von Alex Olma
14. Juni 2011 – 06:45 Uhr

[update] Nokia gegen Apple: Patentstreitigkeiten vorerst ad acta gelegt

IPhoneBlog de Nokia versus Apple

Nokia announced that it has signed a patent license agreement with Apple. The agreement will result in settlement of all patent litigation between the companies, including the withdrawal by Nokia and Apple of their respective complaints to the US International Trade Commission.

The financial structure of the agreement consists of a one-time payment payable by Apple and on-going royalties to be paid by Apple to Nokia for the term of the agreement. The specific terms of the contract are confidential.

Drei Hervorhebungen (von mir): “all patent litigation” sowie “one-time payment” and “on-going royalties” payable by Apple. Eine zusammenfassende Aufstellung der Patentstreitigkeiten fand an dieser Stelle Beachtung.

Der Kampf um Apples Markennamen ‘App Store‘, dem sich kürzlich auch Nokia anschloss, dürfte davon allerdings unberührt bleiben.

Update

Nokia emerges victorious, but this is a sweet defeat for Apple because its competitors — especially those building Android-based devices — will also have to pay Nokia, and most if not all of them will likely have to pay more on a per-unit basis because they don’t bring as much intellectual property to the table as Apple definitely did. So from a competitive point of view, I don’t think Apple loses much.

  • http://twitter.com/traumlos_ schiff in not

    schon lutig wie damals alle auf nokia eingeschlagen haben und nun wird ihnen praktisch rechtgegeben…

    • dermattin

      Wer gibt wem recht und hat sich damals lustig gemacht?

      • http://twitter.com/traumlos_ schiff in not

        damals (ist ja schon lange her, muss 2009 gewesen sein), wurde viel auf nokia rumgeschimpft, von wegen schlechter verlierer blabla.
        nun einigen sie sich und apple bezahlt an nokia geld und eine nutzungsgebühr. woraus ich ehr schließe, dass apple die schlechteren karten hatte, da sie wohl nie freiwillig etwas an einen konkurrenten bezahlen würden.

      • dermattin

        Ok, nur was soll das alles miteinander zu tun haben? Hat Apple auf Nokia rumgeschimpft? Ist Nokia kein schlechter Verlierer mehr, weil sie Patente durchgekriegt haben? Und warum soll Apple nie etwas freiwillig an Konkurrenten bezahlen wollen? Das machen sie doch bei anderen Patenten/Lizenzen auch.

  • Anonymous

    Dann muss die Klage von Nokia ja berechtigt gewesen sein.

  • Mikey

    Wieso nehmen eigentlich alle an dass Apple der klare Verlierer in dem Streit ist? Wie hier http://thisismynext.com/2011/06/14/nokia-and-apple-settle-patent-disputes-apple-to-pay-one-time-fee-and-ongoing-license-fees/ erinnert wird war der Auslöser der Klagewelle einfach dass Apple die von Nokia gewünschten Lizenzkosten als zu hoch erachtete und auch auf das geforderte Cross-licensing nicht eingehen wollte. Gut möglich dass Apple jetzt wie ursprünglich gewünscht niedrigere Lizenzkosten zahlen muss und Nokia auf das Cross-licensing verzichtet da sie nicht mehr darauf angewiesen sind (wg. Microsoft). Damit hätte Apple erreicht was sie ursprünglich wollten. Und Nokia bekommt einen Batzen Geld, dass sie momentan dringender benötigen als früher, und dürften es jetzt deutlich einfacher haben weitere Hersteller zu Lizenzzahlungen zu überzeugen.

  • Pingback: Businessweek: Apple bietet auf Nortel-Patente – iPhoneBlog.de

iPhoneBlog–Social

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften