iOS 4.2.1: Weitere Anhaltspunkte über eine MobileMe-Umstrukturierung

von Alex Olma | 20. November 2010 | 14:07 Uhr

iPhoneBlog.de_MobileMe.jpg

Der an Entwickler verteilte GM-Build von iOS 4.2.1 liefert weitere Hinweise, auf eine mögliche Umstrukturierung von Apples kostenpflichtigem MobileMe-Service. Das private ‘AppleAccounts.framework’ enthält (Fehler-)Meldungen wie “MobileMe_Create_Unavailable_iPhone = The maximum number of free accounts have bee activated on this iPhone” oder “MobileMe_Create_Unavailable_iPhone = This iPhone is not qualified for free MobileMe service“. Laut MacRumros weist iOS in seiner derzeit ausgelieferten Version 4.1 diese Einträge nicht auf.

An einer anderen Stelle im Programmcode, dieser möglicherweise finalen Version der nächsten Aktualisierung, findet sich die Nachricht: “This Apple ID cannot be used for MobileMe Mail, but you can use it for other MobileMe services.“. Es wäre vorstellbar, dass bestimmte Dienstleistungen des MobileMe-Services kostenpflichtig bleiben, während andere Funktionen – nach der Erstellung einer Apple ID – gratis zugänglich sind.

Bereits Anfang November deutete sich auf der mobilen Webseite Me.com eine Restrukturierung an. Nach wenigen Tagen wechselte die grafische Darstellung zurück in ihre vergangene Form.

iPhoneBlog.de_mobileme1.jpgiPhoneBlog.de_Mobileme2.jpg

Die erste Fassung des iOS-4.2-Golden Master, dessen Veröffentlichung für Entwickler eine Woche zuvor stattfand, enthielt in den MobileMe-Kontoeinstellungen den Hinweis “Create Free Apple ID“. Auch in Version 4.2.1 ist dieser Menüpunkt weiter enthalten, führt derzeit jedoch immer noch zu einer Fehlermeldung.

iPhoneBlog.de_AppleID.jpg

  • http://ipoesc.myopenid.com/ iPoesc

    Lasset uns beten und hoffen!

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!