von Alex Olma
7. Januar 2013 – 12:10 Uhr

HTC verdient in Q4/2012 nur 26 Millionen Euro

IPhoneBlog de HTC Quietly Dead

Taiwanese smartphone company HTC Corp’s net profit in the fourth quarter of 2012 missed forecasts and plunged 91 percent year-on-year as its models continued to be outsold by Apple Inc’s iPhone and Samsung Electronics Co Ltd’s Galaxy range.

Seit Mitte 2011 verabschiedet sich HTC Schritt für Schritt aus der Smartphone-Elite. Das vierte Quartal 2012, indem der fünftgrößte Hersteller von modernen Telefonen lediglich ein Zehntel vom eigenen Vorjahresviertel einfährt, stellt den vorläufigen Tiefpunkt dieses Abwärtstrends dar.

Klickt man sich durch vergangene Testberichte der Desires (HD, Z, S), Sensations (XE, XL) oder Ones (V, S, X) ist schnell ersichtlich das die Hardware nie wirklich schlecht war, aber immer viel zu austauschbar. Selten findet sich ein Alleinstellungsmerkmal; zu jedem Modell existiert eine Billigversion. Die gesamte Produktpalette kann niemand auseinanderhalten.

Samsung überspielt seine Gerätevielfalt mit einem gigantischen Marketing-Budget, lässt allerdings noch zukunftsträchtige Schritte in die (Cloud-)Dienstleistung vermissen. Die Konzentration auf Tizen oder eine eigene Android-Auskopplung, ähnlich wie’s Amazon macht, könnte dies noch im Jahr 2013 ändern. HTC besitzt keine von diesen Perspektiven.

  • ronanim

    Schade, dabei finde ich HTC’s Smartphones einfach wertiger als die versammelte Kunststoff-Brigade der Konkurrenz.

    Aber da hast du recht, Alex. Samsung hat ein größeres Budget für Marketing.

  • Markus (motu90)

    Nunja, das Ziel von HTC war es für 2012, die eigene Produktpalette zu verkleinern und auf Qualität statt Quantität zu setzen. Das haben sie gemacht, die “One”-Serie hat genau das gezeigt. Tatsächlich sind die Geräte absolut klasse und überzeugen sehr, allerdings ist das trotzdem nicht bei den Kunden angekommen, gerade auch weil Samsung mit seiner Galaxy Serie den Markt nahezu überflutet. Daraufhin hat HTC beschlossen, wieder auf mehrere Modelle zu setzen, das ist mit dem One X+ und so weiter passiert.

    Im Endeffekt kann man HTC also keinen Vorwurf machen, sie haben ihre Vorsätze für 2012 vielversprechend umgesetzt, sind allerdings von der koreanischen Konkurrenz durch bloße Masse einfach untergegangen. Hätten sie die One-Serie mehr beworben und mehr präsentiert, dann hätte sich das vielleicht anders ergeben.

    Sehr schade ist es jedenfalls, ich hoffe, dass HTC auch weiterhin im Markt verbleibt und seine Position sehr bald findet!

  • 4ndreas

    Wurde mein Kommentar gelöscht? War nur ein kleiner Kritikpunkt zu einem ansonsten sehr guten Artikel.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Nein, ich lösche keine Kommentare.

      Bist du dir sicher das er durchgegangen ist? Disqus wirft manchmal Beiträge mit mehreren Links in den Spam-Ordner, die ich dann freischalte. Aber dort liegt derzeit nichts.

      • Guest

        Wurde wahrscheinlich nicht gepseichert. Ich habe nur als Einwand eingeworfen, dass es eigentlich nicht richtig ist aufgrund eines gesunkenen Nettogewinns auf sinkende Absatzzahlen zu schließen. Du hast natürlich recht, dass die Umsätze von HTC weiter eingebrochen sind, aber bei deiner Quelle geht das nicht hervor.

        Die passenden Zahlen zu deinem Text wären:

        Der Umsatz des 4Q 2011:
        $101.42bn
        und im Vergleich der Umsatz des 4Q 2012:
        $60bn

        Reuters greift natürlich nur die 91% Rückgang des Gewinns auf weil diese Zahl viel dramatischer ist. Der Gewinn sagt, aber oft sehr wenig über den Gesundheitszustand eines Unternehmens aus.

      • http://twitter.com/macman1010 Niklas

        In dem Fall aber schon, weil er durch schrumpfenden Absatz/Umsatz fällt. Und das ist einfach keine gute Perspektive…

      • 4ndreas

        Nein, darauf kann man nicht schließen ohne das G+V gesehen zu haben. Auch wenn es in diesem Fall wahrscheinlich so ist.

  • Marco Köck

    warum niemand gegen Samsung ankommt?

    Ich würds einfach mal mit mehr Features bei Samsung probieren. (ob sie gut sind ist eine andere Frage – aber Werbewirksam)
    Gefolgt von schnelleren Updates.

    Was hat HTC – guten Sound? sonst etwas?

    • Markus (motu90)

      Was genau meinst du denn mit “Features” bei Samsung?

      • Marco Köck

        smart stay
        multitasking/multiview
        best photo
        smart alert
        direct call
        …..

        über den Sinn und die Funktionalität lässt sich streiten. Aber es klingt zumindest nett und wenn man mal ganz naiv z.B. das s3 mit dem One X+ vergleicht, scheint man mehr zu bekommen.

      • Markus (motu90)

        Ich glaube, so einfach geht die Rechnung nicht. Was du benennst, sind viel eher spezielle Features, von denen man erst einmal Gebrauch machen muss. Viele der jungen Leute, die hauptsächlich Android kaufen, werden sich dafür weniger interessieren. Da ist der Faktor “HTC im Paket mit BeatsAudio Kopfhörern” glaub ich wesentlich höher, wie gesagt, bei jungen Leuten.
        Beim “naiven” Vergleich von S3 mit OneX+ würde ich auf jeden Fall zum OneX greifen, einfach weil es schon besser verarbeitet ist. Gerade die “Sudden-Death”-Meldungen vom S3 in den letzten Wochen geben mir ein wenig Grund zur Sorge. Aber natürlich ist es schon sehr subjektiv, was man kauft oder von welchen (Marketing)-Features man sich einladen oder einlullen lässt.

      • Marco Köck

        also ich kenn nur die Meinungen aus meinem Bekanntenkreis
        und die wissen nicht was sudden-death ist.

        Und Samsung hat einfach mehr dieser einlullenden Featurs als HTC.

      • http://www.facebook.com/sebastian.kroening Sebastian Kröning

        Ich hatte insgesamt 5 HTC Titan. Davon hatten zwei einen Pixelfehler, eines nach 3 Wochen Staub hinter der Kameralinse sowie eines nach zwei Wochen einen kaputten Lagesensor. Das war im grunde ein solides Telefon mit tollem Display und Alu Rückseite. Allerdings hatte ich so viele “Montagsgeräte” dass HTC bei mir sicher nichst verdient hat.

    • http://twitter.com/macman1010 Niklas

      Mhm…ich bin kein Fan der Featuritis. Hat Nokia auch nicht davor bewahrt, quasi weg vom Fenster zu sein, obwohl ich 10000000x gehört habe was deren Telefone theoretisch alles könnten, was das iPhone nicht konnte. Geräte wie das N97 haben damals gezeigt, dass ein gutes Datenblatt noch lange kein gutes Handy macht.

      Ich bin auch kein Fan von Samsung, die haben echt übelst dreist kopiert, aber es sind Koreaner! Sie lernen schnell und sind sehr perfektionistisch. Und schnell wurde aus dem Kopierer durchaus eine Innovationsschmiede. Zumindest der einzige Hersteller der Android-Fraktion, der echte Alleinstellungsmerkmale für sich verbuchen kann.

  • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

    “in Q4″ ist Englisch.

    Mich wundert dass Du das Lizenzabkommen mit Apple und die damit verbundenen Kosten nicht ansprichst.

  • Norb

    Ich hatte mir für knapp 500€ das damalige HTC Premium Smartphone “Desire” gekauft. Bereits nach wenigen Monaten gab es keine Updates mehr und mir war klar, dass das mein erstes und letztes Telefon von HTC bleiben würde.

    Da HTC auch bei anderen Modellen ähnlich zu agieren scheint, würde es mich nicht wundern, wenn die Zahl der HTC Wiederkäufer generell niedrig wäre, wodurch auch dieser krasse Absturz noch weiter erklärt werden kann.

  • Pingback: HTC fährt nur 26 Millionen Euro im 4. Quartal ein | blog4i.de

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften