von Alex Olma
6. Dezember 2010 – 13:36 Uhr

‘OnLive Viewer’ – Videospiel-Kino am iPad

iPhoneBlog.de_Onlive1.jpg

Ohne Download: Videospiele als Streaming-Service direkt von einer Serverfarm. Mit OnLive startete dieses Jahr in den USA eine ‘Games-on-Demand’-Plattform, bei der aktuelle PC-Titel wie Assassin’s Creed 2 oder Splinter Cell: Conviction auf einer Cloud-Computing-Infrastruktur abgewickelt werden. Es sind keine lokalen Installationen oder entsprechend hochgezüchtete Spielemaschine mehr notwendig. Die Eingaben über den Joystick vom Spieler synchronisiert der Dienst über eine schnelle Anbindung mit den 3D-Berechnungen der leistungsstarken Server-Hardware. Beim Spieler zeichnet sich alleinig die Grafik der Games auf den Bildschirm. Dabei ist es (mehr oder weniger) egal, ob es sich um den modernen Desktop-Rechner oder das betagte Notebook handelt.

Mit einer ausreichend schnellen 5Mbit-Anbindung sowie einer geringen Entfernung zum jeweiligen Rechenzentrum sollen flüssige Auflösungen von 1280 x 720 Bildpunkten möglich sein. Mein ehemaliger Video-Games-Kollege Roland Austinat sagt, in San Francisco funktioniert das bereits recht gut.

Ein Benutzerkonto für die Miet-Spiele lässt sich auch hierzulande anlegen. Selbst zum Joystick greifen ist dagegen, trotz schneller Anbindung, aufgrund der Netzwerk-Verzögerung nicht möglich.

iPhoneBlog.de_Onlive2.jpg

Aber zumindest Zuschauen lässt sich. Und zwar auf dem iPad. Mit dem ‘OnLive Viewer‘ (kostenlos; App Store-Link) wählt man sich in seinen (vorher angelegten) Benutzer-Account ein und springt zwischen real ablaufenden Spiele-Sessions hin und her. Dabei lässt sich Live und in Farbe zusehen, wie auf der anderen Ozean-Seite der ‘OnLive’-Spiele-Katalog abgearbeitet wird – von Batman: Arkham Asylum bis Mafia II.

OnLive zeigte bereits auf der diesjährigen E3 ihr Interesse an der iPad-Technik. Bislang lässt sich die ‘ausgelagerte’ Prozessor- und Grafikleistung auf dem Apple Tablet-Bildschirm nur voyeuristisch anschauen. Ob mit entsprechenden (Bluetooth-)Joysticks das iPad irgendwann auch als Streaming-Monitor eingesetzt werden könnte, bleibt (mit Spannung) abzuwarten.

  • Anonymous

    Leider kann man auf Grund der Latenzen auch am PC nicht mitspielen. On-Live verweigert dann den Zutritt.

    • Anonymous

      Geht schon, lies mal meinen comment oben ;)

  • Anonymous

    Toller Artikel Alex :) kann mich noch an die tollen GuS Diskussionen erinnern von euch wie ihr meintet das kann nicht gehen ;)
    Das ist die Zukunft eindeutig Plattformunabhäniges Spiele auf jedem Gadget vielleicht bald in runtergeschraubter Auflösung auf den iOS Geräten.
    Entwicklungsland Deutschland bekommt sowas eh erst 2020 oder so ;)

    • http://www.potatocows.com/ ChiefPotato

      Ich gehe davon aus, dass es nicht “eine” Zukunft in Bezug auf solche Sachen gibt, sondern in vielen Bereichen eher ne Weile lang immer mehr Alternativen =)
      Ein Service ähnlich wie Onlive wird aber bestimmnt eine dieser Alternativen, potenziell eine der Grossen.
      Natuerlich auch teilweise abhaengig davon, was sich schneller entwickelt, dickste Verbindungen zu passablen Tarifen oder doch eher dass alle moeglichen Geraete bis dahin auch so schon genug Dampf draufhaben.
      ( wohl eher Option 1 in vielen Regionen; die Technkmesslate was ein Highend Game oder- PC angeht kann man ja immer weiter hochschrauben, also wird wohl auch in 5 Jahren ein iPad 6 nicht dasselbe leisten wie Desktops von dann =) )

      “Entwicklungsland Deutschland” sehe ich nicht so, klar sind die Dienste Onlive, Gaikai etc in den USA angesiedelt, aber an sich hat Deutschland in vielen Bereichen ne bessere, schnellere und vor allem verlaesslichere und erschwinglichere Internetabdeckung als das in weiten Teilen von Amerika der Fall ist.
      Also yup, diese Firmen muessen den Serviuce halt micht Rechenzentern hier anbieten und soweit ich das mitgekriegt hab soll das auch im naechsten Jahr passieren, dann sollte dass hier doch recht fein laufen =)

      Ich freu mich auch schon sehr drauf, ich hab zwar alle moeflichen Geraete hier rumstehen, koennte also auch diue Spiele lokal berechnen lassen, finds aber doch sehr reizvoll fuer Dinge wie ne Spiele Flatrate zum ausprobieren von allen moeglichen Spielen zu haben, Sachen gleich ohne Installationen und Patches etc laufen lassen zu koennen.
      Und yep, Highend PC Spiele mal unterwegs auf iPad spielen waere auch nett =)

      Aber an der ganzen Sache erscheint mir leider der iPad Teil zum eigentlichen Spielen ausser via onscreen Controls doch noch am weitesten in der Zukunft gelegen, immerhin sugerieren die Onlive Leute ja schon, dass man kabelgebundene Eingabegeraete benutzen soll, danmit man die Latenz nicht auch noch auf der Sete dank Funk vergrösert, also doch eher schlecht via Blootooth oder?

      Oh Mann, solange Texte auf dem iPad schreiben ohne angesteckte Tastatur nervt, ich bin weg =)

  • http://www.potatocows.com/ ChiefPotato

    Oi, Video Games (ja, die zeitschrift), die hab ich mir damnals imnmer gekauft :D im Zeitalter von schnellem Flatrate Internet und teilweise fast schon zuviel Medienversorgung in manchen Bereichen kommts mir schon fast vor, wie als wärs in nem Paralleluniversum gewesen, wo ich nen Monat auf die nächste Ausgabe wartete und dann manche Artikel sogar mehrmals las, war ja teilweise die einzige Info, die ich zu manchen Spielen für ne ganze Weile erhielt =)
    Die Redaktion war auch super, mei, wielang hab ich nicht mehr super gesagt ausser im Bezug auf Spielenamen =D

  • Anonymous

    Hallo, ich hab hier bei mir eine dsl10000 leitung und es gibt einen trick, wie ich onlive auch aus deutschland spielen kann… Lämmlich morgens um 8-10 uhr versuchen sich mit den onlive servern zu verbinden. Dann erhält man zwar die meldung das sehr hohe latenzen festgestellt wurden, aber diese kann man einfach mit bestätigen überspringen und schon kann man alle onlive spiele testen…. Klar durch die sehr hohen latenzen ist der spielspaß ein wenig getrübt, aber wenn man z.b. Keinen ego shooter oder rennspiel spielt geht das schon ^^ Probiert es einfach mal aus, ich für meinen teil werde mir dort das games pass kaufen sobald die server in deutschland und umgebung stehen :)

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften