von Alex Olma
21. November 2012 – 13:40 Uhr

Plex-Premium: iOS tankt Medien über PlexSync

IPhoneBlog de PlexSync

Plex hat ein Geschäftsmodell! Geld konnte man zwar schon früher einwerfen, seit gestern versprüht der PlexPass jedoch erhöhten Reiz.

Using PlexSync, you can flag content from your library (or from certain channels) for download. Once you’ve done that, your server will convert the content you selected to a compatible format, and the mobile client will download the content to your device so you can view it when you’re offline.

Ich konnte das Zusammenspiel zwischen dem Plex-Server und der (öfters erwähnten) iOS-App (4.49 €; universal; App-Store-Link) schon erfolgreich ausprobieren. Dabei fielen mir auch eine Handvoll (kleiner) Fehler vor die Füße. Daher belasse ich es an dieser Stelle mit dem kurzen Hinweis auf das große Update und lasse das reizvolle Konzept, das mir tatsächlich eine fortlaufende Abogebühr entlocken könnte, erst noch ein paar Tage auf mich wirken bevor es hier ein Feature bekommt.

  • Denis Helfrich

    Ich hoffe mal du hast das nicht falsch verstanden. PlexPass kannst du als monatliche, jährliche oder einmalige Gebühr bezahlen und zurzeit erhälst du dann auch plexSync, aber nur solange es noch in der Betaphase ist. Danach kostet PlexSync scheinbar als Premium Feature erneut eine monatliche Gebühr. PlexPass ist im Grunde nichts anderes als ein Donate Button wofür man dann offizieller Betatester wird und Vorabversionen erhält, als Anreiz etwas für das Projekt zu spenden. Das beinhaltet jedoch wie gesagt keine der Premium Features wie den PlexSync oder anderes was noch kommen mag wie vielleicht Trailer Support, Kindersicherung, Benutzerverwaltung etc. Das soll alles als Extragebühr fällig werden…

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Klar, man muss erstmal auf die finale Preisaufstellung warten. Der PlexSync macht jedoch schon einmal viel Sinn – den Videokonsum im Browser fand ich nur mäßig spannend.

  • Pingback: Die iOS-App von Plex spielt sich als mobiler Medienserver auf – iPhoneBlog.de

iPhoneBlog–Social

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften