Reeder 2 (+ Video)

von Alex Olma | 12. September 2013 | 07:00 Uhr

Es gibt Apps, die setzen sich fest, nisten sich auf dem Homescreen ein und gehören ab dann zum Inventar, zum Standardrüstzeug. Diese Apps findet man blind und öffnet sie mit einem (Finger-)Reflex.

RSS-Client Reeder war seit 2009 für mich genau so eine App-Store-Software. Nach vier Jahren folgt nun der zweite große Anlauf. Reeder 2 (4.49 €; universal; App-Store-Link) springt in die großen Fußstapfen seiner Vorgänger.

IPhoneBlog de Reeder 2

Ganz so schnell lässt sich der Rückblick dann aber doch noch nicht abheften. Die RSS-Sterne stehen mittlerweile ganz anders.

Version 3, das letzte große Update, bekam nur das iPhone. Das seinerzeit revolutionäre 'Reeder for iPad' war vor 12 Monaten, zwei Jahre nach seinem ursprünglichen Release, für einen grundlegenden Frühlingsputz überfällig. Dieser kam jedoch nie. Dafür fegte Google durchs Netz und entrümpelte einen Dienst, mit dem alles und jeder syncte. Auch Reeder. Der RSS-Client rettete sich mit ein paar Service-Updates und Bugfixes über mehrere Monate, verschenkte sich aber zuletzt.

Keine Frage: Beide Anwendungen sind in Würde gealtert. Das Design war markant aber trotzdem zeitlos. Unter den Vorzeichen von iOS 7 und ohne Google Reader ist es jetzt an der Zeit für einen Neuanfang. Die Erwartungen sind zurecht hoch.

Ich benutzte Reeder 2 bereits über die vergangenen zwei Wochen in einigen Beta-Versionen auf iPad und iPhone. Das hier sind meine ersten Eindrücke.

DirektReeder2*

* Alle selbstproduzierten Videos finden sich auch im iTunes-Podcast-Verzeichnis.

  • smirk

    NoBrainer der sofort die alte Version bei mir abgelöst hat, vor allem die wisch-Gesten gefallen mir sehr.

  • http://www.semmler.pro/ Sebastian Semmler

    sieht wirklich sehr schön aus… leider ist FeedWrangler heute morgen down

  • Cantello

    Die Frage ist für mich: Ist es deutlich besser als der ‘alte’ Reeder auf dem iPhone und Mr. Reader auf dem iPad? Das einzige, wo ich Reeder wirklich vermisse, ist auf dem Mac und da dauert es noch.

  • Bin auch gleich auf die neue Version umgestiegen. Hübsches Layout, aber anfangs ein wenig ungewohnt. Vor- und zurück im In-App-Browser finde ich irgendwie nicht so ganz optimal.
    Was auch gut ist:
    Bei längen Überschriften war ein Teil immer abgeschnitten, wenn man nicht den Landscape-Modus benutzt hat. Jetzt werden die Überschriften komplett angezeigt.

  • Holger

    Gute Sache, nur bin ich nach “Google RSS down” zu newsblur gegangen. Da bin ich wohl in der Minderheit, denn dieser Dienst wird leider nicht unterstützt. Ich bin aber immer noch glücklich mit der Entscheidung. Eine Reeder Unterstützung wäre trotzdem nicht schlecht.

  • Dario Antweiler

    Endlich wieder mal ein Video, danke schön :)

  • montu

    Endlich!
    RSS Feeds lesen macht wieder Spaß!

  • http://www.dotlan.net/ Wollari

    Reeder war auch lange zeit meine erste Wahl. Allerdings ist es bei mir mit Google Reader gestorben. Seither hänge ich sowohl iPad als auch iPhone auf dem Newsify Client der ebenfalls alles kann (readability wenn man es richtig konfiguriert), image caching (für während der Zugfahrt, etc).

    Schwierige Frage ob ich auf Reeder zurück springen würde. Echt gute Frage.

  • Pingback: Tipp: Safari im Lesemodus – iPhoneBlog.de

  • Pingback: RSS-Feeds neu inspiriert von ‘Unread’ – iPhoneBlog.de

  • Pingback: RSS zieht (immer noch, an). – iPhoneBlog.de

  • Pingback: Raus aus der Beta: Reeder 2 steht im Mac App Store – iPhoneBlog.de

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!