von Alex Olma
4. Februar 2013 – 18:25 Uhr

evasi0n – iOS 6.x Jailbreak

Das neu formierte evad3rs-Team, bestehend aus @pimskeks, @planetbeing, @pod2g und @MuscleNerd, veröffentlicht mit evasi0n den ersten iOS-6-Jailbreak. Der Release schließt damit erstmals das iPhone 5, iPad mini und die vierte iPad-Generation ein.

IPhoneBlog de Jailbreak evasi0n

Durch die Herausgabe der neuen iOS-Hintertür sollte sich die Anzahl der Cydia-Zugriffe von derzeit 23 Millionen unterschiedlichen Geräten in den nächsten Tagen bemerkbar erhöhen. Insbesondere wenn man in Betracht zieht, dass das mit Abstand populärste Jailbreak-Geräte, das iPhone 4, aktuell nur einen unattraktiven ‘Tethered-Jailbreak’ unter iOS 6 nutzen (kann).

Zur Einordnung: 23 Millionen Geräte entsprechen zirka 5-Prozent aller jemals verkauften iOS-Maschinen. Auf 300 Millionen iPhones, iPod touches und iPads wurde laut Marketingchef Phil Schiller innerhalb der vergangenen 4.5 Monate bereits iOS 6 installiert.

Mit Blick auf das legitime Software-Potenzial, das ein Jailbreak gegenüber einem gesicherten iPhone bietet, verwundert die Anzahl der Geräte mit Jailbreak im einstelligen Prozentbereich jedoch nicht. Es existieren nur ein Handvoll netter (Design-)Tweaks, die üblichen Tethering- sowie Emulator-Lösungen und fade Notification-Tricks. Mit Ausnahme von Auxo hat sich keine ‘Ready for Primetime‘-Anwendung in den letzten Monaten hervorgetan.

Es lässt sich argumentieren, das erst die Verfügbarkeit eines Jailbreaks das Potenzial der interessierten Entwickler befeuert. Zu wünschen wäre es, insbesondere wenn sich Apple anschließend von den Ideen inspirieren ließe. Bis dato verzichte ich persönlich auf den Hack von einem meiner iOS-Geräte.

  • Paul Kolodziejczyk

    Sehe mittlerweile keinen Grund für einen Jailbreak. Die einprozentige Quote spricht denke ich für sich.

    • http://www.eraser.org B. Braun

      Hast du schon mal Lokinfo oder IntelliscreenX probiert? Eines der beiden wird dich sicher schnell vom Gegenteil überzeugen.

      • Paul Kolodziejczyk

        ;-)

      • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

        Wer WhatsApp benutzt sollte es möglichst vermeiden mit aktiviertem WLAN durch die Gegend zu laufen. Zudem lässt sich wohl kaum bestreiten dass sich durch das Ausschalten von Stromverbrauchern die Laufzeit des Gerätes verlängert. Es soll Leute geben die das brauchen, sonst gäbe es sicherlich nicht die (auch hier schon besprochenen) Battery Packs.

        Oder ganz kurz ausgedrückt: Du bist nicht alle iPhone-Nutzer.

      • http://www.eraser.org B. Braun

        Naja, das Wetter ist ja nicht das einzige was du auf dem Lockscreen mit Lokinfo sehen kannst. Du kannst so ziemlich alles was im NC sichtbar ist dort auch sehen. Das könne auch RSS Feeds sein oder die Favoriten die du dann von dort sofort anrufen kannst.

  • DerAppblogger

    Bin ebenfalls der Meinung, dass man den Jailbreak immer weniger benötigt. Ich war jetzt seit dem iOS 6-Release auch ohne Jailbreak unterwegs und trotzdem gibt es Dinge, auf die ich mich jetzt wahnsinnig freue:
    - NCSettings (Für mich das Hauptargument)
    - Chrome zum Standard machen
    - das erwähnte Auxo
    - SwipeSelection

  • Felix

    Endlich kommt der Jailbreak für iOS 6 raus….Ich bin die ganze Zeit auf iOS 5.1.1 geblieben, da ich meine ganzen Apps und Tweaks nicht verlieren wollte! Mit Infinifolders, Infinidock und Springtomize 2 war das Springboard sehr schön aufgeräumt!;) SbSettings machen auch das Leben um einiges leichter!;)

  • Sccssf

    SBSetting, wie habe ich es vermisst. iPhone 4 mit 6.1

  • http://twitter.com/cybermat2000 Mathias Binder

    Auf’m Apple-TV wär’s interessant, um Plex oder XBMC zu installieren. Aber das Gerät scheint ja immer noch eine besonders harte Nuss zu sein, schade.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Den Apple TV zweiter Generation betrifft diese Schwachstelle. Die dritte Generation ist bislang noch ungebrochen.

      • Paul Kolodziejczyk

        Ist vielleicht auch gar nicht so verkehrt. S bekommen wir über kurz oder lang vielleicht doch noch eine ordentliche Portion Content auf das Gerät.

        (Man wird ja noch träumen dürfen)

      • http://twitter.com/cybermat2000 Mathias Binder

        Ja leider, aber Full-HD Support müsste schon sein. Ich geben die Hoffnung nicht auf, auf einem ein ATV3 Plex installieren zu können.

    • http://twitter.com/Fiscis Klaus Deschmann

      das wär für mich auch das einzige iOS Gerät auf dem mich ein Jailbreak wirklich interessiert … auf Phone / Pad geht mir nix ab – aber ohne XBMC möcht ich den ATV nicht verwenden

  • http://www.eraser.org B. Braun

    Auf dem iPhone gibt es einige Dinge die sich lohnen. Ich nenne da mal:
    FakeClockup
    NCSetting
    Lokinfo 4/5
    Knowknow
    MissionBoard Pro ( finde ich persönlich besser als Auxo)
    FolderEnhancer
    FiveIconDok

    • http://twitter.com/swtn swtn

      Hi, warum hast du kein Andorid-Smartphone?

      • http://www.eraser.org B. Braun

        Weil ich keine Lust auf billige Plastikbomber mit Bloatware habe, bei denen nicht sicher ist ob sie überhaupt einmal ein Update bekommen. Bei vielen von denen ist ab Werk schon ein veraltetes OS drauf, nee Danke.

      • Markus (motu90)

        Du kannst dir mal die Nexus-Geräte anschauen. Das Nexus 4 hat eine sehr gute Verarbeitung und auch mit der Software bist du immer aktuell dabei! Ansonsten muss man natürlich bei der Verarbeitung schon teilweise große Abstriche machen, wenn es nicht gerade die neuen Sonys oder HTCs sein sollen, da hast du natürlich recht.

      • http://www.eraser.org B. Braun

        Nee, kein Bock auf Android, wenn Apple mal ein wenig an der Optik tut und die wichtigsten Schalter besser zugänglich macht (wie NC Settings)

      • Markus (motu90)

        Negative Bewertung, ich musste schmunzeln. Danke (an unbekannt)!

  • http://www.redbrick.de/ redbrick

    Der für mich einzig relevante Grund einen Jailbreak durchzuführen und bis dato nicht auf ein jailbreakloses iOS upzudaten ist SBsettings! Ich verstehe einfach nicht, wieso das togglen von Bluetooth, WLAN etc. nur über umständlich viele Touches erledigt werden kann. Alles andere wie FirewallIP ist lediglich schickes Beiwerk zum Jailbreak.

    • Paul Kolodziejczyk

      Ich verstehe nicht, warum man andauernd sein Bluetooth oder WLAN ein- und ausschalten muss. Ich habe mein WLAN immer an und mein iPhone hält locker mehr als einen Tag durch. Abends ist es ohnehin auf der Ladestation. Am Wochenende reicht mir die Ladung vom Freitag locker aus.

      • http://twitter.com/klyonrad Lauk

        Die Helligkeit. muss. man. mindestens. dreimal. am Tag ändern.

  • http://twitter.com/nanos88 Christian Brehmen

    Es gibt mit Sicherheit immer noch das ein oder andere was man sich mit einem Jailbreak gerne herbei zaubern würde, aber die Prioritäten liegen bei mir doch eher auf einem sicheren iphone wo ich meine Daten drauf ablege.

    Und ich wäre erstmal ab was mit iOS 7 alles neues kommt wenn Johny das Ruder umdreht.

  • http://twitter.com/wacholderpolka wacholderpolka

    Es wollen also 100% der Jailbreaker nur SBSettngs installieren:-)
    Ich lese den Playboy übrigens auch nur wegen der tollen Reiseberichte.

    • Paul Kolodziejczyk

      Die Reiseberichte sind aber auch lesenswert. :-)

      Abgesehen davon gibt es Installous zum Glück nicht mehr. Ich finde es eine Schande, dass man die paar Euro, oftmals sogar unter 1€, den Entwicklern guter Apps nicht gönnt und stattdessen Software klauen muss. Daher finde ich es gut, dass Installous weg ist, wenn es auch sicherlich weiterhin Wege gibt gecrackte Apps zu installieren.

      • http://twitter.com/ManfredAlbrecht MrAlbrecht

        jetzt wird das Gejammer im Store aufhören “weshalb ist iOS6 Pflicht für das Update”, war bisher eigentlich der wirksamste Kopierschutz für die Entwickler.

        ich sehe jetzt persönlich ein keinen Grund zu jailbreaken.

        1. Software bezahle ich
        2. die meisten Tweaks sind schlecht programmiert und machen das Gerät instabil bzw. sind teilweise komplett unnötig
        3. bis auf SBSettings und Auxo seh ich nun nicht wirklich kaum Vorteile

        Einzig eine Wifi Scan Anwendung wäre ggfs. noch brauchbar im Urlaub oder Unterwegs (nach offenen Netzwerken. (hat Apple ja leider aus dem Store verbannt)

        Durch die steigende Nutzung von URL Schemes lassen sich nun auch App untereinander verknüpfen (siehe Tweetbot mit Chrome und 1Password)
        Ist also nicht zwingend notwendig die “default” App zu tweaken.

        Gestern Abend gingen schon wieder die ersten Screens durch meine Twitter TL, mit verunstalteten Screenshots der iPhones von Schulhof “Designern” über die ich nur die Hände über den Kopf zusammenschlagen konnte.

        Ich für meinen Teil hoffe, dass Apple die Lücke schnell schließt und die Entwickler wieder die Versions Voraussetzung für Update auf diese Version bringen und die Raubritter von den Updates ausgeschlossen werden.

        Ging nun 2 Jahre ohne Jailbreak (iOS4) wunderbar und wird es in Zukunft auch, andere mögen das anders sehen

      • Markus (motu90)

        Meie Güte, wenn leute 500€ und mehr für ein Telefon bezahlen können sie doch auch damit machen, was sie möchten. Deren Design muss doch dir doch auch nicht gefallen, bleib bei der Vanilla-GUI und alle sind zufrieden. Ein Jailbreak war schon immer was für die “Rebellen”, die eben nicht mit jeder Einschränkung Apples einverstanden sind, das ist doch in Ordnung.

      • http://twitter.com/ManfredAlbrecht MrAlbrecht

        gegen gut durch dachte Designs, zb. von Max Rudberg, hab ich auch nix. Nur hab ich was gegen Bastler mit nem Farbsehfehler oder mit ner Geschmacksverirrung.

        Rebellen waren wir wohl alle zu beginn da einfach zuviel fehlte von seitens Apple, jetzt halte ich das für Sinnfrei. Meine Meinung, andere sollen ruhig weiter rebellieren ;-)

        Mich wundert eh das Apple die root Freischaltung nicht gegen Aufpreis anbietet, für Entwickler o.ä.

    • http://www.eraser.org B. Braun

      Plonk. Nicht jeder der sein iPhone befreit klaut Software, im gegenteil viele zahlen für das ein oder andere Programm

  • christian

    Ich hätte auch auf einen Jailbreak verzichten können, wenn Apple einen SMS- und Call-Counter eingebaut hätte. Da das aber nicht der Fall ist und AppStore-Programme das nicht dürfen, kam ich nicht umhin. Dinge wie SBsettings, iFile (fürs iPad) und auch Springtomize nem ich dann gerne noch mit!

    • http://www.eraser.org B. Braun

      Du möchtet wissen wieviele SMS und Anrufe du getätigt hast? Also Vodafone bietet “Mein Vodafone” und bei der Telekom gibt es eine ähnliche App.

      • christian

        Danke für den Hinweis. Auch O2 hat eine solche App – aber NUR für direkte O2 kunden – nicht für Leute wie mich die den ziemlich genialen DeutschlandSIM-Tarif haben…. Naja bis auf die Sache mit der App. Sie sagen aber dafür können sie nix.

  • Markus (motu90)

    Jailbreak, da komme alte Erinnerungen hoch! Ich würde die aktuellen “Hacks” gerne mal ausprobieren, hat noch jemand ein iPhone 4 günstig abzugeben? :D

  • Pingback: (Technische) Details zu ‘evasi0n’ – iPhoneBlog.de

  • Pingback: iOS 6.1.3 behebt Passcode-Problem und schließt Jailbreak-Lücke – iPhoneBlog.de

iPhoneBlog–Social

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften