‘NewsBlur’ – zuckrige RSS-Freuden

von Alex Olma | 24. Mai 2013 | 14:13 Uhr

Mittlerweile hat Google den Link zu Reader komplett aus seiner Menüzeile im Web entfernt. Auch die Verweise zu ‘More’ und ‘Even More’ enthalten kein Ergebnis mehr. Wer die Adresse zu seinen RSS-Feeds nicht kennt (reader.google.com), sitzt schon jetzt, 38 Tage bevor dort endgültig die Lichter ausgehen, vor der Tür.

IPhoneBlog de NewsBlur

Das Netz braucht Alternativen. NewsBlur ist ein solcher (bereits vier Jahre alter) Gegenvorschlag mit Potenzial. Speziell nachdem in dieser Woche ein Re-Design online ging, das sowohl die Web-Version als auch die Apps für iPhone + iPad (kostenlos; universal; App-Store-Link) versüßte.

Die Rahmenbedienungen gleich vorweg: Der Dienst veranschlagt 2 US-Dollar pro Monat, lässt sich mit 64 Feeds (und minimalen Einschränkungen) aber beliebig lange ausprobieren.

NewsBlur’s traffic increased 20 times over after Google’s announcement, Clay said. What’s more, many users seem to be sick of the uncertainty that comes with relying on a free service like Google Reader. About half NewsBlur’s users pay $24 a year.

Adrianne Jeffries / The Verge

Gabe Weatherhead kam der Aufforderung zum Probelauf nach. Seine umfangreichen Beschreibungen und zahlreichen Screenshots finden sich hier.

Seinem Review sei hinzugefügt: NewsBlur ist ein klassischer RSS-Reader für eine technikfreundliche Zielgruppe. Die Keyboard-Shortcuts im Browser und die anzupassenden Darstellungsoptionen (über-)erfüllen den Anspruch geekiger Software. Wer RSS-Vorerfahrung mitbringt, hat viel anzuklicken. Feedly-Freunde dagegen kippen rücklings vom Stuhl.

Die iOS-Apps hinterlassen einen übersichtlicheren Eindruck, sparen jedoch nicht an Funktionen gegenüber der Web-App. Das Aktivitätslog führt Buch welche Feeds zuletzt hinzugefügt wurde, welche Story man bereits in welches Netzwerk gepumpt hat und welchen Twitter-, ADN- oder Facebook-Menschen man folgt.

Durch die (verschachtelten) Feed-Ordner und Abo-Links, die NewsBlur als OPML-Datei oder direkt aus dem Google Reader übernimmt, wischt man einhändig. Nur ganz selten verschluckt sich die native App und zeigt einen Eintrag erst nach erneuter Aufforderung. Und der Sync ist verdammt schnell. Eine globale Suche durch alle gelesenen und/oder ungelesenen Feeds fehlt.

NewsBlur’s Alleinstellungsmerkmal steckt in seiner Intelligenz, die Geschichten nach Schlagwörtern, Autor oder Überschrift ausblendet beziehungsweise in den Fokus rückt. Wie gut die antrainierten Routinen – über Bewertungen mit Daumen hoch, Daumen runter – funktionieren, kann ich noch nicht fundierte abschätzen.

NewsBlur ist Open Source. Das Prinzip der integrierten Blurblogs, bei denen man anderen NewsBlur-Leuten folgt und Einträge kommentiert, halte ich für verschwendete Liebesmüh. Diese Diskussionen sind in etablierten Netzwerken wie Twitter oder auf Facebook wesentlich zukunftssicherer aufgehoben.

Und noch eine Anmerkung in eigener Sache: Die Volltext-Feed-Adresse für das iPhoneBlog lautet www.iphoneblog.de/feed (die beiden Vorschläge, die euch derzeit NewsBlur anbietet, sind nicht aktuell/richtig).

  • Sebastian Düvel

    Hab’s mir auch angeschaut, aber mir fehlt da ein Mac-Client und das Icon der iOS App ist ja wohl mal hässlich.

    Aber eine Empfehlung für alle, die die Filterfunktion brauchen, FeedRinse.com filtert jeden RSS-Feed. So kann man z.B. die nervigen “Gerüchte”-Meldungen blocken. Man erhält dann eine neue Feed-URL, die man dann in Google Reader oder sonst wo eintragen kann.

    Sowas hab ich gesucht!

  • ge

    OT @Alex deine Fotos sind in letzter Zeit immer deutlich zu dunkel. Keine Zeit zur Korrektur (dann würde ich deine Cam – welche ist das eigetlich? – anders einstellen), oder hat das “künstlerische” Gründe?

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Nee, das ist alles so gewollt. Ist weiterhin die RX100.

      • ge

        Was manche Leut so wollen ;-)
        Ist aber nix nerviges, soll also keine Beschwerde meinerseits sein.
        Und weil wir schon OT sind: Super Blog, und bei BUS bin ich auch immer sehr froh, wenn du dabei bist. Wenn ihr beide da seid, ist es “sozusagen” immer sehr “spannend”! :-)

      • http://www.eraser.org B. Braun

        Die dunkle Jahreszeit ist vorbei, Alex hat das Licht ausgeschaltet…

  • Poller

    Wer den Feed von iphoneblog.de abonniert hat und treuer Leser ist, wird mit einer Zwangswerbung bestraft, wenn er dem Blog einen Klick verschaffen möchte oder zum Kommentieren vorbeisurft. Schöne neue (Werbe)Welt.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Halbrichtig: Die (wegklickbare) Ad wird nur ab und zu angezeigt. Aber ja, damit zahle ich meine monatliche Miete.

      Und ich bin für jegliche Vorschläge offen. Bitte sagt mir was ‘angenehmer’ ist.

  • Nörd

    Wer Reeder.app gewohnt ist, für den ist die Usability der NewsBlur.app leider nicht zu gebrauchen. Unübersichtlich und unpraktisch, leider.

  • Pingback: Aktuelles 13. Juni 2013 — neunetz.com

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!