicken will.

      • http://twitter.com/marco79 Marco Dengel

        Doch, meine Beobachtung zeigt genau das! Mein iPhone 5 bucht sogar mit Congstar SIM ins LTE Netz ein, was hier im Kölner und Bonner Stadtbereich quasi flächendeckend verfügbar ist. Die Geschwindigkeit ist immens, trotz maximaler 7,2 Mbit/s. Seitenaufbau in Safari, Verschicken von iMessages ist unglaublich viel schneller.

      • http://twitter.com/davidhellmann David Hellmann

        Mach Sachen :D Mir schon klar das die Telekom dahinter steckt…

        Du brauchst mehr GB im Monat… Probier das mal bei Congstar… keine Chance in einen höheren Tarif zu kommen. War für mich eines der KO Kriterien… Gedrosselt geht halt mal gar nicht.

        Die Reseller haben alle ihre Ecken und Kanten… Kommt halt darauf an was man möchte…

      • http://twitter.com/marco79 Marco Dengel

        Wieso soll das bei Congstar nicht gehen?! Habe gerade erst im Oktober meine Full Flat auf 1GB aufgestockt für 4,90€ mehr. Klappt problemlos. Könnte sogar auf 3GB aufstocken, was die Telekom selbst im teuersten Tarif nicht mehr anbietet (nur 2GB).

      • http://www.facebook.com/people/Lukas-Bergmann/100001614968702 Lukas Bergmann

        Kam doch vor ein paar Wochen erst bei 1LIVE, da wurde
        getestet, ob man bei “Billiganbietern” schlechter versorgt wird als
        der Direktkunde und es kam raus, das die Versorgung gleich ist. Und bei 1&1
        habe ich ebenfalls eine kostenlose Servicehotline bei der ich innerhalb von 1
        Minute einen Mitarbeiter an der Strippe habe, der mir Hilft. Selbst wer sein
        iPhone nicht gleich bezahlen will fährt besser, wenn er das Teil separat
        finanziert.

      • Mirko Maurice

        “…doch deren Netz (Daten) ist aktuell fürn Po!”
        Je mehr sich von O2 lossagen, desto besser wird das Netz wieder ;-)

      • melb00m

        Stimmt :-) Auch ich bemerke regelmäßig dass man mittlerweile häufig wieder sogar bei o2 surfen kann. Außer natürlich während der Fahrt, da ist es noch immer ranzig,

        Das tollste sind Leute die sich über das o2-Netz beklagen und deshalb zu Fonic wechseln. Alles schon gesehen…

    • http://twitter.com/SebSemmi Sebastian Semmler

      ich würde auch sagen, der Vergleich hinkt. Nicht nur muss der Kunde das Telefon nicht gleich bezahlen – Zinsen, etc. – zweites ist man bei der “Hauptmarke” in der Regel doch etwas besser aufgehoben, was sich in Service und der gleichen äußert. Man schaue nur auf die Geschichte mit den SIM-Karten.

      Obwohl es ohne Frage etwas verkehrt wäre bei Mobilfunkanbietern von Service zu sprechen ;)

      • http://twitter.com/marco79 Marco Dengel

        Zeig mir das Konto/Sparbuch, bei dem du in 2 Jahren für diesen Betrag 340€ Zinsen bekommst! ;)
        Ich persönlich würde viel mehr Geld verlieren beim Wiederverkauf nach einem Jahr (dank Netlock!). Dieser Wertverlust ist gar nicht mit eingerechnet!

    • Morpheus9999de

      Sorry, aber das was Du erzählst ist absoluter
      Schwachsinn, Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen. Das ist als würdest Du einen
      Skoda mit einem VW vergleichen (kommen ja auch aus dem selben Haus)

      Und wenn Du schon behauptest Subventionen lohnen sich
      nicht, dann rechne auch Fair

      Der Vodafone Vertrag mit Handy

      65€ pro Monat

      Das iPhone 5 16GB
      180€

      =1740€

      Warscheinlich bietet Vodafone (wie viele andere Anbieter
      auch die Verträge optional mit und ohne Endgerät, für 10€ wenniger im Monat an)
      also muss mann beim rechnen fairerweise auch den selben Vertrag vergleichen
      (wenn es nur darum geht ob die SUBVENTION Sinn macht)

      Der Vodafone Vertrag ohne Handy

      55€ pro Monat

      Das iPhone 5 16GB
      680€

      =2000€
      (der Einfachheit halber alle Preiße aufgerundet)
      Wo ist nun die Logik bzw. Argumentation, Subventionierte Verträge würden sich nicht Rechen???
      (klar Rechnen müsste mann dafür können) ;-p

  • http://twitter.com/SebSemmi Sebastian Semmler

    Ich versteh leider immer noch nicht ganz, worin der Sinn von einem Netlock beim Carrier ist. Als Kunde zahle ich es doch so oder so über den Vertrag ab.

    • melb00m

      Du hast auf Auslandsreisen keine Chance den teuren Roaming-Gebühren zu entfliehen…

      Alles in allem ist das aber in der Tat eine Frechheit, und es wird Zeit dass die EU hier mal wieder regulierend einschreitet, wie auch bei den EU Roaming-Gebühren.

      • Nico

        Wie in Italien sollte es sein. Net und Simlock gesetzlich verbieten..

  • Mirko Maurice

    Leicht OT o_O, aber wo ich die zugeschnitten Nano-Sim im Bild sehe:
    Kennt jemand nen Trick wie man den von O2 nen “Sim-Tausch für Lau” aus den Rippen leiern kann? Zwar sind 15,- nicht viel aber ich will nicht ^_^

    • http://twitter.com/davidhellmann David Hellmann

      Zuschneiden? :D

      • Mirko Maurice

        Micro auf Nano?
        Kann je nach dem Probleme geben…

      • melb00m

        Ausprobieren und wenn’s nicht klappt halt in den sauren Apfel beißen und eine kaufen.
        Für mich war zuschneiden keine Option. Das Risiko dass ich die Hardware des iPhone 5 beschädige war mir viel zu hoch, da zahle ich lieber die 15 Öcken.

      • Nico

        Zuschneiden Nein! Ich empfehle nur abschleifen. D.h. Schleifpapier auf eine harte Oberfläche legen. Nun Sim Karte zwischen Daumen und Zeigefinger und von allen Seiten Stück für Stück abschleifen. Dann am besten eine Schablone ausdrucken und immer wieder vergleichen. Auch mit dem Simschacht abgleichen. Hat bei mir wunderbar funktioniert…

  • http://www.sebbi.de/ Sebastian H.

    “passt damit die Vermarktung des iPhone 5 an den Wettbewerb an” … was ist denn das für ein Spruch? Einen Nachteil der anderen übernehmen damit man besser dasteht? WTF?

    • http://www.eraser.org B. Braun

      Marketingsprech damit es sich logisch anhört. Ist wie damals die Anpassung der Kündigungsfristen Arbeiter und Angestellte.

    • Stefan

      Ist doch üblich in der Branche.
      Deswegen drosseln ja auch alle auf 64 kbit/s.

      So ist das halt bei solchen Oligopolen.
      Solange der Staat unser Frequnezen nicht seriös verwaltet,wird es immer Schlimmer werden.

  • Frank

    @iphoneblog Wie sieht das eigentlich in anderen Ländern aus? Gibt es da noch Anbieter, die das iPhone mit Netlock vertreiben? Oder ist Deutschland die “Oase” des Netlocks und der Drosselung?

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Ja, auf jeden Fall. Das ‘Konzept’ ist weit verbreitet.

  • http://www.kahunablog.de/ kahunablogger

    Ach ist ja süss, wie die deutschen Anbieter mal wieder in der Vergangenheit stehenbleiben. Ein Glück, dass ich mein 5er normal über Apple gekauft habe. Hier in Thailand dann für 1 EUR Nano-SIM geholt (bzw. Micro-SIM und kostenloser Tausch), für ~16 EUR gibt es 3GB Traffic pro Monat (oder für ~10 EUR 1GB, danach Drosselung auf 364kbit). Ohne Vertrag, einfach mit Codes aus Convenience Stores aufladen, die es an jeder Ecke gibt. Natürlich inkl. Telefonnummer für eingehende Gespräche etc.

    Ach ja: Gespräche ins DEUTSCHE Festnetz sind damit 10 Cent günstiger PRO MINUTE als mit der Telekom in Dtl. (17 vs. 29)… Aber Skype etc. über 3G geht natürlich auch.

  • Felix

    Ich bin auch nur ein Kunde bei Vodafone, weil es kein Netlock gab und ich das 4S mit Subvention für 600€ bekommen habe (also inkl. Vertragskosten ) und so viel telefonieren tue ich auch nicht, dass es mich stören würde, dass es 29 cent kostet.

  • Pingback: Telekom muss über Netlock informieren – iPhoneBlog.de

iPhoneBlog–Social

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften