von Alex Olma
22. Dezember 2012 – 09:15 Uhr

Es weihnachtet. Apples Ad für die Festtage: “I’ll Be Home for Christmas”

DirektChristmas

In den Jahren zuvor war es Santa Claus, der Siri (YouTube) und FaceTime (YouTube) bewarb.

  • http://www.facebook.com/fabian.boulegue Fabian Boulegue

    Mochte die der letzten Jahre mehr :)

  • http://twitter.com/Eftimin Markus Sax

    Alex, ich mag es, wenn du Produkte bewirbst – aber dass du auch in steter Regelmäßigkeit Werbung bewirbst irritiert mich immer wieder aufs Neue.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Das ist hier aber keine Produktrundschau. Ich bespreche an dieser Stelle ‘Zeug‘.

      Werbung ist für mich aus kultureller Perspektive wichtig, weil sie das Verhältnis zum Kunden beschreibt.

  • http://www.facebook.com/palaksweety Palak Patel
  • Algo

    Also noch mehr auf die Tränendrüse drücken kann man wohl nicht oder ;)?

  • http://www.eraser.org B. Braun

    Wenn die Qualität auch nur annähernd so gut wäre wie hier gezeigt… Und wo bleibt eigentlich ein Windows/ Linux Progrann für FaceTime?

  • http://foto.phomac.de Philipp

    Ich mag eigentlich gerne Apple-Werbung, aber die gefällt mir irgendwie überhaupt nicht. Auch wenn das das “Motto” dieser “Episode” sein soll, ist sie mir zu unpersönlich. Warum sieht man nicht zwei Personen die die Geräte in den Händen halten? Warum liegen die flach auf dem Tisch, so wie sie nie eigentlich liegen könnten wenn man die Personen aus den gezeigten Perspektiven sieht. Ich weiß, dass das bei den vorangegangenen Spots auch so war, aber irgendwie passt es hier nicht zu dem was dieser Spot eigentlich vermitteln soll: Die Nähe die man durch FaceTime trotz der Distanz erreichen kann.
    Hätten die beiden Personen die Geräte in den Händen gehalten und man hätte ihnen über die Schulter sehen können, wäre das für mich glaubhafter und einfach schöner rübergekommen. (Natürlich alles persönlicher Geschmack)

    • http://www.facebook.com/fabian.boulegue Fabian Boulegue

      100% agree

  • ChiefPotato

    Ich finde die Werbung ist sehr sinnbildlich für Apple Präsentationen unter Tim Cook bisher: Es wird noch viel mehr als früher auf die Tränendrüse gedrückt, dabei ist es aber wesentlich unglaubwürdiger als wie sie das damals unter Steve einige Male rüberbringen konnten.
    Wie schon von den anderen angesprochen wirkt es sehr gekünstelt und unpersönlich dass die Geräte einfach so daliegen statt gehalten/ genutzt zu werden. Aber naja, so lies sich wohl das offensichtlich reingeschnittene Video leichter umsetzen, weil mit der echten Video Qualität von Facetime hat das ja wohl mal echt garnichts zu tun.
    Da fand ich auch die älteren Videos wesentlich glaubwürdiger und besser gemacht.

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften