Herbst-Update fürs iPad mini

von Alex Olma | 8. Juli 2013 | 12:57 Uhr

IPhoneBlog de Nikon

“We want to create a product that will change the concept of cameras,” said Kimura. “It could be a non-camera consumer product.” The president declined to say if the company was developing a mobile phone.

Makoto Kimura (Nikon-Chef) | Bloomberg

Der Bedarf an qualitativ hochwertigen Fotos bleibt; die Bereitschaft dafür ein zusätzliches Gerät mitzunehmen, schwindet. Hinzu kommt: Die dominierende Anzahl unserer Bilder konsumieren wir an einem Bildschirm. Es ist mittlerweile wichtiger ein Foto zu teilen, als es auszudrucken.

Die ‘Foto-Frage’ betrifft also nicht mehr ausschließlich die Erstellung von hochaufgelösten Schnappschüssen sondern fordert gleichberechtigt Antworten bezüglich ihres Konsums. Weil: Das menschliche Auge gewöhnt sich an Qualität. Auch wer den Unterschied zwischen SD- und HD-TV auf den ersten Blick nicht erkennt: Eine Staffel der eigenen Lieblingsserie in 720p verdirbt die Augen für angestaubte DVD-Güte.

Die Kamera im iPhone ist an physikalische Limits gebunden; Software hilft hier nur sehr begrenzt (als Hardware-Neuerung bekommen wir dieses Jahr eventuell einen besseren Sony-Sensor und Dual-LED-Blitz). Bei Bildschirmen sind Apples Sprünge dagegen größer: Insbesondere in Hinblick auf iOS 7 mit seiner feingliedrigen Schriftart ist ein Retina-Upgrade fürs iPad mini (m)eine sichere Wette.

  • stq66

    Ich mag normalerweise deine Gedankensprünge, aber wie Du den Bogen von einem noch anzukündigendem Nikonprodukt zum iPad mini refresh schlägst, ist mir dann doch ein wenig zu krude.
    Vorallem trifft die Überschrift gerade mal den letzten Satz des ganzen Artikels. Irgendwie strange.

  • Eftimin

    Bin dann mal gespannt, ob sie im Falle eines (überfälligen) Retina-Upgrades das Gewicht des Minis halten können. Der diesbezügliche Rückschritt beim iPad von der zweiten auf die dritte Generation, auch was die Wiederaufladezeit betrifft, war schon ein schmerzlich spürbarer Kompromiss.

    • stq66

      Das Gewicht war für mich der geringere Kritikpunkt, die deutlich kürzere Laufzeit gepaart mit dem deutlich längerem Wiederaufladezyklus war da viel schlimmer.
      Ist das eigentlich mit dem iPad 4 besser geworden?

  • iGadget-News

    Gut kombiniert. Wobei ich kein Freund der neuen Schriften bin.

  • Pingback: Retina für mehr Innovation | iOS-Newz

  • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

    Alternative Überschrift: Größerer iPhone Bildschirm

  • Pingback: Mit Fingerscanner? – iPhoneBlog.de

  • Pingback: cloud web service

  • Pingback: affiliate marketing

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!