von Alex Olma
20. Juli 2013 – 19:30 Uhr

Zweiter Anlauf unter frischer Lizenz: VLC für iOS

Mit VLC kehrt ein großer Name und eine überflüssige Software zurück auf iOS (Download-Link). Zwei Jahre nach den Lizenzstreitereien, die mit einem App-Store-Rauswurf endeten, sind nicht nur die Themen Videocodec und Containerformat im Netz weitgehend ausgefochten (niemand mit Qualitätsanspruch benutzt mehr XviD und Co.), sondern es mangelt auch nicht mehr an Software-Alternativen, die selbst der aktuellen VLC-Version 2.0 auf iPhone und iPad den Rang ablaufen – angefangen bei Infuse.

Die tatsächlich faszinierende (und berichtenswerte) Wende in dieser Story, die die Auferstehung der App-Store-Version von VLC überhaupt ermöglicht, ist die Sisyphusarbeit von Jean-Baptiste Kempf, der sich um die Relizenzierung des Programmcodes kümmerte.

IPhoneBlog de VLC 2

As you might know, or might have read, I am spending a lot of my time to relicense libVLC, aka VLC engine, from GPL to LGPL. […]

There are quite a few good reasons to do so, some more obvious than others, but notably competition, necessity to have more professional developers around VLC and AppStores. Other reasons also exist, but this is not the place and time to discuss those.

This is a crazy task, because every developer keeps all its rights, and VideoLAN has little rights on VLC. This involves contacting a few hundred developers, some who were active only 10 years ago, some with bouncing mails, and people spread across continents, countries, languages, OS…

Jean-Baptiste Kempf

  • Patrick

    Geniale Rückkehr des Players. WLan Sync und Dropbox werten ihn ungemein auf. Nur gerade der WLan Sync funktioniert bei mir noch nicht. :(
    Jetzt noch der passende Musikplayer für´s iPad mit Dropbox Unterstützung und ich häng das iPad gar nicht mehr ans iTunes an :)

  • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

    Toller Beitrag Alex, das Zitat trifft exakt den Grund warum die Wiederkehr interessant ist

  • KRider92

    Ich muss sagen, ich kann dir in keinster Weise zustimmen, dass der Player überflüssig sei.
    Auf dem Desktop (sowohl unter Windows als auch am Mac) ist der VLC-Player noch immer meine absolute Lieblingssoftware, was das Abspielen von Videos und Filmen angeht. Schlichtes und einfaches Interface, Die fehlende Synchronisation zwischen Geräten interessiert mich bei diesem Anwendungsfall nicht.

    Derzeit liegen fast alle meiner Filme/meine komplette Filmesammlung auf einem Netzwerk-Laufwerk, und von dort aus kann sie sich sowohl mein Windows-Rechner als auch mein Mac holen und spielen.

    Aber ich muss auch ganz ehrlich zugeben, ich habe mich noch überhaupt nicht mit dem von dir angesprochenen Infuse oder anderen Alternativen zum VLC auseinandergesetzt.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Vielleicht kam es nicht richtig rüber: Ich halte nur die iOS-Version für überflüssig. Verwende VLC am Mac sehr gerne.

      • KRider92

        okay, so hatte ich das nicht verstanden…

  • http://twitter.com/sluft_ Sluft

    In ihrem aktuellen Zustand ist die App ein Witz. Sie versucht HD mp4 Videos, die von jeder anderen App flüssig abgespielt werden, zu konvertieren. Das führt dazu, dass zu Beginn ein kurzer Hinweis kommt, dass das Gerät zu langsam sei und das Video anschließend mächtig ins Stocken gerät. Sowohl auf dem iPad mini als auch auf dem iPhone 5.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      VLC benutzt nicht Apples MediaPlayer framework und kann deshalb auf (fast) keine Hardware-Beschleunigung zurückgreifen.

      • http://twitter.com/sluft_ Sluft

        Danke für den Hinweis. In dem Fall ist der Player schlicht und einfach nicht dazu zu gebrauchen, um mal eben einen HD Film aus der Sammlung für die Zugfahrt mitzunehmen. Die Auswahl an Alternativen ist ja groß (wenn auch ähnlich hässlich).

  • Alex

    Was Audio/Video-Codecs angeht, gibt es ja eigentlich kaum noch Mangel an passenden Apps, die so gut wie alles, was es gibt, abspielen. Bzgl. des UI sind leider viele sehr hässlich. Das viel gelobte Infuse sieht zwar fantastisch aus, ist aber mangels Möglichkeiten, die Videos zu organisieren (in Ordnern oder Gruppen), und der Unfähigkeit, die Videos mit mehr als einen oft nichs-sagendem Coverbild zu versehen, dann leider doch nicht wirklich brauchbar. Und so bin ich immer noch auf der Suche nach einem guten App. VLC ist da leider auch schon durchgefallen, da es ohne Hardware-Beschleunigung dann doch ein paar Probleme hat, die die anderen Player nicht haben. Gibt es irgendwelche Tips, was ist brauchbar und gut?

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Der nPlayer wird öfters mal empfohlen. Ich habe diesen jedoch noch nicht ausprobiert.

      http://ipho.fi/12Yepuu

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften