Windows 8: Weniger walten, mehr schalten.

von Alex Olma | 23. Mai 2013 | 10:05 Uhr

DirektWindows8

Von den 64GB-Speicher des Asus VivoTab Smart stehen ‘out of the box’ die Hälfte zur Verfügung. Ansonsten: Faire Werbung.

We recently surpassed the 100 million licenses sold mark for Windows 8. This number includes Windows licenses that ship on a new tablet or PC, as well as upgrades to Windows 8.

Blogs.Windows.com

Vor drei Jahren, zum Start von Windows 7, waren es ebenfalls 100 Millionen Lizenzen nach den ersten sechs Monaten. Zum Vergleich: Apple verkaufte im Jahr 2009 noch kein einziges iPad. In den letzten zwei Quartalen waren es zusammengerechnet 42.5 Millionen.

  • Mowlthrow

    Ich musste schmunzeln. Nette Werbung :)

  • Sebastian Salzgeber

    Zum vergleich: Volkswagen hat im abgelaufenen Jahr wie angekündigt weltweit mehr als acht Millionen Fahrzeuge verkauft

    Was versuchst du mit deinen Orangen-Äpfel-Vergleichen eigentlich immer zu kommunizieren Alex? Wieso ist es in deinen Augen ein angebrachter vergleich, Windows OS Verkaufszahlen mit verkaufter Apple Hardware zu vergleichen? Das hinkt doch vorne und hinten. Du vergleichst zwei völlig verschiedene Sektionen. Schreib doch bitte nächstes mal auch dazu wieviel Eisbergsalat Rewe verkauft. Du weisst schon: Nur als vergleich.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Der Vergleich findet sich oben im Video.

      • http://www.blognoob.de/ BlogNOOB

        Das Video vergleicht doch nur Windows 8-Tablets mit iPads. Die 100 Mio Lizenzen kommen aus einem anderen Zusammenhang.
        Ein korrekter Vergleich wäre die Anzahl der real verkauften Windows 8-Tablets in den ersten sechs Monaten vs. die damals in den ersten sechs Monaten verkauften iPads.

      • Nico

        Kann die Zahl im Video leider nicht finden. Bin ich blind?

      • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

        Der Vergleich im Video; die Zahlen hinter den Links.

      • Nico

        Ah ok, danke!

  • digitalpanic

    Scheint wohl jetzt in Mode zu kommen sich mit dem iPad zu vergleichen…
    http://www.youtube.com/watch?v=8p4njwdvpt0

    • Fabian

      Apple vergleicht sich auch gerne mit der Konkurrenz. Schau dir nur mal die Mac vs. Pc Spots des letzten Jahrzehnts an.

  • ChiefPotato

    Die Werbung find ich gut =)
    Egal was ich von beiden Geräten halte, die ist gut gemacht.

    Ich habe neben iOS und Android Geräten auch ein Samsung Tablet wo ich Windows 8 Pro draufgetan hab zum damit rumspielen.
    Windows RT (nicht 8 Pro) ist für mich persönlich ein kompletter Fail, weil es sowohl (noch) nicht die ARM Apps von Windows phone laufen lassen kann als auch 0 x86 Desktop Applikationen und Spiele, es gibt nur Office und ARM apps extra für Windows RT gemacht.
    Und was diese ARM “Tablet” Apps angeht hat es natürlich weniger Auswahl sowohl als Android als auch natürlich iOS.
    Windows RT würde meiner Ansicht nach überhaupt erst anfangen halbwegs Sinn zu machen sobald die Windows RT und Windows Phone OS mergen und man dann zumindest alle diese ARM Apps auf diesen Windows Mobile ARM Smartphones und Tablets nutzen könnte.
    MS scheint ja immerhin Bestrebungen in der Richtung zu haben, mal sehen wann die Früchte tragen.
    Selbst wenn dann Windows Phone OS und Windows RT gemerged werden oder man zumindest die ARM Apps auf beiden laufen lassen kann ohne Änderungen daran wäre das dann aber immer noch kein richtiger vollwertiger Desktop/Laptop OS Ersatz weil immer noch kein x86 Programme Support und auch noch immer kein vollwertiger Desktop Browser, aber immerhin dann mit der Zeit irgendwann eine vollwertigere Computing Device Alternative zu iOS und Android Geräten.

    Windows 8 Pro find ich hat wesentlich mehr Potential als Windows RT und auch iOS und Android aber als Desktop/Laptop OS schlechter als Windows 7 an allen Ecken wo man man Metro Zeug in Zwangs Vollbild oder Split pane Option aufgedrückt kriegt.
    Für mobile OS und Geräte (also Smartphones und Tablets) ist halt Split pane side docking Multitasking wo man mehrere Apps gleichzeitig zumindest an der Seite sichtbar und benutzbar offen haben kann ein Fortschritt,
    für richtige Desktop/Laptop OS ist es aber ein großer Rückschritt bei Apps in Fullscreen gepushed zu werden und wesentliche Fenster Funktionalität zu verlieren und am besten noch mehrere Apps seitlich dranheften zu können.
    Die Desktop Seite von Windows 8 Pro hat zwar einige nette Verbesserungen und Erweiterungen gegenüber Windows 7, aber für mich persönlich ist es einfach extrem störend bei Maus und Keyboard und/oder Arbeitsnutzung viel zu oft in dann nervige Fullscreen Metro Screens oder Apps gepushed zu werden.
    Wenn man das Ding als Freizeit Tablet mit dem Finger nutzt dann ist die Metro Seite ok und wesentlich mächtiger als iOS und Android, dafür ist dann wiederum die Desktop Seite nicht passend gemacht weil nicht ordentlich touch optimiert, da müssten die UI controls dann touch optimierte Hit Areas kriegen etc
    Für Tablet Nutzung vergleichbar mit iOS und Android Tablets ist die Batterielaufzeit auch noch zu schlecht neben ein paar anderen Downsides die ausgebügelt gehören.

    Also Zusammenfassung für mich persönlich: Zur Zeit noch nicht wirklich ansatzweise ideal für mich, aber da kann sich mit 1-2 weiteren Iterationen was tun falls MS doch mal mehr auf die Nutzer hört (neben der Seite das die Hardware selbst natürlich auch besser wird).
    Apple hat ja eher den Ansatz dass sie am Anfang mit nem bahnbrechenden Gerät und OS und sonstiger Software dafür rauskommen und dann den Erfolg abstauben und dabei zunehmend träger werden Jahr für Jahr bis sie dann plötzlich wieder im Hintertreffen sind und was machen müssen; MS eher den Ansatz das sie oft mit was extrem halbgaren rauskommen als Version 1 und das dann dafür stetig weiter verbessern ohne diese bei Apple inzwischen merkliche lange zu sehr ausruhen auf den Erfolgen Phase (vielleicht kommen sie auch nur noch nicht auf den Stand wo sie sich das leisten können könnte man böse witzeln ;-) ).
    Wird als nochmal spannend dieses und das nächste Jahr wer wen wo einholt und gar abhängt.

    • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

      “Apple hat ja eher den Ansatz dass sie am Anfang mit nem bahnbrechenden Gerät und OS und sonstiger Software dafür rauskommen und dann den Erfolg abstauben und dabei zunehmend träger werden Jahr für Jahr bis sie dann plötzlich wieder im Hintertreffen sind und was machen müssen”

      Konkretisier das doch bitte mal etwas. Wo genau ruht sich Apple auf seinen Erfolgen aus und wird/wurde von Anderen überholt? Gemessen woran?

      • Ripley

        Naja, iOS sieht halt noch genauso aus wie zum Start vor 6 Jahren. Funktionen und Workflows wurden seit dem nur rudimentär und in Minischritten angepasst oder verbessert. Damals war es revolutionär, mittlerweile ist vieles mobiler geworden und viele Workflows haben sich verändert und damit auch die Anforderungen an ein OS. Da hat Apple sich in den letzten Jahren schon auf den Erfolgen ausgeruht, so ist die Anpassung ans IPad eher halbherzig und an vielen Ecken und Enden nicht rund.

      • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

        Klar, das stimmt schon, ich weiß halt nur nicht was das mit den Tabelts zu tun hat über die er vorher knapp 1000 mit Rechtschreibfehlern durchsetzte Worte verloren hat… vor allen Dingen ist das EIN Beispiel für etwas, was Apple gemacht hat in seiner knapp 40jährigen Geschichte. Daraus ein generelles Verhalten zu approximieren ist ziemlich weit hergeholt. Klar, die Aussage über Microsoft stimmt, es ist halt nur wieder so extrem kartoffelig was der Chief da über Apple schreibt. Schöne, generelle Aussagen.

      • ChiefPotato

        Yup, so mach ich das häufig, schöne, generelle, aber auch richtige Aussagen =)
        Ich könnte bei jedem Punkt ja weiter ins Detail gehen, aber erstens mach ich das nicht als Beruf sondern als Pausenvertreib, zweitens sind meine Posts auch so schon lang genug und drittens kann sich ja jeder der ein paar Apple iOS Geräte hat da genügend Einzelbeispiele für die allgemeinen Punkte die ich anspreche überlegen, da gibt es ja genug.
        Wie schon von Ripley angesprochen hat sich bei iOS jetzt nicht wirklich soo viel getan, gar so wenig (zum positiven), dass viele inzwischen schon kaum mehr mehr erwarten als Kleinigkeiten wie nen neuen Skin oder nem dynamischen Wetter Icon.
        Das hat natürlich auch mit den Tablets zu tun, weils hier halt grad um den Vergleich zwischen Windows basierten und iOS basierten Tabletts geht und so sehr man über Windows RT /8 Pro auch gerechtfertigter weise motzen mag (was ich ja auch mache), gegenüber denen wirkt halt das mit kaum Anpassungen/Verbesserungen vom iPhone hochportierte iOS fürs iPad jetzt da wirklich schon extrem veraltet beschränkt und bescheiden.
        Neben dem OS selber, wirken Apple’s Onboard Apps auf iOS jetzt auch nicht grad wie das beste und frischeste auf dem Markt, Apple Maps ist gegenüber Google Maps immer noch, wenn nicht gar immer mehr im Hintertreffen, Siri hat jetzt auch keine merklich große Verbesserung erfahren seit der ersten Launch Version, versteht teilweise immer noch die einfachsten Kommandos nicht (und muss dazu immer noch alles erstmal an den Server schicken), iCloud funzt auch nach Jahren immer noch nicht komplett zuverlässig, und die iPhones sehen seit 3 Jahren jetzt bis auf nen Größengewinn auch praktisch gleich aus, wenn man nicht die Präsentationen im Hinterkopf hat müsste man da schon echt genau hinschauen um da wesentliche große Unterschiede halbwegs schnell feststellen zu können, beim iPad Mini war auch schon zum Release klar dass sie da gar so gemütlich unterwegs sind, dass sie da einfach nochmal das iPad 2 Chipset verwursten statt zumindest das bessere aus den neueren größeren iPads reinzutun. Da kann man ja dann noch ein Jahr ordentlich Reibach machen ohne sich groß was neues für ausdenken zu müssen.
        Nur so als ein paar Beispiele für weshalb ich und viele andere das Gefühl haben Apple hat sich da die letzten paar Jahre doch recht ordentlich auf den Lorbeeren ausgeruht.

      • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

        Tja und ehrlich gesagt könnte ich genauso gut behaupten, Apple wäre deshalb genau so wie Microsoft, indem sie ein “unfertiges” OS publiziert haben – ohne Copy & Paste, ohne AppStore ohne dies, ohne das.

        Und ich könnte genau so sagen “Den Rest kann man sich ja dazudenken”.

        Und genau so könnte ich sagen dass Windows RT ein Beleg dafür ist, wie radikal Microsoft dazu im Gegensatz zu früher bereit ist, neue Wege zu gehen. Sie haben ja jetzt sogar so viel Flak bekommen dass sie das Startmenü angeblich wieder einführen.

        Und auch hier kann man sich dann ja “den Rest dazudenken”.

        Gestern hast Du hier kommentiert man würde Dich ja für einen Fanboy halten, weil Du so negative Aussagen über Apple machst.

        Ich halte Dich nicht für einen Fanboy. Ich halte Dich für jemanden der einfach nicht zu Ende denkt, und ich hab das ja schon mehrfach geschrieben – ich glaube nicht, dass Du irgendwas extra machst, ich finde einfach dass Du auf irgendwelche Klopper kommst weil Du denkst das würde ja jetzt alles so schön zusammen passen.

        Apple hat sich meiner Ansicht nach nicht auf seinen Lorbeeren ausgeruht – sie haben ihr Paradigma ganz klar durchgezogen, in ihrer eigenen Geschwindigkeit.

        Der Unterschied ist, dass Google MEHR macht. Mehr als Apple. Genau wie bei Webkit liefern sie mehr Entwicklung in kürzerer Zeit ab.

        Klar kann man behaupten, dass Stillstand Rückschritt wäre, aber jetzt mal ganz im Ernst – wenn ICH 70% der Gewinne im Mobilfunkgeschäft machen würde, WAS reitet mich dann bitte dazu, mich so schnell zu verändern wie ein Neuling im Geschäft der versucht, mich zu überholen?

        Zu Deinen Punkten:

        - Maps wirkt nicht frisch: klar, weil Google 10 Jahre Vorsprung hat. Du beurteilst ein 9 Monate altes Produkt, was zugegebener maßen Scheiße ist aber es ist ja jetzt nicht so als ob sie’s nicht versuchen würden. Noch mehr Rückschritt wäre es gewesen, sich an Google zu verkaufen. Du kritisierst hier im Prinzip den Gehängten, warum er den Kopf so hängen lässt

        - iCloud: Google hat gar kein iCloud. Wie kann etwas schlechter sein das es bei Google gar nicht gibt?

        - die Telefone sehen gleich aus: erstens ist das ja wohl ein Witz wenn ich mir ansehe wie sich die Geräte verändert haben und zweitens ist Veränderung ja wohl nicht automatisch etwas, was besser ist. Sag doch gleich Du willst ein größeres Display. Will ich auch. Das ist aber kein Kritikpunkt.

        Das iPad mini ist das erste RICHTIGE iPad. Es hat genau das, was ich immer haben wollte. Es ist nicht zu schwer. Es wird nicht zu heiß. Es hat kleinere Bildpunkte als das iPad 1 und 2. Es läuft immer noch 10 Stunden, so lange wie KEIN EINZIGES Konkurrenzprodukt.

        Und dann von “Reibach” zu sprechen ist der Scherz schlechthin wenn man bedenkt, dass es NIX gibt von der Konkurrenz was auch nur _ansatzweise_ an die Fähigkeiten des iPads rankommt.

        Und nur damit DU mich jetzt nicht für einen Fanboy hältst: ich habe seit heute neben meinem Galaxy Nexus ein HTC One. Mit Android 4.1.2 – das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Nagelneues Telefon. Rom von Oktober 2012.

        Prost!

      • ChiefPotato

        “jetzt mal ganz im Ernst – wenn ICH 70% der Gewinne im Mobilfunkgeschäft machen würde, WAS reitet mich dann bitte dazu, mich so schnell zu verändern wie ein Neuling im Geschäft der versucht, mich zu überholen?”

        Genau, das, könnte man als auf sich auf den Lorbeeren ausruhen bezeichnen. Danke =)
        Auf deine persönlichen Angriffe gegen mich gehe ich jetzt einfach mal nichtmehr ein, du kennst mich nicht und wenn du meinst mich auf Grund von ein paar Kommentaren auf nem Blog einordnen zu können, ok, dann immer weiter so.

        Google hat die Funktionen von iCloud, sie promoten das nur nicht als einzelnes Produkt auf die Art.

        Re deinen anderen Punkten kann ich da im besten Fall auch nur Ansichtssache zu sagen, und wir beide haben wohl dann einfach ne zu unterschiedliche Ansicht auf einige Sachen.

      • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

        Da isse wieder, diese Logik ner der Apple nicht gewinnen kann.

        Auf den Lorbeeren ausruhen wäre vielleicht wenn Apple kein Maps rausgebracht hätte, kein iPhone 5, kein iPad 3 und 4 und kein iPad mini.

        Nochmal: Apple macht mit der gleichen Geschwindigkeit weiter wie bisher aber weil Google schneller mehr macht ruht sich Apple auf den Lorbeeren aus. Passt schon.

        Vergleichen wir mal eben das Samsung Galaxy S3 mit dem S4… hmm… was fällt auf?

        Es gibt Gründe warum ich mir ein HTC One gekauft habe.

      • ChiefPotato

        Ja, Apple bringt jedes Jahr ne neue Geräte Generation raus, es gibt auch Software Fortschritte, ich habe ja auch nicht von einem kompletten Stillstand geredet.
        Sie haben halt nur damals mit dem ersten iPhone und danach mit dem ersten iPad, mit der ersten iOS Version und dann der Einführung des App Stores etc sehr große Schritte vorwärts gemacht im Vergleich zu was es sonst damals so auf dem Markt gab in der Richtung, nicht nur im Vergleich zu solchen großen Schritten von damals, sondern auch zu was die Konkurrenz da im Vergleich seitdem an einigen Fronten abliefert sind halt die Schritte bei Apple seither zunehmend fühlbar für die meisten kleiner und kleiner geworden.
        Da kauft sich einer ein HTC One und argumentiert mit mir rum das doch bei Apple immer noch mindestens so großer Fortschritt wäre.
        Hmz…
        Und yup, nicht jeder Konkurrent ist Apple an allen Fronten überlegen, gerade deshalb macht ja Apple noch den dicken Reibach. Apple liefert das inzwischen mit am biedersten Packet ab unter den großen, Anbietern aber immer noch das intuitivste und auf den ersten Blick polierteste.
        Die Konkurrenz ist Apple an jeweils verschiedenen Fronten um Jahre voraus (siehe MS mit Live Tiles, Google mit Maps, Google Now und einigem OS Features , HTC und Samsung mit jeweils ein paar Geräte Features aber dafür eben schlechter bei einigen anderen Geräte Features oder dem Gesamtqualitäts Feeling, Nokia hat die beste Kamera aber dafür bieder an ein paar anderen Ecken etc).

        MS hat mit Windows 8 und RT auch nen großen Schritt gemacht, aber er fühlt sich halt mit der ersten Version extrem halbgar an, im Gegensatz zu Apple wo das erste iPad und iPhone doch klar die Medien als auch eine extrem große Nutzergruppe sofort überzeugen konnte.
        Das war der Unterschied den ich da aufzeigen wollte, der eine überzeugt am Anfang und wird dann zunehmend träger, der andere überzeugt eher nicht so mit der ersten neuen Geräte/ OS Kategorie aber arbeitet sich halt langsam aber nachhaltig voran.
        Wenn du da immer noch nicht einen Unterschied siehst wie sich die beiden Firmen seit 2007 verhalten haben und wie sich das auf die Produkte ausgewirkt hat, dann weis ich auch nicht mehr was ich dazu sagen soll.

      • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

        Ich habe ein HTC One weil es nicht mit den vollkommen unmöglichen Apps von Samsung zugekleistert ist und einen großen HD-Bildschirm hat.

        Gäbe es ein iPhone mit 5-Zoll-Bildschirm dann hätte ich mir das gekauft.

        Es geht NUR um den Bildschirm. Genauso wie es beim iPad mini NUR um das Gewicht und die Handhabung ging (mit einer Hand festzuhalten ohne dass nach 30 Sekunden die Hand krampft und der Arm lahm wird).

        Du bist einer dieser Leute die Fortschritt nach einer Feature-Liste beurteilen. Ich weiß nicht, ob Du den Schwachsinn den Samsung auf seine Geräte packt überhaupt mal gestartet hast. Es ist zum davonlaufen. Genau deshalb ist ein Galaxy S4 mit Stock Android genau das Richtige – aber da wird sich ja hier auch drüber lustig gemacht, warum auch immer. Da verkauft ein Hersteller so viele Geräte einer Geräteklasse dass es zum de-facto Standardgerät wird und trotzdem wird sich (nicht von Dir jetzt) darüber produziert warum man nicht schon längst irgendein eigenes Gerät von Motorola auf den Markt geschmissen hat…

        Und nochmal, es ist mehr als aberwitzig dass Du um irgendwelche Argumente zu haben unter einem Artikel in dem es um T – A – B – L – E – T – S geht über Telefone diskutierst, um überhaupt ein Argument für irgendwas am Start zu haben.

        Alleine jetzt wieder die Sache mit den Google-Apps.

        Die gibt es alle auch für iOS. Mindestens genau so früh. Und warum? Weil “neue” Geräte auf Android-Basis mit 6 bis 12 Monate alten Firmwares rausgebracht werden die die neuen Features zumeist gar nicht installieren können weil sie neuere Versionen des Betriebssystems voraussetzen.

        Ach und wo wir gerade dabei sind: ein gutes Argument wäre das weiterhin geschlossene Facetime gewesen, wenn Google nicht diese Woche XMPP-Unterstützung aus Google Talk (jetzt Hangouts) rausgepatcht hätte.

        Es findet die ganze Zeit ein kompletter Mummenschanz statt seitens Google und weil sie Dir die ganze Zeit irgendwelche Features oben reinstopfen und unten Zöpfe abschneiden kommt es Dir vor als hättest Du den neuesten, heißen Scheiß am Start. Man könnte meinen Du wärst ein Teenager. Soll keine Beleidigung sein, ich will nur verdeutlichen dass sich in der Regel nur Frischlinge so von Features blenden lassen.

        Oder Leute die mir jahrelang erzählen wollten mein iPhone wäre ja total scheiße weil es kein copy&paste kann. Und heute rennen sie ALLE damit rum, während ich mir nen Gerät kaufe das mehr Text auf einmal darstellen kann bei dem ich keine Lesebrille brauche um was zu erkennen.

        Jedes Mal wenn ich iPhone-Apps auf dem iPad mini starte bekomme ich nen Schreikrampf darüber, wie winzig alles ist.

        Apple braucht ein Handy mit 5 Zoll Display. Am besten gestern. Warum das so schwer ist kann ich nicht nachvollziehen, es ist aber neben dem Datenaustausch zwischen Apps das EINZIGE was Apple fehlt. Alle anderen Funktionen die es auf Android gibt werden ZUR GENÜGE durch 3rd Party Apps abgedeckt – genau wie die Batterie-Prozentanzeige die es erst ab Android 4.2 gibt die ich mir heute durch eine App hinzufügen musste auf dem HTC One.

        Maps mag scheiße sein aber ich hab schon vor 5 Jahren Navigon gekauft, und wenn ich in der Nähe irgendwas suche starte ich einfach Google Maps im Browser. Ich kapier da echt den Aufriss nicht.

        Apple Maps ist Dreck, Haken dran, Lösung gesucht. Fertig. Genau das gleiche Argument was ich mir Jahrelang bei Android anhören musste als das ganze System noch so schnarchlahm war, dass mir die Tränen gekommen sind. Mein HTC Legend war unbenutzbar weil es nicht genug Speicher, ein Uralt-ROM und eine kack-CPU hatte und trotzdem soviel gekostet hat wie das iPhone 3G das zur gleichen Zeit rauskam.

        Es ist echt der Witz hoch 5 dass nachdem Android jetzt ENDLICH benutzbar geworden ist durch Project Butter bzw. 1.7 GHz-Octacore-CPUs man sich anhören muss wie sehr Apple doch hinterher hinkt weil es kein Maps hat.

        Ich mein ICH mag Android weil ich da ans Dateisystem dran kann. Wen außer einem Nerd interessiert sowas?

        Wenn ich immer nur von mir ausgehen würde…

        ja hm… ich glaub dann würd ich mich so anhören wie Du.

  • iLama

    Werbung ist gut :)

  • http://www.blognoob.de/ BlogNOOB

    Die verkauften Windows 8-Lizenzen kann man doch nicht mit verkauften iPads vergleichen, da hier doch neben Tablets auch Windows-PCs enthalten sind!? Allenfalls würde die Anzahl der Mac OS X 10.8 plus iPads dazu passen.

  • Pingback: Microsofts Surface bleibt hinter den Erwartungen – iPhoneBlog.de

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!