Der Foursquare-Datensatz

von Alex Olma | 5. August 2013 | 10:23 Uhr

IPhoneBlog de Foursquare

While Yelp boasts more reviews than Foursquare, at 42.5 million, the growth rate is lower than Foursquare's, at 41% year-over-year. But what's most remarkable is that Foursquare is outpacing Yelp in the review department, despite having a fraction of the public company's users. Yelp has roughly 108 million users, whereas Foursquare has just 35 million.

Austin Carr | Fast Company

Foursquare sammelt mehr als eine Million neuer 'Tips' pro Monat. Die iPhone-App (kostenlos; App-Store-Link) ist damit (für mich) regelmäßig die erste Anlaufstelle um den nächsten Supermarkt zu finden oder eine Restaurant-Empfehlung nachzuschlagen.

Kein Wunder also, dass diese Datenbank Begehrlichkeiten weckt.

  • Jens

    Wozu es komischerweise überhaupt nicht taugt: Finde mal den nächsten Geldautomaten. Gut darüber Tipps zu schreiben ist auch eher unkreativ: “Deine PIN besteht aus 4 Ziffern!”

    • derlinzer

      “ATMs sind von Foursquare gemeinsam mit den SU3s als nicht legitime Venues eingeordnet.” (Foursquare Superuser (D-A-CH) auf Facebook) – gewolltes Manko also…

      • Jens

        Kann ich ja verstehen, allerdings habe ich mich bereits öfters dabei ertappt, dass ich versucht habe via Foursquare den nächsten zu finden.

      • derlinzer

        Ich kann das Festhalten an dieser Regel nicht so ganz verstehen. Einchecken hin oder her; wenn Foursquare noch wertvoller werden möchte, dann sollte man so triviale Dinge, wie Geldautomaten, suchen und finden können…

  • David

    In Deutschland ist Foursquare für Restaurants kaum brauchbar. Viel zu kurze/knappe Bewertungen. Da ist immer noch Qype ungeschlagen, mit Abstand die meisten Bewertungen, so jedenfalls meine Erfahrung.

    • Andreas Muth

      Qype gehört mittlerweile auch zu Yelp, allerdings scheint die Integration noch zu dauern.
      Evt. hilft da die Akquisition von Locationary letztens. Deren Spezialgebiet ist das zusammenführen von Datenquellen. Also Qype+Yelp+Foursquare wäre optimal

  • derlinzer

    Nachdem Apple es mit den POIs in der eigenen Karten App nicht hinbekommt / hinbekommen will, fände ich es gut, wenn sie sich diese (ex. ‘Homes’) von Foursquare ‘leihen’ würden. Die Location-Daten, die Apple im Hintergrund sammelt, wären – natürlich anonymisiert – bestimmt auch für Foursquare wertvoll…

    • http://www.eraser.org B. Braun

      Ich dachte Apple holt sich die POIs von Yelp, aber das scheint nicht de Fall zu sein.

      Ja das mit den POIs scheint Apple in Deutschland nicht zu interessieren, denn Meldungen werden einfach ignoriert. So gibt es immer noch einen Schlecker wo längst ein Kinderhort ist und das schon x-mal geschlossen gemeldete Restaurant wird immer noch geführt. Schade das man nicht wählen kann welche Karten App benutzt werden soll.

      • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

        Doch, Apple benutzt Yelp.

      • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

        Doch, Apple benutzt Yelp.

      • http://www.eraser.org B. Braun

        Dann frage ich mich, wann denn mal das Datenmaterial angeglichen wird. Während bei Yelp das Restaurant nicht mehr zu finden ist, zeigt Apple Karten das immer noch an.

      • derlinzer

        Dann scheint es entweder wenig bis kleinen Abgleich zwischen dem zu geben, was Yelp in seinen Datenbanken hat und dem, was Apple dem Nutzer zumutet, äh, anzeigt, oder es ist ein Mix aus Daten von Yelp und Gott weiß woher, den Apple für Maps verwendet.

  • Pingback: Facebook testet die eigene Geodatenbank in Instagram – iPhoneBlog.de

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!