von Alex Olma
10. September 2013 – 20:54 Uhr

Touch ID. Dein Fingerabdruck. Dein iPhone.

IPhoneBlog de TouchID

iPhone 5s | Touch ID Video

“Sämtliche Fingerabdrucks-Informationen sind verschlüsselt und werden sicher in der Secure Enclave im Inneren des A7 Chips im iPhone 5s gespeichert. Diese Informationen werden niemals auf Apple Servern gespeichert oder in der iCloud gesichert.”

  • Micky Roth

    Tja, der Zeitgeist zwingt sie, das so zu betonen. Glaub ich denen sogar.
    Was Sie nicht schreiben ist, wohin die NSA die Fingerabdrucks-Informationen kopiert.

    Das erste iPhone, was ich nicht so interessant finde – das 5er ist einfach zu gut, als das es einfach zu toppen wäre!

    Aber vielleicht gibt es ja doch noch mehr als die drei erwähnten Neuerungen (Speed, Kamera, Fingerprint)?

    • Thomas Sturm

      Nee. Das erste “s”, was ich richtig interessant finde. 3GS, 4S waren jeweils nur Abklatsch ihrer Vorgänger mit mehr schnell und Kamera und so. Diesmal ist der Performance-Sprung nicht nur exorbitant grösser, es sind neue Hardware-Funktionen vorhanden und sogar das Design verbessert. Die schwarze Kante beim Schwarzen ist, so sieht es zumindest aus, nicht mehr nach 3 Tagen abgeschrabbelt. Und der Ring um den Home-Button sieht auch ohne seine Funktion zu betrachten richtig edel aus.

      • Micky Roth

        Ich glaube aber, das Mehr an Performance spürt man nicht so sehr wie beim 4S oder gar beim 3S (meiner Meinung nach immer noch das Beste “S”) – das 5er ist einfach schnell genug!
        Ach ja: Ich hab ein weisses 5er, da gab’s diese Probleme nicht, die sind mir neu.

  • http://www.semmler.pro/ Sebastian Semmler

    Alle Texte unter http://www.apple.com/iphone-5s/design/ hören sich so nach “SCHAUT HER! SCHAUT HER! INNOVATION!” an. Ein bissel verzweifelt

    • peter

      Komisch, das war früher nie so, da klang das immer wie: “Bitte weitergehen, hier gibts nix zu sehen.”

      Im Ernst: Man hört doch seit zig Jahren: “Only Apple can do this,”

      • http://www.semmler.pro/ Sebastian Semmler

        ja schon, aber diesmal scheint die Wortwahl doch etws verzweifelter

  • ChiefPotato

    Kann sich jeder persönlich überlegen ob er Apple glaubt oder eher davon ausgeht dass da vielleicht auch wie woanders ne Backdoor für die NSA implementiert werden musste =)
    Ansonsten, ja, wenn das wirklich perfekt, schnell und sicher funktioniert ne feine Sache, naja, die Tests ab Veröffentlichung werdens ja ndann zeigen =)

  • Micky Roth

    @ChiefPotato:disqus Apple bestreitet doch gar nicht, dass es eine NSA-Backdoor gibt. Außerdem muss man ja schon seit 10 Jahren bei der Einreise in die USA seine Fingerabdrücke preisgeben.

    Das das iPhone 5c aber so teuer ist, hätte glaube ich niemand gedacht. Alle lagen sie 200 Euro (oder mehr) drunter. Preislich ist es es extrem uninteressant, finde ich….

    • Zwenti

      Ach so ich reise jetzt also automatisch in die USA ein wenn ich ein iPhone 5s habe? Wie praktisch!;-) Aber im Ernst was soll der Vergleich? Ich hoffe das ist nur optional mit dem Fingerabdruck. Wurde diesbezüglich etwas verlautbart in der Keynote? Ansonsten werde ich wohl schweren Herzens den Hersteller wechseln.

      Denn mir ist egal was Apple jetzt über den Fingerabdruck und deren Sicherheit sagt, meinen bekommen sie nicht. Hier ziehe ich für mich die Grenze.

      Ich bin mal gespannt wie die Öffentlichkeit darauf reagiert. Überhaupt nach dem Aufschrei in Bezug auf die Xbox One und Kinect!

      • Herbert

        Ja, die NSA gibt jedes Jahr x-Milliarden für die Überwachung von Verbindungsdaten und Servern aus, weil sie in jedem Betriebssystem eine Backdoor haben die alles mitloggt und total unbemerkt alles an die amerikanischen Geheimdiensten sendet…. *gähn*

      • Zwenti

        Ignoranz und Zynismus machen das Problem nicht weniger real.

        Auch wenn es Fanboys nicht kapieren wollen, ich greife hier nicht Apple an sondern stelle mich nur persönlich gegen den Kontrollverlust meiner Identitätsmerkmale. Viel muss man akzeptieren, aber das sicher nicht. Das ist so notwendig wie ein Kropf.

        Snowden hat doch nicht sein “bequemes” und westlich geprägtes Leben aufgegeben damit Leute, wie deine Wenigkeit, darüber gähnen oder sich lächerlich machen.

        Und wer nicht erkennen will in welche Abhängigkeit solche Dinge führen können (Konjunktiv für alle Fanboys mit Beißreflex), dem kann wohl niemand mehr helfen.

      • Linuxuser1

        Du kannst natürlich auch nach wie vor einen Passcode nutzen oder gar keine Zugangsbeschränkung.

  • peter

    They say we’re young and we don’t know
    we won’t find out until we grow
    well I don’t know if all that’s true
    ’cause you got me and baby I got you

    Babe I got you babe
    I got you babe

    OK, ihr Faulpelze, raus aus den Federn, und nicht die warmen Schühchen vergessen, es ist saukalt da draußen. Denn heute ist Murmeltiertag…Murmeltiertag!”

    - Zu teuer – das kauft kein Mensch – keine Innovation – mit Steve wäre das niemals… – Apple geht unter.

  • Stubber2

    Find ich ziemlich halbherzig alles. Apple stellt seine Software nicht offen zur Verfügung sodass die Behauptung das alles Sicher nur auf dem Iphone ist, Unsinn ist.

    Wenn die wenigeste weitergedacht hätten und die Bezahlung per NFC möglich gemacht hätte oder einen Benutzerverwaltung eingebaut hätte würde ich es ja verstehen.

    Aber?

    Man kann sicher zur Sicherheit auch mit Passwort einloggen und dann ist die ganze Sicherheit für die Katz!

  • Hockey

    Können Entwickler auf den Fingerabdruck Sensor zugreifen wie zB. 1Password

  • Algo

    Hmm … wird eigentlich jemand aus den Frequenzangaben zum LTE auf der Apple-Seite schlau? Unterstützt es nun mehr LTE-Frequenzen als nur das Band der Telekom?

  • MrAlbrecht

    Fingerprint Sensor kleines Highlight zusammen mit der 64-bit Architektur und der Kamera.

    5S in Silber wird es werden und das alte 4S erhält meine angetraute… manche scheinen eine Riesen Erwartungshaltung zu haben.
    Begeisterung meinerseits hält sich zwar auch im Grenzen, aber es war vorher klar das es ein upgrade wird und nix neues von Apple präsentiert wird.

    Siehe Samsung, LG, HTC, Google…

  • Stefan vB-T

    Der Fingerprint-Sensor bietet für mich im Moment zu wenig Zusatznutzen. In Kombination mit einem einfachem Benutzerwechsel (vor allem für das iPad) fänd ich ihn klasse.

    Was die Außenwirkung angeht ist die NSA-Enthüllung in Verbindung mit dem Sensor eine kleine PR-Katastrophe:
    (http://www.sueddeutsche.de/digital/biometrisches-feature-im-iphone-s-wenn-das-iphone-in-die-falschen-finger-geraet-1.1767864)

    Vielleicht ist Apple dies auch bewusst und sie verknappen die Ressourcen (keine Vorbestellung zum Erstverkaufstag) um einen Hype zu generieren, der die Kritik übertönt.

    Bin mal gespannt was die Quartalszahlen sagen werden…

  • Hannes

    Hallo,
    also mir kommt es so vor als wüsste apple nicht so richtig was sie mit dem home button machen sollen. Denn dieses doppel drücken für die “multitasking” übersicht ist meiner Meinung nach, irgendwie nicht der weissheit letzter schluss, .Auch bei den Tablets die man ja gerne einmal quer hält ist der homebutton nicht immer einfach oder besser gesagt schnell zu finden. Und damit sie nun nicht in die Verlegenheit kommen den homebutton vielleicht sogar ganz abzuschaffen geben sie ihm eine neue funktion. die falls sie funktioniert gerade bei iphone ja ganz schön sein kann.
    Witzig finde ich auch, dass Windowslaptops ja sowas vor Jahren eingebaut hatten, aber zumindest von den meisten Mac User da doch eher belächelt wurden,jetzt ist es das Feature des Flagship Device.

iPhoneBlog–Social

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften