von Alex Olma
31. Januar 2013 – 14:57 Uhr

Netzwerkverbindung nach Priorität: Wann ist der ‘Persönliche Hotspot’ online?

IPhoneBlog Set Service Order

33 Jahre alt musste ich werden um herauszufinden, dass die Mac-Netzwerkeinstellungen einer selbst zu bestimmenden Priorität folgen. Die ‘Service Order‘ legt fest, über welche Verbindung der Rechner bevorzugt online geht.

Im Zusammenhang mit dem iPhone erwähne ich das hier, weil der Persönliche Hotspot in der aktuellen iOS-Version keine verständliche Darstellung anbietet ob gerade Daten über die Mobilfunkleitung rutschen oder nicht. In Zeiten von Traffic-Limits ist das vielleicht keine unwichtige Information.

Weil: Ist das iPhone oder iPad über USB angeschlossen und die Hotspot-Funktion aktiviert, drängelt sich dauerhaft der blaue Signalbalken ins Bild ohne eine Information über den Datendurchsatz mitzubringen. Auch ein Fingerzeig auf die dominante Menüleiste gibt keinen Aufschluss darüber ob mobiler Datenverbrauch stattfindet. Diese fehlende Transparenz führte bei mir bislang dazu, den Hotspot-Schalter nur dann umzulegen, wenn ich mir eine 3G- bzw. LTE-Verbindung bewusst wünsche.

In Bezug auf die Prioritätsfunktion unter 10.8 ist dies auch umgekehrt hilfreich, weil ich (bestehende) Netzwerkverbindungen (WiFi, Ethernet) nicht explizit abklemmen muss um über den Persönlichen Hotspot online zu gehen.

(Danke, Patrick!)

  • http://twitter.com/MarkusZoppelt Markus Zoppelt

    Das Bild oben wurde mit Napkin erstellt, oder Alex? Sieht gut aus!

  • Markus (motu90)

    Alex, du triffst den Nagel auf den Kopf. In Zeiten von immer noch (unverschämten) Datenlimits ist eine Information über den Datenfluß und das Volumen unersetzlich. Leider scheint Apple das anders zu sehen bzw. ist dieses Mal überhaupt nicht auf der Seite der Kunden, sondern auf der Seite der Provider zu stehen…

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Mal ernsthaft. Es lässt sich nicht aus jedem Verbesserungsvorschlag eine Verschwörungstheorie drehen.

      • Markus (motu90)

        Das hat doch mit “Verschwörungstheorie” nichts zu tun. Solche Anzeigen gibt es mittlerweile in fast jedem OS, teilweise auch schon seit längerer Zeit. Warum sorgt also Apple nicht dafür, dass solch eine triviale Funktion integriert wird, sie häten doch schon seit Version 4.x dazu die Möglichkeit gehabt. Es sind sicherlich nicht nur ein paar wenige Nutzer, die das gerne sehen würden.
        Vermutlich wird es als große Neuheit bei iOS7 verkauft.

      • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

        Alles klar. Dann warten wir mal darauf…

      • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

        Ich habe letztes Jahr ein Lumia 800 zurück gegeben weil es eben KEINE Traffic-Anzeige hatte da Windows 7 Phone keine Hintergrundprozesse zulässt. Von RIM ist mir übrigens auch nicht bekannt, dass die eine Traffic-Anzeige hätten.

        Von daher: sag doch gleich “Android”.

      • Markus (motu90)

        Ich habe bewusst nicht “Android” geschrieben, weil es auch weitere Betriebssysteme mit dieser Funktion gibt. Bei Windows (Phone) 8 ist soetwas integriert, bei BlackBerry (RIM gibt es ja nicht mehr :D ) geht es zumindest über einen Umweg durch die Einstellungen.

      • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

        Der Vollständigkeit zuliebe: Unter iOS dauert der “Umweg durch die Einstellungen” drei Klicks.

      • Markus (motu90)

        Stimmt, korrekt! Hatte ich nicht bedacht, danke für die Anmerkung.

      • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

        Und das ist genau der Punkt. Bei Android geht es über Hintergrundprozesse und es ist sehr genau (3G Watchdog). Beim iPhone wird ein Programm nach 10 Minuten im Hintergrund gekillt, aber auch hier geht es ganz einfach über die Einstellungen dass man sich anzeigen lassen kann, wie hoch der Datenverbrauch war. Man setzt einfach den Zähler auf Null oder merkt sich die Zahl wenn man mit dem Tethering anfängt.

        Windows Phone 8 ist noch gar nicht auf dem Markt von daher lebst Du höchstw. in der Zukunft.

        Kurz gesagt: außer bei Android ist KEIN System zu der Sache in der Lage, die Du zum Standard erklärt hast. Und dann hast Du aus dem nicht vorhandenen Standard eine Verschwörungstheorie gebastelt.

        Aber hey keine Sorge, ich bin nicht sauer deswegen :-)

        Ist einfach so dass ich von Dir nichts Anderes erwarte :-D Wenn das eigene Weltbild nicht zu den Fakten passt behaupten wir halt einfach irgendwas. Ist wirklich nicht böse gemeint, ich bekomm aber einfach immer dieses selige Lächeln wenn Du was sagst. Ab und an macht es noch Spaß dagegen anzureden, aber irgendwann solltest Du eventuell mal drüber nachdenken wie sinnvoll es ist die ganze Zeit irgendwelche Sachen zu behaupten. Ich hab sowas zuletzt gemacht als ich vierzehn oder fünfzehn Jahre alt war, weil es immer schön ist wenn man beachtet wird wenn man was beeindruckendes sagt. Ich weiß nur ehrlich gesagt nicht warum Du immer wieder dieses Bedürfnis hast. Da muss man doch irgendwie irgendwann mal rauswachsen…

      • Markus (motu90)

        Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum du jetzt so eine persönliche Keule gegen mich rausholst, wir sind doch alle hier um über etwas zu diskutieren, da es (zum Glück) verschiedene Meinungen gibt.
        Es ist vollkommen richtig, dass ich gerne mal (zu) kritisch mit einem Kommentar auffalle, das kann natürlich sein. Aber ich würde gerne anmerken, dass ich mich hier nicht herumtreibe ohne zu wissen, wovon ich rede. Ich bin nicht unfehlbar, dem bin ich mir bewusst, aber ich habe selbst iOS-Geräte genutzt und meine Meinung bilden können. Für mich war die fehlende Transparenz beim Datenverbrauch ein entscheidener Punkt, von iOS abzukehren, so wie du vom Lumia gewechselt bist – ist doch alles kein Problem. Und meine Ansicht klar zum Ausdruck zu bringen kann mir ja schlecht zum Vorwurf gemacht werden, ich beleidige ja niemanden damit, oder fühlt sich jemand persönlich angegriffen?
        Was mir noch nicht einleuchtet ist, warum ich angeblich in der Zukunft leben soll? Es gibt Windows 8 für PCs, Tables und selbstverständlich gibt es Windows Phone 8? Was läuft denn sonst auf dem HTC X8 oder Lumia 920 – seit über drei Monaten? Ich habe die Geräte sogar schon benutzt, ich sehe es also als ziemlich bestätigt an, dass ich nicht in der Zukunft lebe sondern sehr wahrscheinllich in der Gegenwart… aber kein Problem, jeder kann was lernen :)

      • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

        Ich meinte dass es keine Traffic-Zähl-App gibt nicht dass es Windows Phone 8 nicht gibt. Der Teilsatz “Und der vielfach von Nokia angekündigte Traffic-Counter für Windows Phone 8 (…)” ist mir beim Copy + Paste wohl verloren gegangen. Sei’s drum. Nennt sich übrigens “Data Sense” bzw. sollte so heißen. Ich hab vor meinem Kommentar selbstverfreilich rumgegoogelt weil ich mir wie gesagt jedes Mal wenn Du frei aus der Luft gegriffene Dinge behauptest Minuten bis Stunden Zeit nehme um zu überprüfen ob das was Du so hinballerst überhaupt stimmt.

        Was mich zum eigentlichen Punkt bringt: Ich bin nicht persönlich geworden. Ich gehe davon aus dass Du über 18 bist und frage mich aufgrund der von mir jedes Mal dann definitiv an Dich verschwendeten Zeit, warum Du Dir am laufenden Meter irgendwas zusammenphantasierst.

        Als ich festgestellt habe dass das Lumia 800 keinen Traffic-Zähler hat habe ich auch gedacht “Na das wird aber die Mobilfunkanbieter freuen, da fallen sicher ein paar Leute in die Datenfalle bzw. kommen fix in den gedrosselten Bereich”. Das ist aber auch der Grund, warum ich das dann wieder verworfen habe. Es gibt inzwischen fast nur noch Daten-Flats die echte Flats sind – nur halt mit Drosselung sobald das “schnelle Kontingent” verbraucht wurde. Deshalb ist es HEUTE komplett abwegig, dass ein Mobilfunkanbieter Geld mit sowas verdienen würde. Und die Gerichte urteilen fast durch die Bank für die Geschädigten wenn trotzdem noch irgendwer mit einem Smartphone hunderte Megabyte für 24 Cent pro MB verbraucht (einfach mal auf lawblog.de gucken da gibt’s ein paar schöne Beispiele).

        Mir würde aber im Traum nicht einfallen daraus abzuleiten dass Nokia das mit den Mobilfunkanbietern abgesprochen hat. Das grenzt sehr stark an Paranoia.

        Es gibt da unterschiedliche Möglichkeiten. Entweder Du bist a) scharf auf Aufmerksamkeit durch kontroverse, von Dir erfundene Aussagen oder b) zu faul um das was Du denkst was Sache ist zu überprüfen oder c) kann es sein dass Du überhaupt nicht nachdenkst bevor Du das was Dir gerade durch den Kopf geschossen ist einfach mal hinschreibst und dann darauf wartest ob jemand Dich widerlegt. Quasi ein outgesource-ter Denkprozess. Ist das so? Ja/Nein? Irgendwer wird mich schon belehren

        Keine der drei Sachen sind positiv und fallen insgesamt langsam wirklich nicht mehr unter die Kategorie “wir machen alle mal Fehler”. Ich weiß nicht was daran ein Fehler ist wenn Du behauptest dass Apple mit den Mobilfunkanbietern unter einer Decke steckt. Das ist ein ad hominem in Richtung Apple von daher – wer austeilt muss irgendwie auch einstecken können.

        Ich mein’s ja auch wirklich nicht böse. Tut mir wirklich leid. Wie gesagt: ich habe hier WIEDER EINMAL ne halbe bis ganze Stunde Zeit darauf verplempert zu googeln, ob Windows 8 jetzt wirklich ne Traffic-App hat, ob es das für Blackberry OS gibt oder nicht (außerhalb der Einstellungen) usw, und es dann lang und breit hingetippert was ich rausgefunden habe.

        Dein Kommentar wird Dich ungefähr eine Minute dreißig gekostet haben, inklusive Nachdenken.

      • Markus (motu90)

        Was soll denn das hier werden, hab ich dir etwas getan? Das sind unbegründete Unterstellungen mir gegenüber, und ich finde es unangebracht mir hier nachsagen zu wollen, dass ich weder nachdenke noch zu Blöde bin meine Aussagen zu überprüfen. Ich habe ebenfalls nachgeschaut, ob es soetwas für andere Systeme gibt, warum sollte ich es sonst in den Raum werfen? Du hast mir in den Mund gelegt, dass ich ja nur Android meinen würde, dem war aber nicht so.
        Um nochmal auf das Thema zu kommen, ich hätte hier eine “Verschwörungstheorie” aufgestellt… Bitte was? Ich habe zu KEINEM Zeitpunkt irgendwo behauptet, Apple macht hier etwas vorsätzlich oder bewusst. Lies meinen ersten Kommentar, dort steht es auch nicht, ich habe es auch nicht implizieren wollen. Diese angebliche Verschwörungstheorie habt ihr daraus gebaut, weil ihr davon ausgeht, ich will Apple etwas schlechtes oder sogar dämonisieren. Meine Aussage war viel mehr eine Kritik daran, dass Apple sich in dieser Sache nicht mehr FÜR den Kunden einsetzt und etwas mehr Info liefert, das sie ja durchaus technisch könnten.
        Ob Apple jetzt irgendwelche Abkommen mit Providern hat oder nicht, ist mir ehrlich gesagt vollkommen egal und war überhaupt nicht kern meiner Aussage. Mein Punkt war, dass Apple mit seiner Software dem Nutzer keine besonders komfortable Möglichkeit bietet, seinen Verbrauch zu überwachen. Alles weitere habt ihr aus meinem Kommentar konstruiert. Mehr nicht. Punkt.
        PS: Ich fnde es übrigens kurios, dass du deinen Kommentar nachträglich so korrigierst, als hättest du den Zusatz “Data Sense” vergessen, wirklich sehr glaubwürdig. Wenn du tatsächlich so viel Zeit auf deine so gut recherchierten Kommentare verwendest, dann sollten dir solche groben Patzer nicht passieren, oder? Ich kann es weder überprüfen noch widerlegen und will auch nichts unterstellen, aber ich fände es nicht schlimm, wenn dir der Release von Windows Phone 8 untergegangen wäre, so groß ist es ja nun tatsächlich (noch) nicht geworden.

      • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

        Markus, Du hast gesagt Apple steht auf Seiten der Provider. Muss ich Dir _wirklich_ erklären warum das eine Verschwörungstheorie ist?

        Im Endeffekt kommt raus: Du wusstest nicht, dass es eine Trafficanzeige in iOS gibt. Gleichzeitig aber willst Du recherchiert haben.

        Sorry aber ich komme mir veralbert vor. Wie gesagt entweder stellst Du Dich bewusst doof oder Du machst das hier extra.

      • Markus (motu90)

        Pass auf, es gibt unterschiedliche Formlierungen und dadurch auch unterschiedliche Bedeutungen. Du musst mir das nicht erklären, und schon garnicht mit dem Unterton einer “Belehrung”. Apple verkauft (unter anderem) Telefone, damit sind sie sehr erfolgreich. Ihre Zielgruppe sind Kunden, Benutzer – Leute wie du und ich. Aus meiner Sicht ist es so: Stehen sie nicht auf der Seite des Endkunden, dann begünstigen sie den Provider, ob vorsätzlich, bewusst oder unbewusst ist dabei für mich egal.
        Für mich ist das keine “Verschwörungstheorie”, sondern mein Verständnis der Sache. Das kannst du oder Alex anders sehen, das ist in Ordnung. Eine Verschwörung wäre es für mich, wenn dort etwas absichtlich, bewusst getan wird. Dieser Fall wäre gegeben, wenn Apple aus gezielter Absicht die Provider begünstigt und unter Umständen noch davon profitieren würde. Da dies aber nicht gegegeben ist, kann ich auch keine “Verschwörungstheorie” erkennen.
        Lassen wir es dabei, scheinbar war es vorrangig eine unterschiedliche Definition von Verschwörung und was es bedeudet, auf einer bestimmten Seite zu stehen.

      • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

        Du tut mir leid ich nehme aus der ganzen Diskussion zusätzlich noch mit dass Du kein iPhone hast und höchstw. noch nie eins hattest. Der Traffic-Zähler ist das wonach jeder sofort sucht wenn er das Gerät in die Pfoten bekommt.

        Von daher halten wir fest: Du drückst Dich nicht nur missverständlich aus sondern redest auch über Dinge von denen Du keine Ahnung hast und sagst Du recherchierst obwohl Du es nicht getan hast. Höchstwahrscheinlich weil Du dachtest wenn der Alex sagt dass es das nicht gibt beim iPhone dann gibt es das wohl auch nicht.

        Erinnert mich frappierend an die Diskussion die ich neulich geführt habe mit jemandem der meinte Marco Arment hätte gesagt alle Android-Nutzer wären arm (im Sinne von hätten wenig Geld) bzw. sie würden knausern (im Sinne von Schotten), weil er mal gesagt hat “Entweder können oder wollen Android-Benutzer Instapaper nicht kaufen”.

        Irgendwann muss man wirklich davon ausgehen dass nicht nur ein Unwillen herrscht, zu recherchieren, nein es herrscht auch dieses mangelnde Verständnis der Sprache die man spricht.

      • Markus (motu90)

        Ich wollte die Diskussion mit meiner Erklärung in Ruhe zuende bringen, damit du nachvollziehen kannst, worauf meine Aussage basierte. Scheinbar ist aber selbst das nicht genug, weil es ja auch nur wieder auf meiner mangelnden Ausdrucksfähigkeit oder Bildung beruht, so stellst du es jedenfalls gerne dar.

        Scheinbar ist es auch ein Problem für dich zu akzeptieren, dass ich sowohl iPhone als auch iPad besessen und mehr als ein Jahr benutzt habe, keine Ahnung warum du das wieder anzweifelst.

        Denke was du willst, aber bezeichne mich nicht als dumm, ungebildet oder unfähig zu recherchieren, geschweige denn als Lügner. Das hat nichts mit einer anständigen Auseinandersetzung zu tun, das weißt du.

        Genug zum Thema gesagt, Punkt. Ich hab keine Lust mehr auf solche blöden Seitenhiebe, und wenn du das jetzt als persönlichen Triumph feiern möchtest, dann kannst du das gerne tun, es ist mir wirklich egal. Ungelogen und garantiert gut überlegt.

      • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

        Persönlicher Triumph wäre wenn Du aufhören würdest lang und breit über Sachen zu reden von denen Du keine Ahnung hast.

  • http://twitter.com/MiNo5400 Michael N.

    Danke für diesen wirklich hilfreichen Post!!! :)

  • Fabian

    Priorität ja, gekappt wird die Verbindung allerdings nicht.
    Wenn der Rechner beispielsweise über Wifi und LAN mit dem Internet verbunden ist, werden über beide Verbindungen weiter Pakete verschickt. Man hat also immer einen minimalen Datenverbrauch.
    Das ganze kann man aber auch zu seinem Vorteil nutzen:
    Ich hatte hier vor kurzem eine Beschränkung auf 100Mbit über Lan und habe dann mit einer zusätzlichen Wlan-Verbindung nochmal 60Mbit drauf bekommen.

    @Alex:
    Jetzt tu aber nicht so, als wäre hier in Finnland Drosselung üblich (generell sind die Tarife hier nach Geschwindigkeit (2, 6, 21, 42Mbit) gestaffelt, das Datenvolumen ist dann in der Regel nicht begrenzt)

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Klar. Ich bezog das Thema Datenlimit nicht auf mich.

      • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

        Ich gehe immer davon aus, dass Du selbstverständlich über mich sprichst, von daher hat es sehr gut gepasst ;-)

        Obwohl Moment ich hab gar keinen Mac. *säuerlichen Kommentar schreib*

  • http://twitter.com/SebSemmi Sebastian Semmler

    musste schon ein bissel schmunzeln, dass du die Funktion scheinbar erst jetzt kennengelernt hast. Was mich ja wundert, dass dich oder andere das nie gestört hat, wenn man das iPhone per USB anschließt und die blaue Hotspot Leiste kam…

    Was ich ja empfehlen würde, das Interface iPhone USB zu deaktivieren, Hotspot und Bluetooth beim iPhone immer aktiv zu lassen und dann im Mac über die Bluetooth Menubar mit dem iPhone zu verbinden. Dann muss man es nicht immer aus der Tasche holen und den WLAN Hotspot manuell aktivieren. Mit Bluetooth 4.0 reicht mir jedenfalls die Verbindung.

    Kann es sein, dass ein Wi-Fi iPad sich auch automatisch mit dem iPhone per Bluetooth verbindet, wenn kein passendes WLAN da ist?

  • byteorder

    Die Sache mit der Priorität bzw. der Reihenfolge der Netzwerkverbindungen gibt es auch nicht erst seit 10.8… das nutze ich schon eine ziemliche Weile und würde sagen, dass das auch schon mit Leopard oder sogar noch früher ging.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Definitiv.

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften