von Alex Olma
24. Oktober 2011 – 13:54 Uhr

iMessage: Chat und SMS verschmelzen

IPhoneBlog de iMessage

In Deutschland werden so viele SMS wie noch nie verschickt. 2011 seien ersten Schätzungen zufolge jeden Tag 116,9 Millionen Kurzmitteilungen in den deutschen Mobilfunknetzen gesendet worden […] der IT-Branchenverband Bitkom hatte im Mai geschätzt, dass in Deutschland voriges Jahr 41,3 Milliarden SMS verschickt wurden.

Die teuerste Art der Datenübertragung bekommt mit iMessage, einer vorinstallierten und nicht zu löschenden Standard-App auf dem iPhone, endlich ernstzunehmende Konkurrenz. Kurzmitteilungen zwischen iOS-5-Kunden sind damit kostenlos (angezeigt durch die blaue Sprachblase); der gebührenpflichtige SMS-Parasit lässt sich in den Einstellungen sogar komplett ersticken.

Mit Blick auf die aktuellen Mobilfunktarife in Deutschland ist festzustellen, das WhatsApp, Textie und Co. in den letzten Jahren bereits gute Arbeit geleistet haben: Mittlere Vertragsangebote umfassen inzwischen SMS-Flatrate-Pakete, beziehungsweise ermöglichen diese erschwinglich dazu zu buchen. Trotzdem wird geschätzt, dass das Geschäft mit den Kurznachrichten (in Deutschland) noch rund 10-Prozent der Bruttoeinnahmen für Mobilfunkanbieter ausmacht.

Selbst wenn “95-Prozent des Umsatzes mit SMS als operativer Gewinn hängenbleiben“, hindert das (natürlich) nicht daran, sich lauthals zu beschweren:

Das Nutzerverhalten der jungen, technologieaffinen Kunden verändere sich dramatisch, erklärte KPN-Chef Eelco Blok [für die Niederlande]. 85 Prozent hätten das Gratis-SMS-Programm Whatsapp installiert, die Zahl der bezahlten SMS sei in 6 Monaten 16 Prozent eingebrochen.

(Danke, Thomas!)

Ohne Frage: Noch holpert Apples neues System. Warum synchronisieren sich beispielsweise Kurzmitteilungen an meine Mobilfunknummer nicht automatisch aufs iPad, um dort das Gespräch weiterzuführen? Wo bleibt die Desktop-App (mit offenem Protokoll?!), die den Gesprächsfaden wieder aufnimmt?

Nichtsdestotrotz: Sobald sich diese neue iOS-5-Funktion herumgesprochen hat, und abgeklopft ist, mit wem sich über iMessage im Freundes- und Bekanntenkreis (gratis) kommunizieren lässt, ändert sich auch die Kundengewohnheit – zum Besseren.

  • Markus Braschler

    lieber alex damit die iMessages auf iPad und iPhone synchronisiert werden muss man auf beiden Geräten eine eMail-Adresse als Empfangs-(Erreichbarkeits-) Adresse eingeben. Hab mich anfangs auch darüber geärgert… Standardmäßig ist am iPhone nämlich die Telefonnummer als Identifikation für iMessage eingestellt! Du kannst übrigens mehrere Adressen als Empfangsadressen eingeben. 

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Danke für den Hinweis. Diesen kannte ich allerdings schon.

      Mir geht’s um eine Zusammenführung der Nachrichten. Der Empfänger sollte sich nicht darum kümmern müssen, an welche ‘Adresse’ der Absender schreibt. Wir hätten doch die iCloud… ;)

      • Markus Braschler

        Achso, dachte dir wäre das auch unklar. Dass die Nachrichten nicht zusammengeführt werden stört mich auch sehr. Ich dachte mir die nehmen alle Konversationen die ich in der Nachrichten app hab und syncen per iCloud an alle meine iDevices aber weit gefehlt… Apple macht halt auch nicht immer alles auf anhieb richtig ;-)

  • Walter Zivny

    “Warum synchronisieren sich beispielsweise Kurzmitteilungen an meine Mobilfunknummer nicht automatisch aufs iPad” Das tut es. Man muss nur als Absender die Mailadresse aktiviert haben anstatt der Handynummer. Handynummer gibt es ja beim iPad nicht.
    Am einfachsten geht das, wenn man einfach eine Nachricht vom iPad aus verschickt. Damit hat der Empfänger nun zwei Chat-Verläufe von dir am Gerät. Einmal von deiner Handynummer und einmal von deiner Email-Adresse. Wenn nun jemand aber dir eine Nachricht schicken will, dann muss er diese an deinen Mail-Account schicken und nicht die Handynummer!Das blöde ist leider, wenn man im SMS-App einen Empfänger auswählt, dann wird standardmässig nur die Handynummer angezeigt. Lösung des Problems: Umweg über das Adressbuch. Dort kann man im Kontakt auf “Nachricht senden” tippen und danach auswählen ob man die Handynummer oder den Mailkontakt verwenden möchte.Wenn es auch einfacher geht, dann bin ich für alle Tipps dankbar!

  • Stefan

    Diese ganzen Messenger sind ja nicht schlecht, aber wenn ich für jeden Kontakt einen anderen brauche, werden wir auch noch in 10 Jahren SMS benutzen.

  • Marcel

    Die Frage ist warum die Massen an WhatsApp-Usern (ich kenne fast kaum jemanden der ein iPhone hat, aber kein WhatsApp) wechseln sollten? Funktionieren tut WhatApp auch und der Vorteil ist das nicht nur Apple-User in den Genuss von kostenlosen Kurznachrichten kommen.

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Es gibt eine gigantische Zielgruppe, die noch nicht von WhatsApp gehört hat. Die Standard-Installation von iMessage macht für diese Leute den (vielleicht unbewußten) Unterschied.

      Als aktiver WhatsApp-Nutzer muss man natürlich nicht umsteigen.

      • Anonymous

        Apple hat damals versprochen Facetime sei ein offener Standard, den jeder nutzen könne. Ich habe noch keine Dokumentation gefunden bzw. irgendwelche Implementierungen auf Windows geschweige denn anderen Smartphones gesehen.

        Wenn iMessage eine iOS-only Geschichte bleibt ist das zwar schön für alle, die nur solche Freunde haben, aber Nachrichten zum Rest der Welt bleiben weiterhin kostenpflichtig.

        Ich weiß auch nicht, ob es wirklich Leute mit Smartphone gibt, die noch nicht von Whatsapp gehört haben bzw. es nicht installiert haben. Ich kenne keine ;-) … und obwohl es z.B. auch den Facebook Chat (Messenger) oder Google+ (Messenger) mit Desktop App (Webseite) gibt, benutzen alle bevorzugt lieber Whatsapp. Warum auch immer …

    • http://twitter.com/michaelseidl Michael Seidl

      Was ich bei iMessage um Welten angenehmer finde, als bei WhatsApp ist, dass man beim Empfang sofort in die richtige Konversation geschickt wird. Das stört mich an WhatsApp sehr.
      Natürlich besteht das Problem, dass es nicht Plattformübergreifend funktioniert …

  • Pete P

    Die Frage ist auch: Wozu braucht man 3 Apps: iChat, iMessage, Facetime?

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Sehr gute Frage!

    • http://twitter.com/sluft_ Sluft

      …wenn man doch auch alles in eine stecken kann. Siehe unseren Liebling iTunes. Beantwortet das deine Frage?

  • Alexander Tschirk

    Gerade die Synchronisation mit dem iPad hatte ich erhofft.
    Tja, vielleicht mit einem Update. Andererseits könnte ich mir vorstellen, dass man da auch an den Datenverbrauch gedacht hat. Wer weiß…

    • Beat Eisele
      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

        “They’re supposed to, and some do and some don’t. The sporadic or unreliable syncing behavior seems to be most problematic when using iMessage between an iPhone and another iOS device like an iPod touch or iPad”

        Meine Aktivierung steckt seit ein paar Stunden fest…noch läuft das alles nicht rund :) Aber wenn der beschriebene Tipp klappt (und das wurde mir per Mail bestätigt), wäre es auf jeden Fall ein Anfang.

  • Lennart

    Bei mir werden von t-mobile derzeit für zwei iMessage Nachrichten ins o2 Netz 29Cent je iMessage berechnet, warum ist mir schleierhaft. Eine Antwort seitens t-mobile lässt seit mittwoch Abend auf sich warten.

    • Anonymous

      kann eigentlich nicht sein… es sei denn der Empfänger hat kein iOS5. Ob kostenlose iMessage oder SMS entscheidet ja nicht T-Mobile sondern dein iOS Gerät

      • Lennart

        Ja, weiß ich zwar, aber laut iOS anzeige war es eine iMessage. Und eine SMS kostet eig. 19Cent und auch nur, wenn man sein Frei-SMS Kontingent aufgebraucht hat. Habe ich auch nicht. Mal abwarten, was t-mobile dazu sagt.
        http://s14.directupload.net/file/d/2687/6tyos4ao_png.htm

    • shultzie

      Diese 2x 29 Cent sind die Aktivierungskosten für iMessage! Für jedes Mal, wenn iMessage aktiviert wird, verschickt das iPhone eine Aktivierungs-SMS (angeblich nach GB, hab ich irgendwo gelesen), damit die iCloud weiss, dass Du für iMessage verfügbar bist…

  • http://twitter.com/stevlandjudkins stevlandjudkins

    Mir ist es jetzt schon bestimmt 5 mal passiert dass anstatt einer iMessage eine SMS gesendet wurde. Jeweils von meine iPhone 4 (t-mobile) zu einem iPhone 4S (O2). Teilweise wurde es als iMessage abgesendet, nur um dann 30 Sekunden später plötzlich doch eine SMS zu sein. Bei beschränktem SMS Kontingent ist das sehr ärgerlich.

    • http://twitter.com/michaelseidl Michael Seidl

      Dafür ist der Schalter verantwortlich, der vom Alex als “SMS ausschalten Knopf” bezeichnet wurde. Der “Als SMS senden” Schalter ist aber genau für dieses Problem verantwortlich. Man kann mit anderen Personen natürlich weiterhin SMS schreiben, nur werden nicht zugestellte iMessages nicht als SMS geschickt.

      • http://twitter.com/stevlandjudkins stevlandjudkins

        Hervorragend! Vielen Dank! Es zeigt sich mal wieder, wie so oft: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. :)

  • Nothing

    Wenn man bedenkt das SMS früher mal kostenlos waren (zu Beginn der Handy Zeiten) und eigentlich nur ein Nebenprodukt der Handyverbindung sind ist es schon dreist bis zu 19cent zu verlangen.

  • teddy

    hi leute, ich habe heute das update iOS 5 auf meinem 3GS instaliert, jetzt ist meine gekaufte musik weg, leider habe ich bei itunes keinen keine hinweise auf meine datei gefunden. könnt ihr mir irgendwie weiterhelfen?

  • angelina.leenen

    Hallo Leute,
    habe mir vorhin auch die neue Iphone Version Heruntergeladen, verstehe das aber alles nicht so ganz also zahle ich jetzt einmalig für jeden Kontakt der iMessage verwendet 29 Cent?
    dann was ist iOs5??
    icloud was ist das den bitte?
    habe Angst vor einer hohen Rechnung, bitte mailt mir :(
    Freunde die aber die neue VErison nicht haben den kann ich noch normal über meine Base sms flat kostenlos schreiben ne??
     
    Lieben Gruß

  • Pingback: ‘Type2Phone’ – der Mac als Bluetooth-Tastatur – iPhoneBlog.de

  • Pingback: 19 Jahren waren genug: Die Bezahl-SMS schreibt sich ab. – iPhoneBlog.de

  • Ann-kristin-mueller

    ich habe zwar den neusten ipod touch aber imessage nicht als standard app,   kann ich den irgendwei darauf machen ?      danke im voraus

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Die Anwendung heißt weiterhin ‘Nachrichten’. Hast du iOS 5.01 aufgespielt?

  • Iphone484

    Warum kann man seit dem ios5 Update (wenn man imessage benutzt)keine älteren nachrichten mehr lesen sondern erst wenn man welche gelöscht hat, erscheinen wieder ein paar ältere Nachrichten! Ist das eine Einstellungssache? Vielen Dank vorab!!

    • Color Drack

      Das gleiche Thema beschäftigt mich auch! Hab schon mit der Apple-Hotline telefoniert. Die konnten mir auch nicht helfen – dieses Problem haben sie noch nie gehört!!! In den Einstellungen finde ich auch nichts???

  • Ulrich

    Hi, 
    Mich frustriert iMessage. 70% der iMessages werden bei mir nicht übermittelt. Zwar kann man sie dann manuell als SMS schicken, aber das Nichtverschicken muß man erst mal mitbekommen. Und auch wenn man es mitbekommt, das nochmal verschicken kostet Zeit. 
    Und somit ist iMessage eben für mich eine Verschlimmbesserung und gehört (bis diese Fehler behoben sind) abgeschaltet. 
    (Einstellungen/Nachrichten/iMessage)

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften