von Alex Olma
17. März 2013 – 09:23 Uhr

Die Schiller-Interviews: Wo Schweigen Gold gewesen wäre

Entgegen der üblichen Gewohnheit, Konkurrenz-Events mit kleinen Software-Updates oder Speedbump-Ankündigungen stillschweigend den Wind aus den Segeln zu nehmen, rief Phil Schiller in der letzten Woche von sich aus zu zwei Interviews. Die Talks mit Reuters und dem Wall Street Journal, zeitlich abgestimmt auf den Vorabend des Galaxy-S4-Musicals, einer Veranstaltung die sich selbst in den Fuß schoss, gingen jedoch komplett nach Hinten los.

Die zwei Gespräche, überschrieben mit “In Rare Move, Apple Goes on the Defensive Against Samsung” und “Apple’s Schiller blasts Android, Samsung on Galaxy’s eve“, fielen nicht nur unnötig unsympathisch aus sondern enthielten auch falsche Vermutungen: “Samsung’s new phone itself may debut with a year-old operating system that will need updating.

IPhoneBlog de There is iPhone Then there is everything else

Die gestern Nacht geschaltete ‘Warum das iPhone toll ist‘-Webseite auf Apple.com wirkt genau deshalb nicht wie ein absolut legitimer Schachzug gegen Samsungs Marketing-Milliarden, die seit Jahren gegen Cupertino hetzen (“I can never get a Samsung, I’m creative.“), sondern eine Korrektur von Schillers Fehltritt.

  • http://twitter.com/SebSemmi Sebastian Semmler

    Ich hoffe, ich bin nicht der einzige, der den letzten Satz nicht ganz versteht…

    • ZeDctr

      Grammatikalisch fehlt da meines Erachtens nach auch ein “wie” zwischen “sondern” und “eine”.

  • http://www.facebook.com/michael.reichert.942 Michael Reichert

    Meiner Ansicht nach meint Alex mit seinem letzten Satz, dass die geschaltete iPhone Seite Schillers Interviewfehltritte ausmerzen soll. Wenn nicht, dann hab ich’s auch nicht verstanden. :)

    Schweigen wäre hier wirklich Gold gewesen. Unweigerlich bekommt man das Gefühl, dass es Apple auf einmal nötig hat sich zum Release solch eines Plastikschinken wie dem S4 äußern zu müssen.

  • http://www.sebbi.de/ Sebastian H.

    Macht jetzt Apple wirklich einen auf Defensive? Diese why-iPhone Seite sieht fast so aus … man muss den Kunden (oder potenziellen Kunden) wohl noch mal daran erinnern warum er hunderte Euro mehr ausgeben sollte um sich ein iPhone zu leisten, das gar nicht mehr so viel mehr als die Konkurrenz zustande bringt wie das früher einmal der Fall war.

    Naja, freut mich. Strängen sich alle ein wenig mehr an und treiben die Entwicklung voran ;-)

    • http://www.facebook.com/kimthepostman Kim Weigand

      Das S4 soll 650€ kosten. Das sind nicht wirklich “hunderte Euro mehr”.

      • http://www.sebbi.de/ Sebastian H.

        “Why iPhone” bezieht sich sicherlich nicht ausschließlich auf das S4, die komischen Interviews allerdings schon. Wie dem auch sei, es wird im Handel letztendlich nicht so viel kosten, genau wie bei allen anderen Smartphones, die kein iPhone sind. Neben dem S4 gibt es noch zig andere Smartphones, die dem Apple Gerät ebenbürtig oder sogar teilweise überlegen sind (“wir sind die einzigen mit Retina Display” – ja, aber andere haben doch wesentlich höhere Pixeldichten und sind dabei auch noch einen Millimeter dünner) und noch günstiger zu haben sind.

        Und zwar besagte “hunderte Euro”.

      • http://www.facebook.com/kimthepostman Kim Weigand

        Laut Samsung soll das S4 sogar 749€ kosten. Bei Amazon ist es für 649 gelistet. Das HTC One kostet 600€ und das Xperia Z 630€. Das dürften die direkten Konkurrenten sein und auch bei diesen sind es keine “hunderte Euro mehr”.

      • http://www.sebbi.de/ Sebastian H.

        HTC One mit 32 GB kostet momentan 600 €, richtig. Aber das entsprechende iPhone kostet 789 € … fast “hunderte”.

        Xperia Z 600 € für 16 GB. Das mag nicht unbedingt viel günstiger als ein iPhone sein. In der Regel kosten Android Smartphones (wie es bei anderen ist, weiß ich nicht), aber nach 3-4 Monaten ungefähr 100 € weniger als zur Einführung. Das Galaxy S3 hat am Anfang 550 € gekostet und ist jetzt (7 Monate später) für 406 € zu haben. Sehr gute Smartphones wie das Nexus 4 sind für unter 400 € zu haben, usw.

        Jetzt sind 100 bis 200 € auf zwei oder mehr Jahre zwar nicht so viel Unterschied, aber ist halt schon ein kleiner Premiumaufschlag beim iPhone da, oder täusche ich mich? Und irgendwie scheint Apple sich nun dazu genötigt zu fühlen das zu rechtfertigen … was eigenartig ist.

        P.S.: Billig ist trotzdem keines von diesen Handys ;-)

  • http://twitter.com/Pottaholic Ben

    S4, HTC One und Co haben dann eben doch kein iOS. Gerät hin oder her.

  • ChiefPotato

    Ja, ich frag mich auch schon länger ob Apple führende Leute in ihrer Marketing Abteilung verloren hat oder ob die zwar verblieben aber inzwischen gänzlich einfallslos bis fehlgeleitet sind.
    Ja, klar, Apple ist was Marketing angeht der Konkurrenz in Großen und Ganzen immer noch um Meilen voraus, aber wenn ich auf die Apple Seite gehe und da steht:


    iPhone 5
    Loving it is easy. That’s why so many people do.

    und dann vergleicht man das mal mit Sachen wie
    “Think different” von früher, naja…
    Und dann diese Interviews..
    Wenn man halt nichts ordentliches eigenes neues zu zeigen hat, dann gehts wohl auch bei Apple irgendwann nur noch drum sich selber toll zu reden indem mann die Konkurrenz schlecht macht,.
    Naja, macht bei Apple auch vielleicht inzwischen Sinn weil mit das hier ist beim iPhone aber soviel besser gibts da halt inzwischen langsam weniger aufzuzählen als was beim iPhone alles wesentlich schlechter ist als bei der Konkurrenz.

    (dabei sei vielleicht angemerkt dass ich trotz der Apple Kritik ganz klar finde das Galaxy S4 ist jetzt auch nicht der Bringer, sieht billig aus wie Samsung typisch und uninspiriert wie auch Apple die letzten 2 Jahre.. HTC One sieht im Vergleich weit netter aus, aber ja, nur um auch was zu Android zu sagen..)

    Ich bleib bei meinem Standpunkt, bin gespannt was Apple dieses Jahr als Update fürs iPhone , iPad und iOS bringt, mit so ner pseudo Update S Variante (egal ob so genannt oder nicht) kann mans offensichtlich nichtmal mehr marketingmäßig ordentlich weiterfahren.

  • Marco Köck

    Apple bekommt Angst und lässt sich zu halbgaren Statements hinreißen. Jetzt hat selbst Apple gemerkt,dass der Vorsprung geschrumpft (oder sogar verschwunden) ist. Das selbe kann man vom Iphoneblog noch nicht behaupten.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Bald kommt er, der iPhone-Killer. Ich bin mir ganz sicher.

      • Marco Köck

        hat ja keiner was gesagt vom iphone-killer. Aber die alleinige Herrschaft ist vorbei und Apple hat das gemerkt.

      • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

        Wo und wann genau hatte Apple eine “alleinige Herrschaft”?

      • Marco Köck

        Bis einschließlich iphone 3gs gab es keine Konkurrenz mit dem iphone 4 wurde es weniger

      • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

        Apple hat als Einzige Firma ein iPhone hergestellt bis Richterin Koh festgestellt hat, dass Samsung auch iPhones herstellt

        *duck*
        *wegrenn*

        :-D

  • http://www.eraser.org B. Braun

    Mal sehen wie lange sich Apple noch auf den immer kleiner werdenden Vorsprung ausruhen kann. Im Augenblick fehlt es bei Android und Co. doch eigentlich nur an einem ordentlichen Ökosystem. Bei Apple gibt es eben alles aus einer Hand und in guter Qualität, bei den anderen fehlt einiges an Inhalt (z.B. Google in D ohne Filme, Micrsoft ebenso), aber das ist eine Frage der Zeit. Warum Apple die eigenen Apps vernachlässigt, z.B. die Kamera Applikation nur rudimentäre Möglichkeiten hat, ist ganz einfach, man hat eben noch einen Vorsprung.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Oder man unterstützt damit die App-Store-Entwickler (Stichwort: Ökosystem).

      • http://www.eraser.org B. Braun

        Ich suche immer noch nach einer Photo App die ähnliches bewirkt wie die Balckberry time shift Kamera. Bei Gruppenfotos durchschauen zu können zu welchem Zeitpunkt alle die Augen offen hatten, ist doch sehr nützlich.

  • http://www.eraser.org B. Braun

    Hab grad bei meinem Provider geschaut, dort wird das neue Samsung Flaggschiff bereits für einen Euro (zzgl. Vertrag) verramscht. Samsung schafft es nur über den Preis Apple zu übertrumpfen.

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften