von Alex Olma
5. Juni 2013 – 10:55 Uhr

Chartposition gekauft. Eine traurige Realität.

The status quo of boost campaigns has been somewhat unclear ever since AppGratis, a provider of free daily apps to users and boost campaign traffic to marketers, was pulled from the App Store.

Trademob blog

Nein. 'Gaming the System' ist seit jeher untersagt. Womit? Mit Recht! Apple haut nur noch nicht kräftig genug drauf.

Gekaufte Downloads sind ähnlich sympathisch wie gekaufte Likes, wie bezahlte Retweets.

Apples Tools für App-Store-Entwickler sind bislang mangelhaft, keine Frage. Trotzdem lässt sich schon heute eine ehrliche Marketingkampagne fahren, die Anbieter mit solchen (Pop-up-)Slogans meidet.

IPhoneBlog de AppGratis Slogan

  • Marco

    Man kann viel – nur sind die unehrlichen Wege wie fast immer die kürzeren/bequemeren

    wien interessiert ob eine App. rechtmäßig auf Platz 1 ist solange sie dort ist – den Entwickler der App nicht denn Platz 1 bringt Geld und Geld stinkt nicht.

    Ich denke diese halbherzige Regulierung schadet dem Ökösytem – entweder sowas ganz (95%+) abdrehen oder einfach nicht regulieren.

  • Thomas

    Sorry, aber das ist einfach nur Apples blödsinniger Kontrollwahn.
    Wenn eine App verschenkt wird, dann kann sie in den kostenlos-Charts nach oben kommen. Wenn Apple die Downloads mitzählt, um am nächsten Tag die kostenpflichtig-Charts zu erstellen, dann stimmen die Charts nicht.
    Manipulieren tut also Apple, nicht Appgratis. Die machen einfach nur Werbung.

iPhoneBlog–Social

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften