Text trifft Bild: ‘Over’

von Alex Olma | 4. Juni 2013 | 13:25 Uhr

Over (1.79 €; universal; App-Store-Link) schreibt Text auf Bilder – ohne sie zu verunstalten. Das ist (die) Kunst.

IPhoneBlog de Over

Aaron Marshall’s sympathisches Typografie-Projekt startete im Juli 2012 als Ein-Mann-Operation. Ohne Risikokapital und ohne App-Store-Tricks sammelte die iOS-(only-)App bislang 1.7 Millionen Download-Interessenten. Was die Software zu leisten vermag, zeigt der hauseigene Instagram-Account in Form einiger hundert Ideen.

Mit dem letzten Update halten persönliche Schriftarten, beispielsweise importiert über Files App, Einzug. So habe ich mir meinen Bariol-Font in die Auswahl geklickt.

Drei Dinge sind (noch) unvollständig beziehungsweise kaputt: Text lässt sich nicht rotieren; der Button zum Wiederherstellen von In-App-Käufen der zusätzlichen Schriftarten- und Stempel-Pakete spricht von ‘Kaufen’ (berechnet aber nichts doppelt) und die Bildqualität beim Speichern in die iOS-Bibliothek schrumpft auf Display-Niveau – druckfähige Fotokompositionen erstellt Over nicht (und verliert leider auch die GPS-Infos).

Instagram und Co. sind trotzdem beeindruckt.

  • dom

    Sehr schön – wenn ich nur wüsste, wofür ichs benutzen soll :D

    • http://www.eraser.org B. Braun

      Damit kannst du deine Bildchen beschriften, ich hab in Alex Beschreibung auch nicht herauslesen können wozu die App gut ist. Manchmal schreibt der gute doch etwas kryptisch,

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Um Text in Bilder zu schreiben. Ganz einfach, eigentlich ;)

      • dom

        Neee, was die App macht, hab ich verstanden. Frag mich nur, wann man das verwendet..

      • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

        Weil’s, richtig verwendet, ein sehr stylisches Bildelement ist?!

      • http://www.eraser.org B. Braun

        Das Frage ich mich nicht nur bei diesem Programm sondern bei Instagram auch. Die Bilder sind im Briefmarkenformat nur noch für Mobile Nutzer brauchbar, zum Drucken oder auf einem großen Bildschirm sind sie unbrauchbar.

      • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

        Nee, das ist falsch. Schau mal in die Optionen (bzw. in ins Fotoalbum das Instagram anlegt).

  • http://www.eraser.org B. Braun

    So lange die Dinge im wie GPS und Bildgröße nicht behoben sind, ist die App für mich überflüssig.

  • Eftimin

    Manchmal habe ich den Eindruck, als wenn ein gelungenes GUI ausreicht, um hier im Blog als App Erwähnung zu finden. Funktionalität scheint nur noch ein beiläufiges Kriterium zu sein.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Nee. Es gibt aber unterschiedliche Auslegungen von ‘Funktionalität’.

  • derlinzer

    “und verliert leider auch die GPS-Infos” – dass es sowas 2013 noch in den App Store schafft, ist mir unbegreiflich…

  • Georg

    hohe auflösung ist jetzt möglich, wenn ich das richtig gelesen habe… check das mal.

  • Pingback: Aktuelles 5. Juni 2013 — neunetz.com

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!